hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?  (Gelesen 1469 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #15 am: 16. Mai 2020, 18:35:05 »
Versuche das ganze etwas entspannt zu sehen, vorallem wenn es in der Vergangenheit keine Kritikpunkte gab oder Gespräche mit dir, dass man mit deiner Leistung absolut unzufrieden war.

Offline a_good_heart

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 322
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #16 am: 16. Mai 2020, 18:55:40 »
Hallo,
der Text auf der Rückseite befindet sich auf jeder Anhörung und ist nicht individuell für dich  :zwinker:

(mein Text ist noch die ältere Version, wo mehr als 30% möglich war!)


Ich hatte den Versuch der Sanktion mit einem Antwortschreiben erfolgreich abgewehrt... :cool:
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont... (Konrad Adenauer)

Offline ratzfatzaufgeregt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #17 am: 16. Mai 2020, 18:58:45 »
Ich werde mich hier wieder melden, wenn sich was änderte.
« Letzte Änderung: 16. Mai 2020, 19:21:52 von ratzfatzaufgeregt »

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3114
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #18 am: 16. Mai 2020, 20:02:32 »
schauen wir mal was in dem zitierten § 24 des JC steht.

§ 24
Anhörung Beteiligter

(1) Bevor ein Verwaltungsakt erlassen wird, der in Rechte eines Beteiligten eingreift, ist diesem Gelegenheit zu geben, sich zu den für die Entscheidung erheblichen Tatsachen zu äußern.

(2) Von der Anhörung kann abgesehen werden, wenn
   1.    eine sofortige Entscheidung wegen Gefahr im Verzug oder im öffentlichen Interesse notwendig erscheint,
   2.    durch die Anhörung die Einhaltung einer für die Entscheidung maßgeblichen Frist in Frage gestellt würde,
   3.    von den tatsächlichen Angaben eines Beteiligten, die dieser in einem Antrag oder einer Erklärung gemacht hat, nicht zu seinen Ungunsten abgewichen werden soll,
   4.    Allgemeinverfügungen oder gleichartige Verwaltungsakte in größerer Zahl erlassen werden sollen,
   5.    einkommensabhängige Leistungen den geänderten Verhältnissen angepasst werden sollen,
   6.    Maßnahmen in der Verwaltungsvollstreckung getroffen werden sollen oder
   7.    gegen Ansprüche oder mit Ansprüchen von weniger als 70 Euro aufgerechnet oder verrechnet werden soll; Nummer 5 bleibt unberührt.

Zitat von: ratzfatzaufgeregt am 14. Mai 2020, 17:28:23
Sollte das keine Pflicht sein, werde ich das Ding ganz bestimmt nicht ausfüllen.
Und wenn nach "Aktenlage" entschieden werden sollte, möchte ich die genauen Gründe wissen, wenn es denn welche geben sollte!
ja würde ich auch Begründung abwarten und dann Widerspruch.
Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Offline ratzfatzaufgeregt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #19 am: 16. Mai 2020, 22:42:09 »
Ich habe mir im Arbeitsrecht (Internet) durchgelesen was arbeitsvertragswidrige Gründe sein können.
Keinen davon habe ich begangen. Die sollen mir erst mal genau nennen, was mir vorgeworfen wird.

Offline bebe82

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 248
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #20 am: 17. Mai 2020, 00:54:10 »
Der Fragebogen ist mittlerweile in vielen JC Standard, da feprüft wird, ob die Kündigung eigenverschuldet ist. Der AG bekommt auch so einen ähnlichen.

Er heisst nicht automatisch "Sanktion", schreib einfach rein, wie es war und gut ist...


Offline ratzfatzaufgeregt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #21 am: 17. Mai 2020, 10:58:14 »
Ich bitte um Eure Meinung, liebe Forumteilnehmer/innen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

in meinem Arbeitsverhältnis bei xxxxxxx konnte ich bei mir selbst keinerlei
vertragswidriges Verhalten feststellen. Im gesamten Arbeitsverhältnis wurde ich nie auf vertragswidriges Verhalten hingewiesen.
Diesen Verdacht weise ich weit von mir.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass es faktisch aber so wäre, dann bitte ich das Jobcenter um objektive Beweise.

Die Kündigung kam fristgemäß seitens des Arbeitgebers.
Er hätte auch die Option gehabt, mich fristlos zu kündigen. Dies tat er ganz offensichtlich nicht.

Warten Sie bitte die Reaktion des Arbeitgebers ab, falls er sich anders dazu äußert und vertragswidriges Verhalten mir vorwerfen würde,
was ich nicht annehme, melden Sie sich bitte bei mir und ich würde Stellung dazu beziehen.

Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxxxxxxxxxx
« Letzte Änderung: 17. Mai 2020, 11:21:41 von ratzfatzaufgeregt »

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37080
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #22 am: 17. Mai 2020, 12:00:28 »
Und warum nicht so?
Dann schreibe doch einen Dreizeiler.
"Da mir während der Probezeit ohne Grund gekündigt wurde, kann ich Ihnen keinen Grund benennen." Punkt!


Du schreibst viel zu viel. Und der Satz, dass dein AG dir auch hätte frislos kündigen können, impliziert, dass du dir doch etwas hast zuschulden lassen kommen.
Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Neidische Menschen streuen Gerüchte in die Welt. Dumme Leute erzählen sie weiter. Und Vollidioten glauben sie.

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #23 am: 17. Mai 2020, 12:10:52 »
Zitat von: Sheherazade am 17. Mai 2020, 12:00:28
der Satz, dass dein AG dir auch hätte frislos kündigen können, impliziert, dass du dir doch etwas hast zuschulden lassen kommen.
Wenn ich als SB so etwas lesen würde, wäre es ein Grund mehr, beim AG genauer nachzufragen, was der Grund der Kündigung war.

Offline ratzfatzaufgeregt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #24 am: 17. Mai 2020, 12:35:45 »
Ok, vielen Dank.

Offline ratzfatzaufgeregt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Sanktion wegen Kündigung seitens des AG?
« Antwort #25 am: 23. Mai 2020, 18:56:02 »
Mein Ex-Chef schrieb mir, von einem vertragswidrigen Verhalten wüsste er nichts, mir wurde fristgemäß ganz normal gekündigt.