hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)  (Gelesen 734 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline yoni

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« am: 29. Juli 2020, 18:09:33 »
Hallo Leute,

kann mich das Amt dazu zwingen? :scratch:

Grüße  :sehrgut:

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7294
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #1 am: 29. Juli 2020, 19:38:40 »
Das JC zahlt Dir sogar einen Satz ordentlicher Fotos.
Es gab mal etwas, dass man wegen Diskrimunierung weder Foto noch Geschlecht oder Alter angeben muss in der Bewerbung. Dass man dann sofort in den Schredder kommt ist dann wohl klar.
.
Also frag dich- willst Du bis zum Ableben von Sozialleistungen leben oder noch was aus deinem Leben rausholen,etwas von der Welt sehen, einem Hobby nachgehen  dir mal was gönnen? Bei letzterem sch...darauf ob Du wie ein Kleinkind nur was gegen Strafandrohung oder Belohnung tust oder einfach machst

Offline yoni

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #2 am: 29. Juli 2020, 19:52:06 »
Liebe(r) Crazy,

danke für die ausführliche Auskunft.  :yes:

Aber sind Fotos nun Pflicht bei der schriftlichen Bewerbung?



« Letzte Änderung: 29. Juli 2020, 20:20:20 von yoni »

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10450
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #3 am: 29. Juli 2020, 20:18:41 »
Nein. Aber als Negativbewerbung kann es Dir ausgelegt werden.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline yoni

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #4 am: 29. Juli 2020, 20:25:50 »
@NevAda

Aber wenn es mir als Negativbewerbung ausgelegt wird, was kann dann passieren?
Ich bin ganz neu, möchte aber gerne wissen, wenn ich mich bewerben muss, was ich darf und was bei eventuellen Umgereimheiten mit meine(n) Sachbearbeiter(in) diesbezüglich passieren kann. Sanktionieren geht doch nicht, denn ich wirke ja mit. Hab aber ein Problem mit dem Datenschutz.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11197
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #5 am: 29. Juli 2020, 20:31:07 »
@yoni,

seit Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) ist ein Bewerbungsfoto kein Pflichtbestandteil einer Bewerbung mehr.

Allerdings sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden, dass die meisten pot. Arbeitgeber nach wie vor ein Bewerbungsfoto bevorzugen.
„Je höher die Rechthaberei in einem Menschen steigt, desto seltener hat er recht - das heißt desto seltener stimmen seine Aussagen und Behauptungen mit der Wahrheit überein.“

Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827) Schweizer Pädagoge und Sozialreformer

Online Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2399
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #6 am: 29. Juli 2020, 21:48:10 »
Es kommt allerdings auch drauf an als was man sich bewirbt. Als Model dürfte es schwierig werden zu Begründen warum man kein Foto beilegt.

Ansonsten. Ein potentieller Versuch aus dem weglassen des Bewerbungsfotos eine negativ Bewerbung zu konstruieren von Seiten des Jobcenters ist schon gescheitert bevor er begonnen hat.

Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10450
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #7 am: 29. Juli 2020, 21:56:10 »
Zeigt das Weglassen denn nicht deutlich, dass kein Interesse an der Stelle besteht?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Online Yavanna

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 158
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #8 am: 29. Juli 2020, 22:11:20 »
Wie hast du es denn früher im Leben gehandhabt, oder hast du dich noch nie beworben?

Wenn dir kein JC im Nacken sitzt, du die Stelle haben willst und aus eigenem Antrieb handelst?

Hat schon ein Geschmäckle  :weisnich:

Online Papa Doc

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 209
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #9 am: 29. Juli 2020, 23:38:21 »
Wenn ich wirklich auf der Suche nach Arbeit bin, werde ich den Teufel tun und mir die Bewerbung durch ein fehlendes Foto zu versauen.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11197
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #10 am: 30. Juli 2020, 00:07:58 »
Da mir das Bewerbungs-Aufwahlverfahren aus Arbeitgeber-Sicht bei diversen Firmen nicht unbekannt ist, kann ich nur anraten, bei ausführlichen Bewerbungen ein Foto beizufügen.

Viele Firmen neigen immer noch dazu, Bewerbungen ohne Foto sofort weg zu legen, ohne sich näher damit zu befassen.

Bei Kurz-Bewerbungen mag ein fehlendes Foto kein Ausschluß-Kriterium sein, was bei qualifizierten Bewerbungen durchaus der Fall sein kann.

Zitat
Datenschutz (DSVGO)
Das eine Firma und dessen Personalabteilung eingereichte Bewerbungsunterlagen vertraulich behandeln muss, auf den Gedanken scheint man erst gar nicht zu kommen.

Bei Bewerbungsfotos wird auf den Datenschutz verwiesen, aber in den sozialen Medien werden auf Teufel komm raus private Fotos in allen Lebenslagen eingestellt.

Aber ich muss Gott sei Dank nicht alles verstehen.
„Je höher die Rechthaberei in einem Menschen steigt, desto seltener hat er recht - das heißt desto seltener stimmen seine Aussagen und Behauptungen mit der Wahrheit überein.“

Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827) Schweizer Pädagoge und Sozialreformer

Offline maiqi

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 237
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #11 am: 30. Juli 2020, 10:02:28 »
und wieder muss man mit ansehen wie bei jeder "eigentlich will ich ja nicht so richtig"-Einstellung als Argument zur Selbstberuhigung der Datenschutz hervorgeholt wird...

Sieh es doch mal so: Ein nettes Foto (sogar vom JC [mit-] finanziert) ist doch schon ein absoluter Pluspunkt, um beim potentiellen zukuenftigen AG gut anzukommen. :smile:, wenn dann noch Form und Inhalt der Bewerbung stimmig sind =  :ok:

OT Ich hab ja auch schon "ein paar" Bewerbungen im Leben verschickt (zurzeit sitze ich wieder mal dran  :mail: ) und fand das immer recht befriedigend, eine Bewerbung zu basteln, welche in sich stimmig und nett aussieht - auch was das Foto angeht  :scratch: :smile:
Allerdings hab ich damals alle Bewerbungstipps meiner SB willentlich ignoriert (die mochte meine Bewerbungen garnicht) sonst waere ich wohl immer noch Kunde im Amt  :wand: OT Ende

Offline Delfinanne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1046
  • Carpe diem! ich lebe jetzt, ich lebe heute und ich
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #12 am: 30. Juli 2020, 10:18:36 »
Ich bewerbe mich grundsätzlich ohne und habe jetzt zum 01.09 einen neuen Job bekommen
Carpe diem! ich lebe jetzt, ich lebe heute und ich geniesse in vollen Zügen

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1672
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #13 am: 30. Juli 2020, 10:32:13 »
Für mich gehört zu einer ordentlichen Bewerbungsmappe auch ein Deckblatt mit Foto. Das zeigt, dass man sich Zeit nimmt für die Bewerbung (natürlich auch entsprechend das Anschreiben individuell gestaltet) und Interesse bekundet. Spätestens beim Vorstellungsgespräch muss man sich dann sowieso zeigen. Zudem hinterlässt es einen persönlicheren Eindruck und subjektive Eindrücke sind (leider) oft ausschlaggebend.

Ich habe mir die Fotos beim Fotograf digital dazu geben lassen und diese dann ins Deckblatt eingefügt (für email-Bewerbungen). Bei postalischen Bewerbungen teilweise dann so mit ausgedruckt, sonst geht das schnell ins Geld (bei ca 5€/Foto).
Wenn man alle Gesetze studieren wollte, so hätte man gar keine Zeit mehr, sie zu übertreten.  :blum:
___Johann Wolfgang von Goethe___

Offline Canulo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Sind Bewerbungsfotos Pflicht? - Datenschutz (DSVGO)
« Antwort #14 am: 30. Juli 2020, 12:07:40 »
Wurde hier schon ausführlich ausdiskutiert. Siehe: https://hartz.info/index.php?topic=116765.0#:~:text=Wenn%20das%20Foto%20bei%20einer,Bewerbungsfoto%20schm%C3%BCcken%20wollen%20oder%20nicht.

D.h., man kann sich ein Bewerbungsfoto sparen. Ist natürlich besonders ratsam, wenn man einen vom JC "vorgeschlagenen" Job lieber nicht machen möchte.
Auf einem ganz anderen Blatt steht, wozu so ein Foto eigentlich gut sein soll. Der allgemeine Tenor in diesem Forum lautet ja: Wer Arbeit sucht, findet auch welche. Hartzis haben gefälligst jeden Ausbeuterjob umgehend anzutreten und alles dafür zu tun, der "Allgemeinheit" nicht weiter auf der Tasche zu liegen.
Man könnte sich aber auch fragen, warum eigentlich - angesichts des angeblich so dramatischen "Fachkräftemangels" - Personaler überhaupt noch auf einem Foto bestehen sollten. Müssen sie nicht froh sein, überhaupt jemanden zu finden? Warum muss diese Person auch noch gut aussehen? Und wieso sollten Alter und Geschlecht eine Rolle spielen? Unsere Unternehmen sind doch bekanntlich mittlerweile total "divers" und offen für alle.