Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung  (Gelesen 830 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2214
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #15 am: 19. Mai 2020, 10:47:27 »
Zitat von: Angie69 am 19. Mai 2020, 10:40:59
Warum redet ihr dagegen das der te informiert wird vorher Anträge stellen zu müssen?
Ich erkenne nicht, dass sich beide User dafür aussprechen, dass der TS vorher keine Anträge zur Kostenübernahme stellt. Nur müssen diese bei einer Online-Bewerbung auch nachgewiesen werden.

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17850
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #16 am: 19. Mai 2020, 10:49:58 »
Warum redet ihr dagegen das der te informiert wird vorher Anträge stellen zu müssen?

Wo steht das, in welchem Beitrag?

Die Frage lautet, welche Kosten bei einer Bewerbung per eMail anfallen. Natürlich steht es dem TE frei, Bewerbungen zurückzustellen und erst einmal Korrespondenz mit dem Jobcenter zu führen.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6909
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #17 am: 19. Mai 2020, 11:02:26 »
Dann passt es ja wenn es falsch rüber gekommen ist.



„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17850
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #18 am: 19. Mai 2020, 11:07:46 »
Vielleicht solltest du weniger auf Benutzernamen achten, sondern vielmehr auf INHALTE ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6909
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #19 am: 19. Mai 2020, 11:20:42 »
Ich möchte mit dir keine Diskussion anfangen bitte dich aber genau um das Gleiche siehe Antwort 7 und 8.
Belassen wir es aber einfach dabei oder diskutieren in einem Extrathema wenn gewünscht

Wichtig ist der te hat die kompletten notwendigen Informationen darüber was ihm zusteht und was er beachten muss
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Karola

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #20 am: 22. Mai 2020, 10:36:01 »
Fahrtkosten habe ich immer erhalten, wenn ich zum Termin mußte. Diese bekam ich in Form von Fahrttickets der VAG. Mußte manchmal im Gespräch daran erinnern, was nicht weiter schlimm war.
Bewerbungskosten sind mir erklärt worden, gibt es nicht mehr. Egal ob ich mich in Papierform oder per EDV bewerbe. Ich bewerbe mich nur noch per Mail oder registriere mich online.
Wenn man bedenkt, dass die Druckerpatronen mittlerweile schon fast 40 € kosten ... bin ich schon dafür, dass da wieder ein Beitrag zur Bewerbung von den JC geleistet werden.

Online Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2214
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #21 am: 22. Mai 2020, 10:42:46 »
Zitat von: Karola am 22. Mai 2020, 10:36:01
Bewerbungskosten sind mir erklärt worden, gibt es nicht mehr
Gibt es bei dir keine EGV?

Offline maiqi

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 150
  • ja, das ist eine Kuh am Strand :D
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #22 am: 22. Mai 2020, 11:27:32 »
Zitat von: Karola am 22. Mai 2020, 10:36:01
Bewerbungskosten sind mir erklärt worden, gibt es nicht mehr
Gibt es bei dir keine EGV?

scheinbar nicht:
Zitat
Hallo, mir wurde leider gekündigt.
Jetzt folgendes, ich habe vom Jobcenter noch keine Eingliederungsvereinbarung mit Kostenerstattungsklausel für Bewerbungen.
Werden Bewerbungen vor Unterschrift einer EGV erwartet, wenn gekündigt wurde?
Jetzt bitte nicht falsch verstehen, ich würde mich auch sofort wieder bewerben, aber es sind noch keine Sachen geklärt und wegen der Krise kann ich meinen SB nicht erreichen. Das wird zwei Wochen dauern, da mir gesagt wurde, die Jobcenter wären nach der Krise überfordert mit neuer Arbeitslosenwelle.
Sollte ich mich trotzdem schon bewerben? Dann würde ich aber keine Kosten erstattet bekommen?

Und ja, es wird sicher erwartet, denn: du bist ja wahrscheinlich noch in der Kuendigungsfrist beschaeftigt bzw. freigestellt/Resturlaub (lese jetzt nichts anderes heraus, korrigiere mich wenn nicht) etc... das heist du hast noch Einkommen ergo also die Moeglichkeit aus eigenen Mitteln dich zu bewerben. Man wartet nicht erstmal den Termin beim SB und anschliesenden Leistungsbezug ab um damit anzufangen eine neue Stelle zu suchen.
Bist du dann erst einmal im Leistungsbezug gibts sicher auch wieder EGV und Kostenerstattung fuer Bewerbungen...

Und: auch ohne gesicherte Kostenerstattung hast alles Notwendige zu tun, deine Beduerftigkeit zu verringern, nottfalls eben online oder telefonisch (man hat ja meisst Flat heutzutage)

Jetzt nichts zu tun nur weil einem der SB noch keinen Druck macht ist eher unsinnig ...

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10212
Re: Bewerbungen ohne finanzielle Unterstützung
« Antwort #23 am: 22. Mai 2020, 13:39:26 »
Zitat von: maiqi am 22. Mai 2020, 11:27:32
scheinbar nicht
@Karola hat nur gekapert, um sie geht es hier nicht.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.