hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine  (Gelesen 1516 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cajo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 90
Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« am: 30. Juni 2020, 12:46:05 »
Hallo, ein Verwandter von mir beantragte vor längerer Zeit die Erstausstattung für eine eigene Waschmaschine.

Nach langem Hin- und her bekam er einen Absagebescheid vom Kreis. Obwohl er vorher schon im Antrag auf Erstausstattung angab, er musste bei den Eltern ausziehen und da er die Waschmaschine von ihnen mitbenutzen durfte, hat er nun keine eigene Waschmaschine wegen Umzug in eine eigene Wohnung.

Den Bescheid möchte er mir noch zusenden, ich weiß nicht genau welche Gründe die vom Kreis angaben.

Gast45697

  • Gast
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #1 am: 30. Juni 2020, 19:54:13 »

Den Bescheid möchte er mir noch zusenden, ich weiß nicht genau welche Gründe die vom Kreis angaben.

Und da dachtest du dir, machst du mal direkt einen Thread auf, damit dieser dann schon da ist, sobald die essentielle Information irgendwann demnächst verfügbar ist.

Nicht das am Ende alle Slots für Beiträge im Forum bereits belegt sind. :zwinker:  :flag:

Offline cajo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 90
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #2 am: 01. Juli 2020, 10:07:44 »
@Zuckerwasser

Soll das provokativ sein? Ich verstehe jedenfalls nicht, was Du beabsichtigst mit Deinen Aussagen. Ich bin hier im Forum, weil ein naher Verwandter Hilfe braucht. Ich bin hier nicht zum Spaß. Da er sich nicht in Foren gut auskennt, versprach ich ihm mir hier Rat für ihn zu suchen.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #3 am: 01. Juli 2020, 10:11:00 »
Das Problem ist ohne genauere Infos kann niemand helfen.

Ist er ü25
Welche Begründung wird angegeben?

Im Normalfall steht ihm auf jeden Fall eine Waschmaschine als Erstattung zu.

Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline cajo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 90
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #4 am: 01. Juli 2020, 10:15:26 »
Er ist 42 Jahre und die schrieben, es würde sich sinngemäß um einen Folgeantrag handeln, was überhaupt nicht stimmt.
Die haben ihm zwar die Umzugskosten erstattet, aber ich denke mal das hat nichts damit zu tun. Er hatte vorher nie was im Zusammenhang mit Erstausstattung beantragt. Er lebte bis 42 bei den Eltern im Haus, da er eine schwere Psychose hat und die ganzen Jahre nur Rückfälle leider erlitt. Nun hat er zum ersten Mal eine eigene Wohnung, da er sich etwas gefestigt hat. Er ist in einer Behindertenwerkstatt beschäftigt, aber wie jeder weiß, verdient man dort so gut wie nichts.
Ich würde persönlich gerne den Kreis mal anschreiben, denn ich empfinde das als Unverschämtheit.

Theoretisch kann man den Kreis doch dazu auffordern, wenn es sich tatsächlich um einen Folgeantrag handelt, den Antrag davor einem zu zeigen?
« Letzte Änderung: 01. Juli 2020, 10:30:30 von cajo »

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1944
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #5 am: 01. Juli 2020, 11:15:50 »
Was das Amt mit "Folgeantrag" meint, verstehe ich nicht. Wenn er noch nie selbst eine WaMa hatte und jetzt zum ersten Mal in eine eigene Wohnung zieht, dann steht ihm eine WaMa als Erstausstattung zu gemäß § 31 SGB XII: http://www.buzer.de/gesetz/3415/a47592.htm

An deiner Stelle würde ich Widerspruch einlegen.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7199
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #6 am: 01. Juli 2020, 11:20:20 »
Ja
Aber zunächst braucht es von Dir erstmal den Bescheid, am Besten hier einstellen. Wenn möglich auch das Schriftstück was dein Bekannter als Antrag eingereicht hat.
Gff. hat da ein SB falsch gedacht, da man mit 42 schon einen eigenen Hausstand in der Regel hat und nicht Vollversorgung im Hotel Mama oder hat einfach Fälle verwechselt. Jetzt ist das nur Rätselraten, da kann keiner was zu beitragen zwecks Hilfe.
Grundsätzlich steht jedoch einem LE eine Wama zu, wenn er die noch nicht hatte, diese durch Fremdeinwirkung zerstört wurde(und nicht von der eigenen Hausrat oder der Haftpflicht des Schadenverursachers ersetzt wird) oder bei einer Trennung, nach langer Haft etc.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42155
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #7 am: 01. Juli 2020, 11:46:18 »
Möglicherweise geht das JC irrtümlich davon aus, dass dein Verwandter sich damals trotz Ablehnungsbescheid eine Waschmaschine gekauft hat.
In dem Fall wäre es eine Ersatzbeschaffung, was das JC hier wohl fälschlich als Folgeantrag bezeichnet.
Oder aber der SB hat nur gesehen, schon mal eine Waschmaschine als Erstausstattung beantragt wurde aber "übersehen", dass dieser Antrag abgelehnt wurde.
Vielleicht wird das aber auch nur dreist behauptet, da bekannt ist, dass der Antragsteller psych. Probleme hat und man solche Personen ja bekanntermaßen leicht übers Ohr hauen kann.
Aber ohne den genauen Wortlaut von Antrag und Ablehnungsbescheid zu kennen, kann man leider keine Ratschläge zum weiteren Vorgehen machen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline cajo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 90
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #8 am: 01. Juli 2020, 18:03:37 »
Vielen Dank!

Ich habe jetzt den Bescheid wegen Ablehnung der Erstausstattung.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #9 am: 01. Juli 2020, 18:13:30 »
Naja wie vermutet die denken es ist eine Ersatzbeschaffung.

Das muss klar gestellt werden. Erste eigene Wohnung eine eigene Waschmaschine war noch nie vorhanden.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Gast45697

  • Gast
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #10 am: 01. Juli 2020, 18:23:59 »
@Zuckerwasser

Soll das provokativ sein? Ich verstehe jedenfalls nicht, was Du beabsichtigst mit Deinen Aussagen. Ich bin hier im Forum, weil ein naher Verwandter Hilfe braucht. Ich bin hier nicht zum Spaß. Da er sich nicht in Foren gut auskennt, versprach ich ihm mir hier Rat für ihn zu suchen.

Nein, das war nicht provokativ gemeint, sondern sollte tatsächlich nur ein kleiner Spaß sein, weil ja zum diskutieren noch nichts da war. Die Smileys haben das wohl leider nicht verdeutlicht.   :sad:

Kommt nicht wieder vor.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #11 am: 01. Juli 2020, 19:09:49 »


Nein, das war nicht provokativ gemeint, sondern sollte tatsächlich nur ein kleiner Spaß sein, weil ja zum diskutieren noch nichts da war. Die Smileys haben das wohl leider nicht verdeutlicht.   :sad:

Kommt nicht wieder vor.

Ich habe es auch eher spassig aufgefasst. Vorallem das mit den freien Slots. Was ist mit deinem Usernamen passiert  :schock:
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1944
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #12 am: 01. Juli 2020, 19:24:05 »
Zitat von: cajo am 01. Juli 2020, 10:15:26
Er hatte vorher nie was im Zusammenhang mit Erstausstattung beantragt.
Nochmal genauer bitte: Hat er nie vorher eine Erstausstattung beantragt oder hat er nie vorher eine eigene WaMa besessen? Letzteres ist relevant.

Zitat von: cajo am 01. Juli 2020, 10:15:26
Er lebte bis 42 bei den Eltern im Haus, da er eine schwere Psychose hat und die ganzen Jahre nur Rückfälle leider erlitt. Nun hat er zum ersten Mal eine eigene Wohnung, da er sich etwas gefestigt hat.
Wenn er - so wie ich es herauslese - noch nie eine eigene WaMa gehabt hatte, dann schreib das in dem Widerspruch. Das Amt kann behaupten, so viel es will, seine Behauptung muss es auch begründen können.

Ich würde die Behauptung des Amtes jedenfalls harsch zurückweisen, wenn das aus der Luft gegriffen ist.

Offline cajo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 90
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #13 am: 02. Juli 2020, 07:59:50 »
Er hatte vorher nie eine Waschmaschine beantragt oder andere Gegenstände und besaß keine eigene, die er nach den Umzug hätte mitnehmen können.
Die Eltern brauchen die Waschmaschine, die er bei ihnen immer mitbenutzen konnte.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1944
Re: Absagebescheid Erstausstattung Waschmaschine
« Antwort #14 am: 02. Juli 2020, 08:52:56 »
Dann ist die Sache klar.