hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Hilfe! Entziehung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts  (Gelesen 2699 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hering80

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Bei der Familienhilfe haben wir vor uns zu Melden.

Und sollte der Fall der Fälle so eintreten das es vom jobcenter kein Geld erstmal mehr gibt. Dann zieht meine Freundin mit Baby erstmal zu ihrer Mutter bis das geklärt ist.

Ich denke wir können das Thema jetzt auch Beenden. Wurde ja schon alles gesagt  :ok:

Danke allen für die Antworten.


Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Super Reaktion  :sehrgut:
Finde ich ehrlich gut euch unterstützen zu lassen.
Viel Glück und Freude am Kind

Und bitte macht es wirklich. Nicht nur vorhaben.

Montag gleich anrufen und schon ist der erste Schritt getan.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Dann zieht meine Freundin mit Baby erstmal zu ihrer Mutter bis das geklärt ist.

Was soll das bringen?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37080
Wahrscehinlich genauso viel, wie beim ersten Mal als er das noch mit einem anderen Account angekündigt hatte.
Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Neidische Menschen streuen Gerüchte in die Welt. Dumme Leute erzählen sie weiter. Und Vollidioten glauben sie.

Offline Hering80

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Dann zieht meine Freundin mit Baby erstmal zu ihrer Mutter bis das geklärt ist.

Was soll das bringen?


Wie was soll das bringen? Irgendwie logisch was das bringt oder?

Bei ihrer Mutter hat sie alles.

Wenn wir kein Geld haben wenn das jobcenter nicht zahlt.dann können wir auch andere Sachen nicht zahlen, sprich auch Strom usw.

Also zieht sie da dann erstmal hin.

Super Reaktion  :sehrgut:
Finde ich ehrlich gut euch unterstützen zu lassen.
Viel Glück und Freude am Kind

Und bitte macht es wirklich. Nicht nur vorhaben.

Montag gleich anrufen und schon ist der erste Schritt getan.



Ja werden wir auf jedenfall, wir haben schon zuviel Fehler gemacht, und man sieht ja jetzt wo uns das hingeführt hat.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Es ist okay wenn man es merkt. Es wird euch dort sich niemand Vorwürfe machen. Die bringen einen nicht weiter.

Wenn du willst kann ich dich tgl per PN nerven bis ihr wegen Familienhelferin angerufen habt  :zwinker:
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Wie was soll das bringen? Irgendwie logisch was das bringt oder?

Nö! Du übersiehst, dass bei einer räumlichen Trennung für dich Unterhaltsverpflichtungen entstehen, sowohl gegenüber deinem Kind, als auch der Mutter. Tolle Idee!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Ghostwriter

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 773
Stop, stop, stop, wenn´s so rasant in die "2. Runde" geht, muss ich mir noch schnell Popcorn und Cola besorgen.  :lachen:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Dafür solltest du dir langsam einen Notvorrat anlegen ...  :lachen:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Wie was soll das bringen? Irgendwie logisch was das bringt oder?

Nö! Du übersiehst, dass bei einer räumlichen Trennung für dich Unterhaltsverpflichtungen entstehen, sowohl gegenüber deinem Kind, als auch der Mutter. Tolle Idee!

Ortsabwesenheit müsste doch auch gemeldet werden oder???
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Ortsabwesenheit müsste doch auch gemeldet werden oder???

Lesen und verstehen ... Aber woher soll das Verständnis kommen, wenn grundlegende Rechtsgrundlagen unbekannt sind?

Dann zieht meine Freundin mit Baby erstmal zu ihrer Mutter bis das geklärt ist.

Das wäre eine leistungserhebliche Tatsache iSv § 60 SGB I und dem Jobcenter umgehend mitzuteilen. Ist der Umzug vollzogen, fehlt es an einer Rechtsgrundlage für die vorherige Zustimmung für einen Aufenthalt außerhalb des zeit- un ortsnahen Bereiches gem. EAO
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Was hast du jetzt anderes erklärt als ich gefragt habe   :scratch:
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Lesen und verstehen ...

Lass' gut sein! Du dich in diesem Thema in Erinnerung gerufen ... Lustig finde ich das allerdings nicht!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Hering80

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
So damit das hier ein Ende hat, von einem zum nächsten Thema  :weisnich:

Wie kommt ihr auf ortsabwesenheit?

Die Mutter Wohnt 1 km entfernt, und natürlich wird das auch dem Jobcenter mitgeteilt.

Und wie gesagt wenden wir uns an die FamilieHilfe die uns sicher auch beraten dann.


Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Ich habe eine Frage gestellt. Frage bedeutet ja automatisch dass man es nicht weiß sonst würde man ja nicht fragen. Warum machst du aus allem ein Problem und beantwortest nicht einfach eine Frage ohne den anderen als dumm darzustellen?
Ist das ehrlich so schwer für dich.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört