hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen  (Gelesen 13431 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #210 am: 24. September 2020, 20:38:01 »
Aber was wird mit der vorläufige Leistungen ? Muss ich das zurückzahlen?

Online blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2472
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #211 am: 25. September 2020, 14:42:15 »
Bis wann geht denn dein momentaner Bewilligungszeitraum? Was war der Grund für die Vorläufigkeit?

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #212 am: 26. September 2020, 02:26:51 »
Die wollten dass ich Rente beantragen  obwohl ich arbeiten kann und will. Weil ich vereinen Jahr sehr krank war. Und einen minijob hatte. Der Bescheid geht bis Dezember

Online blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2472
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #213 am: 27. September 2020, 17:03:32 »
Ich weiß nicht, wie das JC entscheiden wird.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42541
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #214 am: 28. September 2020, 13:45:55 »
Bei Einkommen aus selbständiger Erwerbstätigkeit ist für den Bewilligungszeitraum ein Monatsdurchschnittseinkommen zu bilden (§ 3 Abs. 4 ALG II-V), der Verzicht dürfte somit aufgrund § 46 Abs. 2 SGB I unzulässig sein, da sich aufgrund des nun zufließenden Einkommens ein höheres Monatsdurchschnittseinkommen und damit geringerer ALG II Anspruch ergibt.
Da es sich zudem nur um eine vorläufige Bewilligung handelt, kann eine Verzichtserklärung dazu führen, das die Leistung rückwirkend abgelehnt wird. Dann musst du alles, was du an ALG II erhalten hast, zurückzahlen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Online blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2472
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #215 am: 28. September 2020, 14:16:50 »
CoolMan ist meines Wissens gar nicht selbständig tätig, jedenfalls hat der TE das nie erwähnt. Die freiberufliche Tätigkeit hat Beno nur in seinem Beispielschreiben angegeben, warum auch immer.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #216 am: 28. September 2020, 17:20:14 »
Also ich weiß auch nicht wie man darauf kommt, das ich selbstständig bin .

@Ottokar, das heißt eine Verzichtserklärung könnte dazu führen, dass ich alles zurückzahlen muss? Was soll ich denn nun machen? Soviel ist mein Verdienst leider nun auch wieder nicht.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #217 am: 29. September 2020, 14:32:34 »
Bei Einkommen aus selbständiger Erwerbstätigkeit ist für den Bewilligungszeitraum ein Monatsdurchschnittseinkommen zu bilden (§ 3 Abs. 4 ALG II-V), der Verzicht dürfte somit aufgrund § 46 Abs. 2 SGB I unzulässig sein, da sich aufgrund des nun zufließenden Einkommens ein höheres Monatsdurchschnittseinkommen und damit geringerer ALG II Anspruch ergibt.
Da es sich zudem nur um eine vorläufige Bewilligung handelt, kann eine Verzichtserklärung dazu führen, das die Leistung rückwirkend abgelehnt wird. Dann musst du alles, was du an ALG II erhalten hast, zurückzahlen.


Ich bin nicht selbstständig. Wie soll ich denn nun vorgehen? Ich muss ja verzichten, weil mein Gehalt grade mal so ausreichen wird .

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37778
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #218 am: 29. September 2020, 14:49:10 »
Warum MUSST du verzichten? Du kannst doch eine Veränderungsmitteilung einreichen und das Jobcenter rechnen lassen.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #219 am: 29. September 2020, 14:56:23 »
Warum MUSST du verzichten? Du kannst doch eine Veränderungsmitteilung einreichen und das Jobcenter rechnen lassen.

1. Weil ich genug verdiene wird es eh darauf hinauslaufen
2. Weil ich mich auf den Job konzentrieren will

Ist es denn ein Nachteil zu verzichten? Und habt ihr vielleicht Erfahrung wir es aussieht mit einer vorläufigen Bewilligung in meinem Fall?

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37778
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #220 am: 29. September 2020, 16:26:18 »
Ist es denn ein Nachteil zu verzichten?

Möglicherweise, wir wissen ja nicht, was du da gerechnet hast, wann dein Lohn kommt, etc.pp. - mir persönlich wäre es lieber, das Jobcenter rechnen zu lassen. Im schlechteren Fall hast du keinen Anspruch mehr für die Restlaufzeit des Bewilligungszeitraums, im besseren Fall kommen noch ein paar Euro dabei raus.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #221 am: 29. September 2020, 16:49:45 »
Es kommt nichts raus. Ich habe es berechnet online. Ich bin 200€ drüber deswegen wird das nichts.

Aber wie sieht es aus muss ich was zurückzahlen, weil ich eine Vorläufige Bewilligung habe?

Im November kommt das Geld von Arbeitgeber . Also ab November verzichten ? Will da nichts falsch machen .


Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4779
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #222 am: 29. September 2020, 18:36:33 »
Wieso willst du unbedingt verzichten? Schick ne Veränderungsanzeige ans JC wie jeder andere auch und gut is. Das JC führt dann eine Neuberechnung durch und du erhältst hierzu einen Bescheid.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline CoolMan

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #223 am: 29. September 2020, 18:55:31 »
Wieso willst du unbedingt verzichten? Schick ne Veränderungsanzeige ans JC wie jeder andere auch und gut is. Das JC führt dann eine Neuberechnung durch und du erhältst hierzu einen Bescheid.


Sagt doch bitte was gegen eine Verzichtserklärung spricht ?
😌

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10722
Re: Neuantrag und kein Mietnachweis und weitere Fragen
« Antwort #224 am: 29. September 2020, 19:23:17 »
Du verschenkst evtl. Geld.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.