Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung  (Gelesen 829 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline katanien

  • neu dabei
  • Beiträge: 8
Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« am: 19. Mai 2020, 07:13:32 »
Hallo, mir wurde leider gekündigt.
Jetzt folgendes, ich habe vom Jobcenter noch keine Eingliederungsvereinbarung mit Kostenerstattungsklausel für Bewerbungen.
Werden Bewerbungen vor Unterschrift einer EGV erwartet, wenn gekündigt wurde?
Jetzt bitte nicht falsch verstehen, ich würde mich auch sofort wieder bewerben, aber es sind noch keine Sachen geklärt und wegen der Krise kann ich meinen SB nicht erreichen. Das wird zwei Wochen dauern, da mir gesagt wurde, die Jobcenter wären nach der Krise überfordert mit neuer Arbeitslosenwelle.
Sollte ich mich trotzdem schon bewerben? Dann würde ich aber keine Kosten erstattet bekommen?

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10212
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #1 am: 19. Mai 2020, 07:25:33 »
Ob es Dir zusteht?
Willst Du eine neue Stelle finden?
Du würdest Dich tatsächlich nicht bewerben, wenn Dir niemand einen Euro gibt für den erhöhten Stromverbrauch?
Nein, wenn es nicht vereinbart ist, hast Du kein einklagbares Recht darauf. Aber Du darfst Dir alleine die Schuhe zubinden.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Online Ghostwriter

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 678
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #2 am: 19. Mai 2020, 07:30:50 »
Es ist doch deine Zukunft!

Was kostet es dich wirklich, eine Bewerbung zu schreiben und zu versenden (per Brief, per Email, etc.)?

Willst du dir wirklich deine Zukunft verbauen, jetzt auf ein paar Euro Kosten zu schauen? Stell´ einfach einen Kostenantrag auf Übernahme der Bewerbungskosten und dann .....schreib´ deine Bewerbungen.
« Letzte Änderung: 19. Mai 2020, 08:25:57 von Ghostwriter »

Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4426
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #3 am: 19. Mai 2020, 07:45:31 »
Ich empfehle Bewerbungen per E-Mail zu versenden bis eine EGV mit VB-Regelungen vorliegt.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10212
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #4 am: 19. Mai 2020, 07:49:07 »
Ich empfehle Bewerbungen per E-Mail zu versenden bis eine EGV mit VB-Regelungen vorliegt.
Gibt es AG, die die Papierform vorziehen bzw. sie ausdrücklich wünschen? Habe seit 1989 kein Papier mehr verschickt (okay, suche auch erst seit den 0ern).
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6909
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #5 am: 19. Mai 2020, 08:04:49 »
Ich finde die Frage nicht ungerechtfertigt. Es geht ja nicht nur um die Bewerbung sondern auch um Fahrtkosten zu Bewerbungsgesprächen


Ich würde auf jeden Fall einen Antrag vorher stellen, nachträglich wird nichts erstattet
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17850
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #6 am: 19. Mai 2020, 08:35:52 »
Es geht ja nicht nur um die Bewerbung sondern auch um Fahrtkosten zu Bewerbungsgesprächen

Ich dachte bisher, einem Vorstellungsgespräch muss erst einmal eine Bewerbung vorausgehen ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6909
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #7 am: 19. Mai 2020, 08:45:22 »
@katanien

Hast du denn einen Antrag auf Erstattung von Bewerbungskosten gestellt?

Um Regelsatz sind Bewerbungskosten nicht enthalten.

Wenn du dich online bewerben kannst, sprich dir tatsächlich  Kosten entstehen würde ich dies natürlich tun. Aber sobald du Kosten für zb Bewerbungsbilder, Führungszeugnis usw hast vorher Antrag stellen.
Kommt es zum Bewerbungsgespräch auch sofort vorher Antrag stellen
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17850
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #8 am: 19. Mai 2020, 09:05:10 »
Daher:

Ich empfehle Bewerbungen per E-Mail zu versenden bis eine EGV mit VB-Regelungen vorliegt.

Ist aber wahrscheinlich wieder einmal viiiieeeel zu unkompliziert ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6909
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #9 am: 19. Mai 2020, 10:16:24 »
Hier sind noch ein paar Infos

https://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/bewerbungskostenerstattung/#Antrag-auf-Erstattung-der-Bewerbungskosten-Ist-ein-Formular-noetig

Auch dort und auch auf den Seiten des Jobcenter wird betont nur wenn vorher ein Antrag gestellt wurde erhält man Geld erstattet

Bitte beachte dies @katanien damit du dich nicht im Nachhinein ärgerst.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17850
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #10 am: 19. Mai 2020, 10:29:24 »
Welche Kosten fallen denn bei einer Bewerbung per eMail an?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10212
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #11 am: 19. Mai 2020, 10:32:16 »
Strom, PC-Abnutzung, Strom, Tastaur-Abnutzung, Strom, Mouse-Abnutzung, Strom, PC-Reparaturkosten, Bildschirmabnutzung, Strom.
Das alles ist nicht zu unterschätzen! Und nicht im Regelsatz enthalten -> Interesse des JC!
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Online a_good_heart

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 126
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #12 am: 19. Mai 2020, 10:34:33 »
Gibt es AG, die die Papierform vorziehen bzw. sie ausdrücklich wünschen?

Sehr oft von kommunalen/städtischen Arbeitgebern, auch bei Stellenausschreibungen von Land/Bund wird meist schriftlich in Papierform verlangt.
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont... (Konrad Adenauer)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6909
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #13 am: 19. Mai 2020, 10:40:59 »
@Orakel und @Nevada

Warum redet ihr dagegen das der te informiert wird vorher Anträge stellen zu müssen?
Zudem seit wann sind Bewerbungskosten im Regelsatz enthalten?

Keiner rät ihm ab wenn möglich sich zu bewerben aber verhindert bitte nicht eine komplette Information.

Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen

Zitat

§ 4 Verbotene Inhalte
Im Forum verboten sind:

4. absichtliche oder fahrlässige Falschinformationen,
https://hartz.info/index.php?action=custom;show=terms
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online AlterGaul

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1032
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #14 am: 19. Mai 2020, 10:42:28 »
Sehr oft von kommunalen/städtischen Arbeitgebern, auch bei Stellenausschreibungen von Land/Bund wird meist schriftlich in Papierform verlangt.
Hast du da Beispiele? Da du von sehr oft schreibst, gehe ich mal davon aus, dass du in den überwiegenden Fällen meinst. Also in mindestens 8 von 10 Fällen.
Setze doch bitte mal die Links von bund.de hier rein, die deine Behauptung untermauern.
"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson