hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen  (Gelesen 1962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ghostwriter

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 777
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #15 am: 21. Mai 2020, 12:54:06 »
@ schnabeltier,

Zitat von: Schnabeltier am 21. Mai 2020, 11:14:36
Die Stromkosten als Raumkosten wurden auch generell anerkannt.  Nur die MwSt. nicht.

....und genau darauf zielt die Nachfrage von "@orakel":

Zitat von: Orakel am 21. Mai 2020, 09:25:26
Was sagt denn dein privater Steuerberater/Buchführer dazu?

Ich wiederhole die Frage mal: "Was sagt dein Buchhalter dazu?"

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1923
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #16 am: 21. Mai 2020, 13:03:44 »
Zitat von: Schnabeltier am 21. Mai 2020, 11:14:36
Das Arbeitszimmer wird ausschließlich zu beruflichen Zwecken genutzt wird und dient als Mittelpunkt meiner betrieblichen Tätigkeit. Was auch vom FA in der Form so anerkannt ist.
Die Buchhaltung wurde nach Steuerrecht vorgenommen und die Kosten wie:
- Miet-, Neben- und Heizkosten
- Stromkosten
wurden anteilig auf den Raum in Abzug vom Gewinn gebracht und die MwSt. vermindert in erster Linie die Umsatzsteuerzahllast.

Im SGB II vermindert die Vorsteuer nicht in erster Linie die Umsatzsteuerzahllast, weil es auf die tatsächliche Zahlung ankommt. Die Vorsteuer wird den Ausgaben zugeordnet und vermindern direkt den Gewinn.


Falls der SB noch keinen abschließenden Bescheid erlassen hat zu seiner geänderten aEKS, würde ich u. a. mit dieser Argumentation einen Widerspruch ankündigen, falls er bei diesen Änderungen bleibt und nicht deine tatsächlichen, belegbaren Ausgaben berücksichtigt. Auch zu den anderen Punkten würde ich natürlich etwas schreiben.

Die Daten von Kunden darfst du schwärzen, ob du die von Dienstleistern schwärzen darfst - eigentlich gibt es keinen Grund, warum die sichtbar sein müssen. Der Text, was du gekauft hast, der ist relevant und muss sichtbar sein. Ich würde daher schreiben, dass diese Daten nicht leistungsrelevant sind und es daher eine unnötige und unzulässige Datenerhebung ist.

Die fehlende monatliche Zuordnung ist am Ende zweitrangig, da am Ende sowieso der Durchschnitt hergenommen wird. Du kannst höchstens anmerken, dass du seine Änderungen dadurch gar nicht mehr nachvollziehen kannst, da auch keine Erläuterungen dabeistehen (vermute ich mal).

Wenn du bei Telefon- und Internetkosten die tatsächlichen betrieblichen Kosten belegen kannst, muss er diese hernehmen. Wenn du den Anschluss auch privat nutzt, nur 50% der Gesamtkosten.

Die Vorsteuer muss er natürlich mit hineinnehmen.

Hat er eine Begründung angegeben, warum er die Rechnung des Steuerberaters nicht anerkannt hat, außer dass der Name geschwärzt war?

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #17 am: 21. Mai 2020, 17:49:34 »
Die Vorsteuer wird den Ausgaben zugeordnet und vermindern direkt den Gewinn.

Ist doch rechtlich korrekt. Wo liegt das Problem?

2. Meine Buchführung lasse ich privat machen. Betrifft dann auch die EKS. Sind 1-2 Stunden im Monat. Also 15-30 €.

Schäbig! Für einen Selbständigen entspricht das unter dem Strich noch nicht einmal dem gesetzlichen Mindestlohn. ICH würde für einen solch mickrigen Stundensatz nicht arbeiten, auch nicht für gute Freunde. Im Übrigen lasse ich auch nicht für solche Stundenhonorare arbeiten ...

Die Entlohnung ist alleinig Sache zwischen mir und dem der mir die Buchhaltung macht. Auch für was ich ihn genau ist alleine meine Sache.

Stimmt! Macht die Sache aber nicht besser ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #18 am: 21. Mai 2020, 19:15:23 »
Die te wird ihren selbständigen Buchhalter nicht mit vorgehaltener Pistole zum Niedriglohn gezwungen haben.

Deine Einstellung @Orakel ist durchaus ehrenhaft aber, es ist die Angelegenheit der te und ihres Buchhalter.es gibt viele Buchhalter die von zu Hause aus arbeiten und kontieren und alles sonstige rund um die Buchführung erledigen
Es ist ein ganz normaler Vorgang.



@Schnabeltier
Es ist aber natürlich etwas komisch hier den Namen zu schwärzen. Das macht ein etwas eigenartigen Eindruck nach außen..diesen Punkt würde ich mit deinem Buchhalter besprechen und eine Steuernummer muss er haben. Egal ob gewerblich oder freiberuflich hat man eine Steuernummer

Aber da hat dich Blaumeise bereits gefragt ob es noch andere Gründe gibt die Rechnung nicht anzuerkennen.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #19 am: 21. Mai 2020, 19:21:56 »
Zitat von: Angie69 am 21. Mai 2020, 19:15:23
Die te wird ihren selbständigen Buchhalter nicht mit vorgehaltener Pistole zum Niedriglohn gezwungen haben.

Es soll ja sogar Selbständige geben, die nach erfolgter Dienstleistung kein Geld sehen, somit Arbeit für 0 Euro geleistet haben.

Offline Schnabeltier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 94
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #20 am: 21. Mai 2020, 21:38:47 »
Zitat von: blaumeise am 21. Mai 2020, 13:03:44
Falls der SB noch keinen abschließenden Bescheid erlassen hat zu seiner geänderten aEKS,
Es handelt sich bereits um den abschließenden Verwaltungakt.
Zitat von: blaumeise am 21. Mai 2020, 13:03:44
ob du die von Dienstleistern schwärzen darfst - eigentlich gibt es keinen Grund, warum die sichtbar sein müssen.
Sehe ich grundsätzlich auch so. Eine Anfrage an den Landesdatenschutzbeauftragten (Weil Optionskommune) geht dieses Wochenende noch raus. Rechnungen von großen Unternehmen wie Telekom etc. habe ich auch nicht geschwärzt. Hier handelt es sich aber um eine Privatperson, da will ich wie bei meinen Kunden dem Datenschutz auch einen anderen Stellenwert zuschreiben. Ich denke auch nicht, dass Daten Dritter in der Form nötig sind. Auch lässt sich ja auch mit der EÜR für das Jahr 2019 die Ausgaben und Einnahmen in der Summe überprüfen, da Einnahmen und Ausgaben identisch sind. Hier wird nicht getrickst. Sämtliche Angaben sind korrekt.

Zitat von: blaumeise am 21. Mai 2020, 13:03:44
Hat er eine Begründung angegeben, warum er die Rechnung des Steuerberaters nicht anerkannt hat, außer dass der Name geschwärzt war?
Begründet wurde dies nur mündlich über das Fallmanagement. Worte sind aber geduldig. Im Bescheid selbst ist nur davon die Rede, das lediglich Ausgaben anerkannt worden sind die auch durch Belege nachgewiesen wurden. Nichts davor und nichts dahinter.
Den Widerspruch habe ich jetzt erst einmal noch nicht eingereicht. Sind immer noch dabei herauszufinden und zu puzzeln was eigentlich alles wie schief gegangen ist. Werde denke ich erst einmal den Weg der kombinierten Fach- und Dienstaufsichtsbeschwerde gehen. Zusätzlich mal schriftlich anfragen warum die Kosten nicht anerkannt worden sind. Zumindest wenn sich keine andere Idee ergibt.
Ich kann ja verstehen, dass durch die Corona-Zeit Mehrarbeit entsteht und Fehler passieren können. Ich kann auch grundsätzlich verstehen das Fehler menschlich sind. Was hier aber gelaufen ist für mich einfach nur unprofessionell, wenn nicht sogar schlampig. Denke dass über das Wochenende alle Fehler aufgetaucht sind.

Zitat von: Angie69 am 21. Mai 2020, 19:15:23
Es ist aber natürlich etwas komisch hier den Namen zu schwärzen. Das macht ein etwas eigenartigen Eindruck nach außen..diesen Punkt würde ich mit deinem Buchhalter besprechen und eine Steuernummer muss er haben. Egal ob gewerblich oder freiberuflich hat man eine Steuernummer
Ja, für eine gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit wird eine Steuernummer benötigt. Hier liegt aber weder eine gewerbliche noch eine freiberufliche Tätigkeit vor. Sondern eine reine private Dienstleistung. Für eine solche wird keine eigene Steuernummer benötigt. Die Tätigkeit ist nicht gewinnorientiert angelegt. Was bei einem höherem "Lohn" eben auch so eingestuft werden könnte. Auch vom Finanzamt gab es die Rückmeldung, dass wenn sich die Tätigkeit auf meine Person beschränkt, sich in der genannten Höhe befindet eben keine gewerbliche Tätigkeit vorliegt.
Ich hoffe dass dieser Part endlich erledigt ist.

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #21 am: 21. Mai 2020, 21:46:56 »
Zitat von: Schnabeltier am 21. Mai 2020, 21:38:47
Auch vom Finanzamt gab es die Rückmeldung, dass wenn sich die Tätigkeit auf meine Person beschränkt, sich in der genannten Höhe befindet eben keine gewerbliche Tätigkeit vorliegt.
Ob eine Gewerbetätigkeit vorliegt oder nicht, beurteilt aber nicht das Finanzamt, sondern das Gewerbeamt am Wohnsitz der betreffenden Person oder auch die zuständige Gewerbeaufsicht der Kreisbehörde.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #22 am: 21. Mai 2020, 22:05:40 »
Naja das Finanzamt kann durchaus entscheiden und das Gewerbeamt muss das dann akzeptieren. Wenn sie es auch nicht mit Begeisterung tun.


Allerdings muss die Steuernummer da sein ansonsten stimmt da was nicht und logisch akzeptiert das Jobcenter die Rechnung ohne Name und als Privatrechnung nicht. Hier müssen ordentliche Rechnungen her.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #23 am: 21. Mai 2020, 22:09:14 »
Zitat von: Angie69 am 21. Mai 2020, 22:05:40
Naja das Finanzamt kann durchaus entscheiden und das Gewerbeamt muss das dann akzeptieren.
Spannende Aussage, die du gesetzlich bestimmt belegen kannst, dass das Finanzamt in Gewerbeangelegenheiten zuständig ist.

... und im Gegenzug wird das Gewerbeamt dir sicherlich mitteilen, ob du die Einkünfte versteuern mußt?  :lachen:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #24 am: 21. Mai 2020, 22:29:18 »
Ich habe 30 Jahre lang Selbständige falsch beraten und keiner hat's gemerkt ... bis @Angie69 kam ...  :lol:

In den Finanzämtern und Gewerbeämtern sitzen aber auch Deppen ...   :lachen:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #25 am: 21. Mai 2020, 22:32:37 »
Zitat von: Orakel am 21. Mai 2020, 22:29:18
Ich habe 30 Jahre lang Selbständige falsch beraten und keiner hat's gemerkt .
Ja, vielleicht hast du im falschen Teil Deutschlands gelebt.  :lachen:

Zitat von: Orakel am 21. Mai 2020, 22:29:18
In den Finanzämtern und Gewerbeämtern sitzen aber auch Deppen ... 
... was sich hoffentlich bald ändern wird, wenn sie hier im Forum nachlesen.  :cool:

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #26 am: 21. Mai 2020, 22:33:21 »
Ich habe es selbst erlebt.

Aber habe dir etwas heraus gesucht

Zitat

Das ist nicht immer ganz einfach, die letzte Entscheidung, ob ein Unternehmer sich als Gewerbebetrieb oder Freiberufler ansehen darf, trifft das Finanzamt, das aufgrund bestimmter Kriterien die Einteilung der Selbstständigen vornimmt. Die Zuordnung entscheidet beispielsweise auch darüber, ob ein Unternehmer Gewerbesteuer zahlen muss oder nicht.




Zitat
als freiberuflich einzuordnen sind. Dazu zählen beispielsweise Ärzte, Rechtsanwälte, Ingenieure, beratende Volks- und Betriebswirte, Steuerberater, Heilpraktiker, Krankengymnasten, Journalisten, Dolmetscher und ähnliche Berufe. Der Katalog ist nicht vollständig
Bei vergleichbaren Berufen entscheidet das Finanzamt im Einzelfall.


https://www.selbststaendig.de/unterschied-gewerbe-anmelden-freiberufler


Anmerkung: geht man zuerst zum Gewerbeamt werden die einem natürlich sagen dass man ein Gewerbe ist (außer bei den eindeutigen Freiberufler)
Geht man zuerst zum Finanzamt kann es ganz anders aussehen.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #27 am: 21. Mai 2020, 22:50:59 »
 :lol: :lachen: :lol: :lachen: :lol: :lachen:

Und wenn man zuerst auf's Standesamt geht, kann es wieder ganz anders aussehen ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #28 am: 21. Mai 2020, 23:01:01 »
Es war klar dass du nicht zugeben kannst wenn du etwas Neues erfährst und es ins lächerliche ziehst.
Aber ich habe es nicht nötig weiter Erklärungen zu liefern.

Die te steht mit ihren Problemen im Mittelpunkt
Und sie muss sich da mit ihrem Buchhalter zusammen setzen bezüglich der Rechnung. Er soll ordentliche Rechnung erstellen mit Steuernummer und Nummerierung und gut ist
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Re: Problem - Ausgaben beim abschließenden EKS wurden rausgerstrichen
« Antwort #29 am: 21. Mai 2020, 23:10:38 »
DU musst mir meinen Job ganz sicher nicht erklären!

Und sie muss sich da mit ihrem Buchhalter zusammen setzen bezüglich der Rechnung. Er soll ordentliche Rechnung erstellen mit Steuernummer und Nummerierung und gut ist

Wenn der Buchhalter die Dienstleistung als Privatperson (meinetwegen in Nachbarschaftshilfe oder als Freundschaftsdienst) erbringt, dann hat er keine Steuernummer! Wenn sein Einkommen weniger als 410 Euro im Jahr beträgt, dann ist er noch nicht einmal einkommensteuer(-erklärungs)pflichtig.

Das heißt aber nicht, dass seine Tätigkeit nicht als Gewerbetätigkeit einzustufen wäre, denn die Tätigkeit ist zB auf Dauer angelegt und es besteht Gewinnerzielungsabsicht. Diese Beurteilung obliegt dem zuständigen Gewerbeamt, wobei es absolut irrelevant ist, ob das Gewerbeamt "zuerst aufgesucht" wird.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)