Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Frage zum Weiterbewilligungsantrag  (Gelesen 548 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline benny-2020

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Frage zum Weiterbewilligungsantrag
« am: 21. Mai 2020, 13:18:32 »
Hallo
Bin Neu hier und habe ein Problem.

Mein Arbeitslosengeld 2 Bescheid läuft zum 30.05.2020 aus.
Anfang Mai habe ich beim Jobcenter wegen einem Weiterbewilligungsantrag nach gefragt , mir wurde gesagt das ich momentan keinen benötige und die Leistungen Automatisch verlängert werden.

Als ich aber keinen Bescheid bekommen habe habe ich erneut Angerufen.
Wieder die Aussage sie benötigen keinen Antrag warten Sie aug Ihren Bescheid.
Als immer noch kein Bescheid kam nochmal angerufen.
Es wurde mir gesagt warten sie ab die Bescheide gehen diese Woche raus.

Eine Stunde später bekomme ich einen Anruf.
Ich hätte ja gar keinen Weiterbewilligungsantrag gestellt daher könne es nicht Bearbeitet werden.
Ich solle schnell Online den Antrag stellen.
Da habe ich Gesagt was mir mindestens 3 mal gesagt wurde und habe mich Beschwert.
Dann Plötzlich hieß es ja ich habe doch keinen Antrag verlangt sondern Kontoauszüge.

Ich habe kein Problem Kontoauszüge einzureichen nur das die kurz bevor die Gelder Raus gehen damit kommen ist Ärgerlich.
Auf meine frage ob den Pünktlich Geld für Juni kommen würde hieß es kann ich ihnen nicht versprechen.
Als ob es meine Schuld wäre.

Meine frage
Auf der Seite vom Jobcenter steht das weiterbewilligungsanträge Automatisch auf Basis der Bisherigen Unterlagen verlängert werden.
Muss ich Überhaupt Kontoauszüge momentan einrecihen ?
Es sind doch Unterlagen die auf bisherigen Basis bearbeitet werden sollten.
Oder liege ich da Falsch.


Online Harald53

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 132
Re: Frage zum Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #1 am: 21. Mai 2020, 20:25:45 »
Das ist normal beim JC wenn du da 3 mal anrufst bekommst du auch 3 verschiedene Antworten  :grins:

Deshalb ruft man da auch nicht an sondern sendet sein Anliegen am besten nachweislich entweder per Fax oder Post.
Alles andere ist wie du siehst Zeitverschwendung.

Was dir am Telefon gesagt wird kannst du im Zweifel nie nachweisen und es wird immer heißen, dass haben wir so nicht gesagt oder ähnlich.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2709
Re: Frage zum Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #2 am: 21. Mai 2020, 20:40:05 »
Hinweis zu Weiterbewilligungen (02.04.2020)
Betroffene, deren Weiterbewilligung im Zeitraum 01.04.2020 bis 31.08.2020 beginnen würde und die 2 Wochen vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraumes noch keinen Weiterbewilligungsbescheid erhalten haben, sollten dann unter Hinweis auf § 67 Abs. 5 SGB II zur Wahrung ihres Leistungsanspruches und in Vorbereitung auf eventuell notwendig werdenden Rechtsschutz formlos einen Weiterbewilligungsantrag stellen.
Ergänzung (08.04.2020): Ab 01.05.2020 sollen Weiterbewilligungen bis 31.08.2020 vollautomatisch erfolgen (Quelle).
https://hartz.info/index.php?topic=121895.0
Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Offline benny-2020

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Frage zum Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #3 am: 22. Mai 2020, 22:55:59 »
Wenn doch Automatisch verlängert werden soll laut Gesetz
Darf man doch auch keine Kontoauszüge oder sonstige Unterlagen verlangen .

Oder Verstehe ich es Falsch

PS : habe heute die Kontoauszüge Online eingereicht.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2709
Re: Frage zum Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #4 am: 23. Mai 2020, 06:42:02 »
Es betrifft nur Vermögen bis 60.000 Euro
Zitat
Als Vermögen gelten Bargeld oder sonstige liquide Mittel.
Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Offline benny-2020

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Frage zum Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #5 am: 23. Mai 2020, 23:00:54 »
welches Vermögen
Habe kein Vermögen
Habe auch kein Erstantrag gestellt.
Und habe ja beim letzten Antrag Kontoauszüge eingereicht.
Diese sollten Laut Gesetz die Basis zum Weiterbewilligen genutzt werden.
Natürlich nur vorübergehend.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16375
  • Optionskommune
Re: Frage zum Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #6 am: 24. Mai 2020, 13:50:16 »
benny-2020

Zitat von: benny-2020 am 22. Mai 2020, 22:55:59
Darf man doch auch keine Kontoauszüge oder sonstige Unterlagen verlangen .
Genau
Mach am besten noch folgendes:
https://hartz.info/index.php?topic=121895.0
Zitat
Hinweis zu Weiterbewilligungen (02.04.2020)
Betroffene, deren Weiterbewilligung im Zeitraum 01.04.2020 bis 31.08.2020 beginnen würde und die 2 Wochen vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraumes noch keinen Weiterbewilligungsbescheid erhalten haben, sollten dann unter Hinweis auf § 67 Abs. 5 SGB II zur Wahrung ihres Leistungsanspruches und in Vorbereitung auf eventuell notwendig werdenden Rechtsschutz formlos einen Weiterbewilligungsantrag stellen.
Ergänzung (08.04.2020): Ab 01.05.2020 sollen Weiterbewilligungen bis 31.08.2020 vollautomatisch erfolgen (Quelle).
formlos > Also einen Zweizeiler in dem du die § übernimmst und die Forderung sofort einen positiven Bewilligungsbescheid zu erstellen und die Zahlung des ALG 2 zu leisten.
Kannst du ja auch online machen dann haben die das Morgen!

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)