hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium  (Gelesen 558 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RudolfK

  • neu dabei
  • Beiträge: 9
ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« am: 28. Juni 2020, 21:55:59 »
Erstmal vielen Dank für das Forum,

Ich hab dann auch gleich mal eine Frage:
Ich beziehe derzeit ALGII Regelsatz plus Dezentralewasserversorgung ergibt nach meiner Rechnung 836,94
Wohnung laut Mietvertrag 1 Zimmer 35m2 die Wohnung hat ein weiteres Zimmer im Untergeschoss und wird offiziell nicht aufgeführt da die Deckenhöhe nicht erreicht wird als Zimmer! Daher steht im Mietvertrag nur ein Zimmer.

Nun wohnt mein Sohn 25 noch bei mir und bewohnt das untere Zimmer!
Er Arbeitet Vollzeit und finanziert sein Studium selbst.

Laut Jobcenter ziehen die mir dadurch das er hier wohnt 202,50€ vom Regelsatz ab.
Daher meine Frage ob dies so rechtens ist?
Kindergeld erhalten wir nicht mehr.

Danke und Gruß

Warm Miete 395€ Sohn ist nicht in der Bedarfsgemeinschaft eingetragen da er 25 ist

Offline justine1992

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 37
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #1 am: 28. Juni 2020, 22:00:05 »
Wie hoch ist Deine Bruttowarmmiete? weil er in deiner Wohnung wohnt (rechnet das JC) zahlt er die Hälfte deiner Miete
der jobcenter jedenfalls nicht

Offline RudolfK

  • neu dabei
  • Beiträge: 9
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #2 am: 28. Juni 2020, 22:03:29 »
Hier gibt es nur eine Warmmiete und diese hat 395,00€

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7199
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #3 am: 28. Juni 2020, 22:18:32 »
Dann ist es korrekt. Der Sohn wohnt bei Dir und wird damit Kopfanteilig angerechnet. Also halbe Miete für dich,die andere Hälfte gibt dein Sohn dir von seinem Einkommen.
Dass dein Sohn in dem mitgemieteten Abstellraum schläft ist dabei irrelevant. Glück für euch,dass ihr so günstig wohnen könnt. So ähnlich hatte ich auch mal.Ein Zimner separat im Dachgeschoss ohne extra Kosten. Super Gästezimmer bzw für Jugendliche. Hatten alle 4 Parteien,Luxus pur,es gab sogar eine Toilette mit Waschbecken aus den 50ern aber nutzbar.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #4 am: 28. Juni 2020, 22:26:20 »
Durch die Dezentralewasserversorgung wird diese Differenz bei der Hälfte zur Warmmiete entstehen

Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2549
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #5 am: 29. Juni 2020, 07:19:00 »
Wenn sich dein Sohn ein WG-Zimmer nehmen würde, käme er nicht so günstig weg.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42155
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #6 am: 29. Juni 2020, 10:40:25 »
Zitat von: RudolfK am 28. Juni 2020, 21:55:59
Laut Jobcenter ziehen die mir dadurch das er hier wohnt 202,50€ vom Regelsatz ab.
Das kann so nicht stimmen.
Da dein Sohn mit 25 seine eigene BG ist, kann das JC hier lediglich die Miete nach dem Pro-Kopf-Prinzip verteilen, das wären bei 395€ pro Kopf 197,50€.
Natürlich schuldet dir dein Sohn seinen Anteil an den Betriebskosten.
Als Lösung könntet ihr einen Untermietvertrag schließen, in dem nur der Anteil an den Betriebskosten vereinbart wird mit der Begründung, das für das Zimmer lt. Hauptmietvertrag keine Kaltmiete zu zahlen ist.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #7 am: 29. Juni 2020, 10:59:34 »
@ottokar

Ich denke die Differenz entsteht durch die dezentrale Warmwasserversorgung.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42155
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #8 am: 29. Juni 2020, 12:43:22 »
Dieser Mehrbedarf wird personengebunden anhand der Höhe des Regelsatzes berechnet.
Da sich durch den Zuzug des 25jährigen Sohnes die Höhe des Regelsatzes für den TE nicht verändert, ändert sich auch die Höhe des Mehrbedarfes bei dezentrale Warmwasserversorgung nicht.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #9 am: 29. Juni 2020, 12:58:16 »
Danke für die Erklärung
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 995
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #10 am: 29. Juni 2020, 14:36:20 »
Ich glaube, das JC überweist die Miete direkt an den Vermieter. Und da es als KdU nur die halbe Miete berücksichtigt, nimmt sie die andere Hälfte der Überweisung an den Vermieter aus dem Regelsatz der TE. Ist unzulässig, wird aber sehr oft gemacht. Vielleicht ist das gemeint.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42155
Re: ALGII mit Sohn 25 in Arbeit und Studium
« Antwort #11 am: 29. Juni 2020, 15:38:43 »
Wäre möglich, erklärt aber die Differenz von 5€ nicht, zumal der Mehrbedarf i.H.v. 2,3 Prozent des geltenden Regelbedarfs von 432€ einen Betrag von 9,94€ ausmacht.
Hilfreicher wäre es aber, wenn sich RudolfK mal dazu äußert und am hilfreichsten, wenn er den Bescheid mal hier anonymisiert als Beitragsanhang einstellen würde. Denn ohne kommt man hier definitiv nicht weiter.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.