hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?  (Gelesen 1394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MirasFrage

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 153
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #30 am: 02. August 2020, 12:03:43 »
Als ich in D gelebt und im Ausland gearbeitet habe, war ich in keinem der beiden Länder dazu verpflichtet.
Verpflichtet sind wir auch nicht, das war das erste worum wir uns gekümmert haben das zu erfrageb

Online Ghostwriter

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 859
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #31 am: 02. August 2020, 12:33:25 »
Nur mal so am Rande bemerkt:

Unbeschränkt steuerpflichtig sind Personen, die im Inland ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Die Steuerpflicht beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod.

Der Besteuerung im Inland unterliegen alle inländischen und alle ausländischen Einkünfte des Steuerpflichtigen.

Aber da ihr ja mit euren Wunschantworten gut leben könnt, hat sich der Thread hier doch eigentlich erledigt, oder?

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42259
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1701
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #33 am: 02. August 2020, 13:04:00 »


Aber da ihr ja mit euren Wunschantworten gut leben könnt, hat sich der Thread hier doch eigentlich erledigt, oder?

Zitat
Zurück zu unserem Beispiel: Gerhard, unser Grenzpendler in die Niederlande, zahlt seine Einkommensteuer also in den Niederlanden und nicht in Deutschland. Das in den Niederlanden versteuerte Gehalt bleibt für Gerhard in Deutschland steuerfrei. Es unterliegt allerdings dem sogenannten Progressionsvorbehalt. Wenn Gerhard also weitere Einkünfte in Deutschland hat, wird das niederländische Einkommen dazu addiert und treibt den Steuersatz für das übrige steuerpflichtige Einkommen in die Höhe.

Quelle: https://www.vlh.de/arbeiten-pendeln/beruf/arbeiten-im-nachbarland-was-fuer-grenzgaenger-steuerlich-gilt.html

Es besteht kein weiteres Einkommen, keine sonstigen Einkünfte die versteuert werden müssten.

Dann erleuchte uns doch mit deinem Wissen und erkläre uns, warum du der Meinung bist das hier eine Steuererklärung Pflicht wäre. Ich finde keinen Grund .
Wenn man alle Gesetze studieren wollte, so hätte man gar keine Zeit mehr, sie zu übertreten.  :blum:
___Johann Wolfgang von Goethe___

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37102
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #34 am: 02. August 2020, 13:56:01 »
Als ich in D gelebt und im Ausland gearbeitet habe, war ich in keinem der beiden Länder dazu verpflichtet.
Verpflichtet sind wir auch nicht, das war das erste worum wir uns gekümmert haben das zu erfrageb

Und du hast hier in D kein Einkommen gehabt, das dem Progressionsvorbehalt unterliegt, wie z. B. Elterngeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld1?
Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Lieber unsympathisch ehrlich als sympathisch falsch.

Offline MirasFrage

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 153
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #35 am: 02. August 2020, 14:14:06 »
Als ich in D gelebt und im Ausland gearbeitet habe, war ich in keinem der beiden Länder dazu verpflichtet.
Verpflichtet sind wir auch nicht, das war das erste worum wir uns gekümmert haben das zu erfrageb

Und du hast hier in D kein Einkommen gehabt, das dem Progressionsvorbehalt unterliegt, wie z. B. Elterngeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld1?
Nein

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37102
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #36 am: 02. August 2020, 14:32:26 »
Ganz sicher?

Mein Mann arbeitet Teilzeit in den Niederlanden. Wir werden im Sommer H4 beantragen müssen, aufstockend, da ich nicht mehr durchs Elterngeld krankenversichert bin
Quelle
Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Lieber unsympathisch ehrlich als sympathisch falsch.

Offline MirasFrage

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 153
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #37 am: 02. August 2020, 14:47:01 »
Ganz sicher?
Leute...unter 300€
Ich habe es doch beim Finanzamt angefragt.
Meine Frage oben ist eine ganz andere!
Thema ist nun durch für mich hier

Mein Mann arbeitet Teilzeit in den Niederlanden. Wir werden im Sommer H4 beantragen müssen, aufstockend, da ich nicht mehr durchs Elterngeld krankenversichert bin
Quelle
Zum andern stehe ich seit 5 Jahren in keiner Arbwit

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3432
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #38 am: 02. August 2020, 15:14:42 »
Zitat von: Ottokar am 02. August 2020, 09:38:46
Zu einer Steuernachforderung kommt es wegen Arbeitslohn bei abhängiger Beschäftigung so gut wie nie.
Da der Fiskus die Steuern vom bekannten Einkommen großzügig bemisst, kommt es jedoch immer wieder vor, dass zuviel Steuern gezahlt wurden, insbesondere wenn zusätzlich Aufwendungen (z.B. doppelte Haushaltsführung) abgesetzt werden können.
Zu einer Steuernachforderung kommt es meist nur dann, wenn man neben dem Arbeitslohn noch weitere steuerpflichtige Einkünfte hatte, die dem Finanzamt erst aufgrund der Einkommenssteuererklärung bekannt und so nachträglich besteuert werden.

wird ja ein Unterschied sein ob ich AN bin oder Selbstständiger.Ich glaube kaum das Finanzamt einen Zwingt seine zuviel bezahlten Steuern einzufordern.
Wenn man bedenkt das ein Betrieb fast nie einen Steuerprüfer vom Finanzamt im Büro hat und wenn doch ?

Zitat
Steuerprüfung. Was nun?

Eine Steuerprüfung durch das Finanzamt versetzt viele Unternehmer, aber auch betroffene Privatpersonen in Sorge. Denn je nach Ergebnis der Steuerprüfung kann es zu empfindlichen Nachzahlungen kommen. Daher lohnt sich eine gründliche Vorbereitung auf eine mögliche oder bereits angemeldete Steuerprüfung, um dem Termin gelassen entgegen zu sehen.
https://www.billomat.com/magazin/steuerpruefung/

In den grossen Städten tranken viele Männer weniger aus Langeweile als vielmehr wegen des Lebens in permanenter Unterdrückung.

Offline MirasFrage

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 153
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #39 am: 02. August 2020, 15:24:26 »
Zitat von: Ottokar am 02. August 2020, 09:38:46
Zu einer Steuernachforderung kommt es wegen Arbeitslohn bei abhängiger Beschäftigung so gut wie nie.
Da der Fiskus die Steuern vom bekannten Einkommen großzügig bemisst, kommt es jedoch immer wieder vor, dass zuviel Steuern gezahlt wurden, insbesondere wenn zusätzlich Aufwendungen (z.B. doppelte Haushaltsführung) abgesetzt werden können.
Zu einer Steuernachforderung kommt es meist nur dann, wenn man neben dem Arbeitslohn noch weitere steuerpflichtige Einkünfte hatte, die dem Finanzamt erst aufgrund der Einkommenssteuererklärung bekannt und so nachträglich besteuert werden.

wird ja ein Unterschied sein ob ich AN bin oder Selbstständiger.Ich glaube kaum das Finanzamt einen Zwingt seine zuviel bezahlten Steuern einzufordern.
Wenn man bedenkt das ein Betrieb fast nie einen Steuerprüfer vom Finanzamt im Büro hat und wenn doch ?

Zitat
Steuerprüfung. Was nun?

Eine Steuerprüfung durch das Finanzamt versetzt viele Unternehmer, aber auch betroffene Privatpersonen in Sorge. Denn je nach Ergebnis der Steuerprüfung kann es zu empfindlichen Nachzahlungen kommen. Daher lohnt sich eine gründliche Vorbereitung auf eine mögliche oder bereits angemeldete Steuerprüfung, um dem Termin gelassen entgegen zu sehen.
https://www.billomat.com/magazin/steuerpruefung/
Das Thema ist für mich beendet,danke

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3432
Re: Steuererklärung muss ich eine machen weil das Jobcenter das will?
« Antwort #40 am: 02. August 2020, 16:06:59 »
Zitat von: Ghostwriter am 02. August 2020, 11:57:37
Sucht euch eine/n deutsche/n SteuerberaterIN und laßt die Steuererklärung von ihr/ihm durchführen.
ja guter tipp.  :schock:
Demnach liegen die Steuerberatungskosten für eine Einkommensteuererklärung mit Einnahmen in Höhe von 30.000 Euro bei einem Mittelwert von 278,60 Euro.
In den grossen Städten tranken viele Männer weniger aus Langeweile als vielmehr wegen des Lebens in permanenter Unterdrückung.