hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen  (Gelesen 6576 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 111
Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« am: 03. Juni 2020, 21:01:40 »
Ich bin seit über 1 Jahr weg vom Amt, weil ich es alleine schaffen wollte und nicht abhängig von den sein wollte. Nun ist meine Kraft ausgeschöpft. Vom Monat zu Monat grad mal so zu leben.

Ich habe heut den Neuantrag zugesandt bekommen.


1. ich soll einen Mietnachweis einreichen. Da ich aber nur 470€ verdiene und bei meinen Eltern lebe, (die nun auch nicht gutverdienende sind) , Musste ich keine Miete zahlen, obwohl es eigentlich sehr angebracht wäre. Wie soll ich das begründen, dass ich nichts zahlen musste?
Für mein Bruder jedoch zahlt das Jobcenter an meine Eltern Miete der seit langem arbeistlos ist.

2. habe ein stilles Paypal Konto, welches ich auch damals nicht angegeben habe, weil ich es eben nicht nutze. Kann ich das kündigen ohne dass die Wind davon bekommen?Habe jetzt schon Bauchweh wegen dem fam ü n Kram.

3. Verlangen die nur den Kontoauszug von 1 Monat. Ist das jetzt anders?
4.
Muss ich den nur lohnabrechnung vorlegen? Möchte nicht, dass die wissen wo ich arbeite

« Letzte Änderung: 03. Juni 2020, 21:37:34 von CoolMan »

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 111
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #1 am: 03. Juni 2020, 21:43:24 »
Mag keiner was sagen ? 😒

Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 995
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #2 am: 03. Juni 2020, 21:59:18 »
1. Wie alt bist du?

2. Kannst du natürlich. Ob es irgendwann mal bekannt wird und zu Problemen führt, kann niemand voraussagen. Wenn du bereits den Antrag gestellt hast, musst du, da es ja noch existiert, sowieso angeben.

3. Was meinst du? Werden aktuell für einen Monat Kontoauszüge verlangt oder ist das ein Erfahrungswert aus der Vergangenheit? Das mit den Kontoauszügen wird sehr unterschiedlich gehandhabt. Aber mit 3 bis 6 Monate zurück musst du eigentlich rechnen.

4. Steht in der Lohnabrechnung der Arbeitgeber nicht drin? Spätestens über den automatisierten Datenabgleich wird der Arbeitgeber doch sowieso bekannt.

3.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 111
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #3 am: 03. Juni 2020, 22:18:29 »
Ich bin 35

Ich meine wie soll ich das mit fernsichtigen gezahlten Miete begründen. Meine Eltern wollten und konnten mich nicht rausschmeißen zumal das ein ausreichend großes Haus ist.


Das Amt hat nur ein Monat Kontoauszüge gefordert

Soll ich das Paypal Konto einfach löschen? Im Moment bin ich ja nicht beim jc

Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 995
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #4 am: 03. Juni 2020, 22:25:01 »
Echt, 35? Und da hast du schon einen 27 jährigen Sohn:
https://hartz.info/index.php?topic=117144.0

Früh übt sich...

Da du in einem anderen Forum gerade preisgegeben hast, dass dein Bruder den Mietvertrag deiner Eltern eingereicht hat und er 1/5 als Bedarf berücksichtigt bekommt, wird es bei dir wohl - wenn überhaupt - ähnlich laufen. Deine Eltern könnten ja unterstützend erklären, wieso sie dich nicht mehr kostenlos wohnen lassen können.

Du bist im Moment nicht beim JC, aber es hat Kontoauszüge gefordert? Was denn nun?!
 

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 111
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #5 am: 03. Juni 2020, 22:30:08 »
Sorry Tipofehler ich bin 45. Ja, ging früh an ich bereue es aber kein bissl 😌


Ich habe das Amt darum gebeten, weil ich aufstocken will. Deswegen haben die es mir zukommen lassen. Darin steht U.a Kontoauszug Des letzten Monats.

Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 995
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #6 am: 03. Juni 2020, 22:41:27 »
Ach komm, im anderen Forum warst du, doubleb, 2018 33 Jahre alt. Was soll das?

Du hast also bereits einen Antrag gestellt. Also gelten die Spielregeln bereits für dich. Auch in Bezug auf PayPal.




Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42155
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #7 am: 04. Juni 2020, 08:55:45 »
Das Thema "EU Rente und Grundsicherung mit 39?" im elo-forum ist von Dezember 2018, demnach wäre der TE nun 40 oder 41 - sofern man für das dortige Thema korrekte Altersangaben unterstellt.
Letztlich ist das korrekte Alter aber auch egal, denn für die hier gestellten Fragen reicht es aus, zu wissen, dass der TE 25 Jahre oder älter ist.
Es ist hier auch nicht verboten, in mehreren Foren parallel Hilfe zu suchen, oder die eigenen Daten zu verschleiern. Und sollte das Auswirkungen auf die Korrektheit der Antworten haben und diese wegen falscher Angaben des TE unrichtig sein oder werden (z.B. was die Höhe von Vermögensfreibeträgen anbetrifft), hat der TE halt Pech gehabt.
Allerdings ist es gegenüber denjenigen, die hier im Forum in ihrer Freizeit anderen helfen, äußerst rücksichtslos und für diese letztlich sehr frustrierend, wenn Hilfesuchende dabei erkennbar falsche oder widersprüchliche Angaben machen und dies dann auch noch abstreiten, oder sogar verbal übergriffig werden, wenn man sie darauf hinweist.
Wer also nicht mit offenen Karten spielen will, der sollte zumindest glaubwürdige Angaben machen und sich im Weiteren auch daran halten, insbesondere wenn er wegen dem selben Sachverhalt mehrere Foren konsultiert.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 995
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #8 am: 04. Juni 2020, 12:24:22 »
Und nach "Bruder bekommt Termin beim Ärztlichen Dienst, Termin kann nicht wahrgenommen werden,wie jetzt verhalten?" aus August 18 ist der ggf. Erwerbsunfähige der Bruder.

Nach "Prüfung nicht gemeldet Abendschule" war der TE 2018 33 Jahre alt.

Genauso, wie er dort angab, dass er wegen Corona gekündigt werden soll und kurz darauf, dass er mehr Stunden arbeiten soll...

Natürlich kann jeder schreiben, was er will. Auch Märchen, Fabeln oder sonstige Phantasien. Vertrauen schafft es jedenfalls nicht, wenn ständig in eigenem Namen in  nicht zueinander passenden Lebenssachverhalten um Hilfe gebeten wird.

Mich frustriert sowas, weil ich dann nicht weiß, ob da jemand nur aus Langeweile fragt und deshalb Zeit, die man anderweitig besser nutzen könnte, in Anspruch nimmt.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 111
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #9 am: 04. Juni 2020, 13:27:16 »
Mit Sicherheit keine Langeweile oder sonstwas. Ich wollte hier niemandem blöd kommen. Nur ist es so, dass hier nicht nur harz4 Empfänger mitlesen, sondern auch eifrige SB.

Es tut mir wirklich leid, wenn ich hier für Unruhe gesorgt und euer Misstrauen gewonnen habe.

Meine Angst erkannt zu werden spielt hier mit rein.

Ich will mich dennoch entschuldigen, wenn ich euch verärgert habe. Es war überhaupt nicht meine Absicht. 😔

Offline Kontrollwahn

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 311
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #10 am: 04. Juni 2020, 13:52:32 »
Dann gib künftig nur die notwendigen Infos. Wenn jemand mehr wissen will, nachfragen warum das wichtig ist und erklären, dass du persönliche Angaben die auf dich schließen lassen vermeiden möchtest.
Deine Angaben zur Situation so gering wie möglich halten willst.

Dann sind alle zufrieden und jeder weiß bescheid.


Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 111
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #11 am: 04. Juni 2020, 14:00:30 »
Dann gib künftig nur die notwendigen Infos. Wenn jemand mehr wissen will, nachfragen warum das wichtig ist und erklären, dass du persönliche Angaben die auf dich schließen lassen vermeiden möchtest.
Deine Angaben zur Situation so gering wie möglich halten willst.

Dann sind alle zufrieden und jeder weiß bescheid.

Ja, tut mir aufrichtig leid. Nochmal an alle, ich entschuldige mich für mein Fehlverhalten.

Offline Kontrollwahn

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 311
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #12 am: 04. Juni 2020, 14:03:05 »
Du hast es nun erklärt. Und dich sogar entschuldigt.
Die Gemüter müssten sich also wieder beruhigen.

Ich kann beide Seiten verstehen. Allerdings würde ich so was gar nicht merken, da ich kein guter Dedektiv bin und mir das eher fern liegt, die Aussagen der Fragesteller zu überprüfen.

Wenn  ein anderer ein ähnliches Problem hat und über die Forensuche die Antworten findet, war meine Arbeit ja nicht umsonst.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 111
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #13 am: 04. Juni 2020, 14:45:13 »
Ich hoffe sehr, dass meine Entschuldigung von allen angenommen wird.


Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 111
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #14 am: 04. Juni 2020, 20:38:06 »
Und jetzt mag mir keiner mehr helfen? ☹️