hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht  (Gelesen 4280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1988
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #15 am: 09. August 2020, 17:05:18 »
Klar es wird am Menschen gespart.

Seltsam! Weshalb widerspiegelt sich das nicht im Haushaltsplan? Weshalb verfügt des Bundesministerium für Arbeit und Soziales über den größten Etat?


um die Renten zu bezahlen. Immerhin wurde doch auch eingezahlt.


Gast44116

  • Gast
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #16 am: 09. August 2020, 17:19:52 »
Was hat der Haushaltsplan damit zu tun was beim Einzelnen tatsächlich ankommt und das bei den Menschen gespart wird  :scratch:


Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1988
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #17 am: 09. August 2020, 17:23:59 »
Für die Verwaltung fallen ja auch Kosten an. Die gehören ebenfalls zum Etat.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4504
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #18 am: 09. August 2020, 17:29:21 »
Es gab doch vor H4 einen deutschen Sozialstaat.
War der besser? Ich muß fragen, da ich zu der Zeit nicht auf Sozialleistung angewiesen war bzw. noch sehr jung war.
Ein Bericht vom Spiegel von 1975

Arbeitslose: „Besser als ihr Ruf“
Drücken sich Arbeitslose davor, eine neue Stellung anzutreten? Immer mehr Bundesbürgern wird wegen selbstverursachter Arbeitslosigkeit die Unterstützung gestrichen. Dach nicht Drückeberger-Motive, sondern meist plausible Erwartungen sind Anlaß, wenn Beschäftigungslose ungünstigen Offerten zunächst einmal ausweichen. Die Mehrheit, so ein Vermittler, „glaubt tatsächlich noch, daß es uns bald wieder besser gehen wird“.
06.10.1975
Arbeitslose, denen der Job, obwohl abhanden gekommen, durchaus nicht fehlt, hat auch Richard Wanka vom Frankfurter Landesarbeitsamt ausgemacht: Wer mit Unterstützung und Nebenverdienst zu jonglieren weiß, bekommt nun "so seine 110 Prozent von früher".

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41443419.html

Arbeitslosenhilfe 58% vom letzten Nettolohn.
„Ich bin ein großer Anhänger des Rechtsstaates. Aber den großen Lumpen muss  man stärker aufs Hirn hauen als man die kleinen Leute verfolgt.“

„Sagen Sie den Menschen, dass diesmal um unser Schicksal gewürfelt wird. Sagen  sie den Menschen, dass sich keiner mehr dem Felsschlag der Politik entziehen kann. Es gibt kein Glück im stillen Winkel mehr. Sagen Sie es  den Verschlafenen, Verdrossenen, Saumseligen, ‘Lätschernen‘ und  ‘Lappernden‘ in diesem Lande.“

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1988
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #19 am: 09. August 2020, 17:39:24 »
Also war es ein echter Sozialstaat CCR :grins:

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4504
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #20 am: 09. August 2020, 17:43:36 »
Arbeitslosenhilfe 58% vom letzten Nettolohn wären bei 1800€ noch 1044€
„Ich bin ein großer Anhänger des Rechtsstaates. Aber den großen Lumpen muss  man stärker aufs Hirn hauen als man die kleinen Leute verfolgt.“

„Sagen Sie den Menschen, dass diesmal um unser Schicksal gewürfelt wird. Sagen  sie den Menschen, dass sich keiner mehr dem Felsschlag der Politik entziehen kann. Es gibt kein Glück im stillen Winkel mehr. Sagen Sie es  den Verschlafenen, Verdrossenen, Saumseligen, ‘Lätschernen‘ und  ‘Lappernden‘ in diesem Lande.“

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1988
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #21 am: 09. August 2020, 17:50:22 »
Ich habe nochmal weiter geforscht  :smile:

https://www.bpb.de/apuz/299220/hartz-iv-gesetz-grundsaetze-wirkung-reformvorschlaege

Mit den Hartz-Reformen wurden Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe im Wesentlichen auf dem Leistungsniveau der vormaligen Sozialhilfe zusammengelegt und 2005 im Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) neu geregelt.



was für die "damaligen" Arbeitslosenhilfeberechtigten ja auch irgendwie ein Schlag ins Gesicht ist (wie ich finde).

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4504
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #22 am: 09. August 2020, 17:56:52 »
gelöscht
„Ich bin ein großer Anhänger des Rechtsstaates. Aber den großen Lumpen muss  man stärker aufs Hirn hauen als man die kleinen Leute verfolgt.“

„Sagen Sie den Menschen, dass diesmal um unser Schicksal gewürfelt wird. Sagen  sie den Menschen, dass sich keiner mehr dem Felsschlag der Politik entziehen kann. Es gibt kein Glück im stillen Winkel mehr. Sagen Sie es  den Verschlafenen, Verdrossenen, Saumseligen, ‘Lätschernen‘ und  ‘Lappernden‘ in diesem Lande.“

Offline desch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 174
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #23 am: 09. August 2020, 18:14:08 »
Klar es wird am Menschen gespart.

Seltsam! Weshalb widerspiegelt sich das nicht im Haushaltsplan? Weshalb verfügt des Bundesministerium für Arbeit und Soziales über den größten Etat?


um die Renten zu bezahlen. Immerhin wurde doch auch eingezahlt.
Ja viele haben einbezahlt, aber fakt ist leider das des System der Umlagefinanzierten Rente in Zeiten des massiven demografischen Wandels nicht überlebensfähig ist. Das war es auch schon vor 30 Jahren nicht, aber die Politiker können und wollen das so nicht dem Wähler begreiflich machen. Und ja, allein wenn man nach Österreich schaut, könnte Deutschland lernen wie es besser geht. Ändert trotzdem an der allgemeinen Situation nichts.

Und ja genau, deswegen empfinden viele Menschen heutzutage Hartz IV als so ungerecht weil eben derjenige der 40 Jahre gearbeitet hat und der faule Schmarotzer der nie gearbeitet hat auf der gleichen Stufe stehen. Und das aus meiner Sicht auch zurecht.
Übrigens, das die Leute ALGI ausnutzen soweit es nur geht ist nichts neues und heute noch normal. Aber das ist auch eine Versicherungsleistung die man sich selbst erarbeitet und damit was anderes als die allgemeine ''Grundsicherung''.

Steigende Kinderarmut wie auch allgemein das ansteigen der Armut von Alleinerziehenden hat weniger mit dem System zu tun  sondern ist allgemein der Tatsache geschuldet, im guten wie im schlechten, das viele Frauen mit ihren Kindern ihre Partner verlassen und die Kinder dann mitnehmen.Einerseits ist das gut da sie eventuell gewalttätigen Verhältnissen entkommen, andererseits gibt es auch genug die genau so ihren Unterhalt sichern. Das allgemein ist kein Indikator für das scheitern des Systems wenn eine große Anzahl die Lücken ausnutzt.

Gast44116

  • Gast
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #24 am: 09. August 2020, 18:58:44 »

Steigende Kinderarmut wie auch allgemein das ansteigen der Armut von Alleinerziehenden hat weniger mit dem System zu tun  sondern ist allgemein der Tatsache geschuldet, im guten wie im schlechten, das viele Frauen mit ihren Kindern ihre Partner verlassen und die Kinder dann mitnehmen.Einerseits ist das gut da sie eventuell gewalttätigen Verhältnissen entkommen, andererseits gibt es auch genug die genau so ihren Unterhalt sichern. Das allgemein ist kein Indikator für das scheitern des Systems wenn eine große Anzahl die Lücken ausnutzt.

Diese Aussage verstehe ich nicht..
Die Kinderarmut gibt es ja nicht nur bei Alleinerziehenden.

Und (aus Interesse da es für mich neu ist) hast du da Zahlen bezüglich mehr Frauen würden ihre Männer verlassen als früher? Ich habe diese Entwicklung nicht mitbekommen.

Und um Missverständnis zu vermeiden " meinst du damit mehr Frauen verlassen ihre Männer weil es hartz4 gibt? Oder wie ist das gemeint mit dem System ausnützen?

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1276
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #25 am: 10. August 2020, 05:41:53 »
Klar es wird am Menschen gespart.

Seltsam! Weshalb widerspiegelt sich das nicht im Haushaltsplan? Weshalb verfügt des Bundesministerium für Arbeit und Soziales über den größten Etat?


demografischen Wandel...auch alles wiederlegt..wenn ein mensch vor 30 jahren 75-80 wurde,war er alt und krank..heute wird er nur gesünder 75-80 jahre..aber dan beist er auch ins grass..es sei man erhält ihn am leben..denn..solange einer alter mensch lebt bzw..am leben erhalten wird..fliest geld..das ist unteranderem einer von vielen unterschieden zu früheren zeiten..aber älter werden wir so nicht..auch vor 30-40 jahren wurde man wen man alles richtig gemacht hatt 70-85 jahre im schnitt..selbst mein opa wurde 89..und der hatt nicht geraucht..sondern der hatt die kippen gefressen..und manche wurden sogar weit über 90..nix demografischer usw..man sucht nur gründe um das system zu drosseln..

um die Renten zu bezahlen. Immerhin wurde doch auch eingezahlt.
Ja viele haben einbezahlt, aber fakt ist leider das des System der Umlagefinanzierten Rente in Zeiten des massiven demografischen Wandels nicht überlebensfähig ist. Das war es auch schon vor 30 Jahren nicht, aber die Politiker können und wollen das so nicht dem Wähler begreiflich machen. Und ja, allein wenn man nach Österreich schaut, könnte Deutschland lernen wie es besser geht. Ändert trotzdem an der allgemeinen Situation nichts.

Und ja genau, deswegen empfinden viele Menschen heutzutage Hartz IV als so ungerecht weil eben derjenige der 40 Jahre gearbeitet hat und der faule Schmarotzer der nie gearbeitet hat auf der gleichen Stufe stehen. Und das aus meiner Sicht auch zurecht.
Übrigens, das die Leute ALGI ausnutzen soweit es nur geht ist nichts neues und heute noch normal. Aber das ist auch eine Versicherungsleistung die man sich selbst erarbeitet und damit was anderes als die allgemeine ''Grundsicherung''.

Steigende Kinderarmut wie auch allgemein das ansteigen der Armut von Alleinerziehenden hat weniger mit dem System zu tun  sondern ist allgemein der Tatsache geschuldet, im guten wie im schlechten, das viele Frauen mit ihren Kindern ihre Partner verlassen und die Kinder dann mitnehmen.Einerseits ist das gut da sie eventuell gewalttätigen Verhältnissen entkommen, andererseits gibt es auch genug die genau so ihren Unterhalt sichern. Das allgemein ist kein Indikator für das scheitern des Systems wenn eine große Anzahl die Lücken ausnutzt.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42666
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #26 am: 10. August 2020, 09:52:24 »
Zitat
Wird ein Hartz IV Antrag gestellt, kann dieser nicht einfach wieder zurückgezogen und zu einem späteren, aus finanzieller Sicht besseren Zeitpunkt gestellt werden, so die Entscheidung des Bundessozialgerichts vom 24.04.2015 unter dem Az.: B 4 AS 22/14 R.
Genau das hat das BSG dort nicht geurteilt. Wer auch immer da dieses Urteil interpretiert hat, hat das entweder vorsätzlich irreführend getan, oder keine Ahnung von der Materie.

Rechtlich gesehen stellt die Antragsrücknahme einen Verzicht dar, Rechtsgrundlage ist somit § 46 SGB I und den gab es schon lange vor ALG II.
Und § 46 Abs. 2 SGB I regelt nunmal, dass ein Verzicht, mit welchem andere Personen oder Leistungsträger belastet oder Rechtsvorschriften umgangen werden, unwirksam ist. Und die Absicht, Einkommen nicht mindernd auf SGB II Leistungen anrechnen zu lassen, erfüllt sogar beide Ausschlusskriterien.


Zitat
Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
Auch dieser Artikel ist Unfug.
Mal abgesehen davon, dass beide Artikel (Artikel bei der OTZ) schon aus Januar 2019 sind, enthalten auch beide einen Haufen falscher Fakten.
So ist Hartz IV erst zum 01.01.2005 in Kraft getreten und nicht schon 2004, wie dort steht.
Und was die Angemessenheit von KdUH betrifft, hat das BSG schon 2006 die rechtlichen Grundlagen klargestellt, damit  jene, die Energie verschwenden, nicht belohnt werden, sondern die Kosten ihrer Verschwendung selbst tragen müssen.
Die OTZ ist fachlich offenbar ebenso inkompetent wie der interviewte Jobcenter-Leiter.



Schaut bitte aufs Datum und bewertet Inhalte kritisch, ansonsten muss ich hier auch einen Faktencheck enführen und Beiträge als Fake-News kennzeichnen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4504
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #27 am: 11. August 2020, 17:31:17 »
Zitat von: Ottokar am 10. August 2020, 09:52:24
Mal abgesehen davon, dass beide Artikel (Artikel bei der OTZ) schon aus Januar 2019 sind, enthalten auch beide einen Haufen falscher Fakten.
So ist Hartz IV erst zum 01.01.2005 in Kraft getreten und nicht schon 2004, wie dort steht.
nicht alles ist 1:1 auch beim Spiegelbericht wird die Richtung vorgegeben.
„Ich bin ein großer Anhänger des Rechtsstaates. Aber den großen Lumpen muss  man stärker aufs Hirn hauen als man die kleinen Leute verfolgt.“

„Sagen Sie den Menschen, dass diesmal um unser Schicksal gewürfelt wird. Sagen  sie den Menschen, dass sich keiner mehr dem Felsschlag der Politik entziehen kann. Es gibt kein Glück im stillen Winkel mehr. Sagen Sie es  den Verschlafenen, Verdrossenen, Saumseligen, ‘Lätschernen‘ und  ‘Lappernden‘ in diesem Lande.“

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42666
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #28 am: 13. August 2020, 11:28:02 »
Und? Macht das die Fehler der OTZ nun weniger schlimm? Oder was willst du damit sagen?
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 868
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Re: Jobcenter-Leiter sagt: Hartz IV ist unglaublich schlecht gemacht
« Antwort #29 am: 13. August 2020, 14:46:00 »
Zitat
Mehr Zeit für Beratung

Sein Vorschlag zu möglichen Sanktionen: Wenn Termine wiederholt nicht wahrgenommen werden und damit die Botschaft vermittelt werde, man brauche oder wolle das Jobcenter nicht mehr, sollten die Leistungen eingestellt werden und das Jobcenter den Betroffenen nicht länger hinterherlaufen. Dadurch ließe sich viel Aufwand sparen und könne man mehr Zeit für die Hartz-IV-Empfänger aufbringen, die in Arbeit kommen wollen.

Der Typ würde H.IV gerne schlechter machen.

Wenn der wirklich mit Verstand agieren hätten wollen, dann könnte er die Forderung einbringen,
das jene die nicht zum Termin kommen, in Zukunft in Ruhe gelassen werden, dafür dann kein Anspruch
mehr auf Förderung im Arbeitsmarkt bestünde. Aber hier will er nur die Erpressung mit grotesken Wortspielchen forcieren.

Denn (auch der steuerliche und personelle) Aufwand bliebe, dann auch für jene die nicht arbeiten wollen, aber dennoch zum Termin kommen.

Wenn dem jemand eine Knarre vor dem Nichel halten würde, würde er auch sein Geld herausgeben.
Analog zu den befolgten Einladungen, aufgrund der Drohung mit Sanktion.
Zitat
„Wenn jemand sagt: Tut mir leid, ich habe es verschwitzt, kommt nicht wieder vor – dann geben wir ihm auch die Chance, sein Versprechen einzulösen“,
Ja Mutti, ich mache nächstes mal sauber, bitte prügle mich nicht.
Kinder Arbeitslose.
Liebes Corona. Vielen Dank das dank dir die Jobcenter 3 Monate schließen mussten. #auch Pandemien haben ihre guten Seiten.
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.