hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: "Pilotprojekt Grundeinkommen"  (Gelesen 5422 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1978
"Pilotprojekt Grundeinkommen"
« am: 18. August 2020, 13:36:56 »
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/grundeinkommen-studie-startet-das-1200-euro-experiment-a-413dcee7-1d58-4d19-abd1-8d241972ffd4

Langzeitstudie zum Grundeinkommen Das 1200-Euro-Experiment
Wie verändert sich das Leben, wenn man pro Monat 1200 Euro geschenkt bekommt? Eine Studie soll Aufschluss geben. DIW-Forscher Jürgen Schupp erklärt, wie man sich als Teilnehmer bewerben kann - und welches Ergebnis er erwartet.


falls jemand Interesse hat...


Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1275
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #1 am: 18. August 2020, 15:35:40 »
interessanter artikel..ich werde es mal versuchen.. :flag:

Online anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1978
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #2 am: 19. August 2020, 10:58:37 »
Falls etwas dabei heraus kommt... berichte bitte  :smile:

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1275
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #3 am: 19. August 2020, 17:53:36 »

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4496
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #4 am: 19. August 2020, 19:08:55 »
ich würde da nie mitmachen wenn ich in Hartz4 wäre, ich brauche meine Jobangebote.  :grins:
„Ich bin ein großer Anhänger des Rechtsstaates. Aber den großen Lumpen muss  man stärker aufs Hirn hauen als man die kleinen Leute verfolgt.“

„Sagen Sie den Menschen, dass diesmal um unser Schicksal gewürfelt wird. Sagen  sie den Menschen, dass sich keiner mehr dem Felsschlag der Politik entziehen kann. Es gibt kein Glück im stillen Winkel mehr. Sagen Sie es  den Verschlafenen, Verdrossenen, Saumseligen, ‘Lätschernen‘ und  ‘Lappernden‘ in diesem Lande.“

Offline Klorakel

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 137
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #5 am: 19. August 2020, 21:48:43 »

Offline Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 739
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #6 am: 19. August 2020, 23:06:27 »
Ich habe mich mal beworben
Immerhin viel wahrscheinlicher es zu bekommen als im Lotto zu gewinnen
und sonst mitmachen ist die halbe Miete das sich was ändert

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39130
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #7 am: 20. August 2020, 10:56:08 »
Ich habe mich mal beworben

Ich mich auch. Meine Meinung zum BGE ist sehr zwiegespalten, vermutlich nicht nur meine. Wenn so eine Langzeitstudie helfen kann mehr Klarheit zu bekommen, bin ich gerne dabei.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1275
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #8 am: 20. August 2020, 10:59:33 »
der zwiespallt ist aber auch nur weil man ohne es je vorher getestet zu haben glaubt..das es nicht finanzierbar sei..und das man glaubt..ja gar sich sogar sicher ist..das niemand mehr arbeiten gehen würde wollen..dazu kommt..das man dadurch nicht mehr an billiger arbeitssclaven kommt..
obwohl es was das finanzierbahre angeht klar ist das es finanzierbar ist..man will nur nicht..

Online Fouxie

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1631
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #9 am: 20. August 2020, 11:02:40 »
Zitat
obwohl es was das finanzierbahre angeht klar ist das es finanzierbar ist..man will nur nicht..

Und wie ist es Deiner Meinung nach finanzierbar?


Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1275
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #10 am: 20. August 2020, 11:12:13 »
selber recherchieren..gabs genügend sendungen darüber wie das alles finanzierbar währe...

und hier nur ein kleines bsp..wie das ginge..also die frage auf das wie usw..hatt sich meines erachtens erledigt..und wer sich ausgiebig damit befasst weis das im grunde auch..die wo das geld onmast haben..die wollen logischerweise nichts hören..nichts sehen..nichts wissen..und glauben wehement das dieses nicht finanzierbahr währe..kann man denen verübeln..??ich denke schon..

https://www.grundeinkommen.ch/ist-ein-grundeinkommen-finanzierbar/

Offline Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 739
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #11 am: 20. August 2020, 11:47:08 »
Es ist finanzierbar sogar leicht finanzierbar.
Die meisten Modelle sind aber nicht zu Ende gedacht
Wichtig wäre eine grundlegende Reform des Geld- und Steuersystems
gekoppelt mit der Abschaffung des römischen Rechts am Boden
Hier ist Gemeineigentum und Privatnutzung die bessere Alternative also was vor 1400 üblich war

Dann wäre es so das es nicht nur nichts zusätzlich kostet sondern auch noch was übrig bleibt

Sozialausgaben sind übrigens Volkswirtschaftlich immer kostenneutral auch jetzt schon
Auf Deutsch das sind keine Kosten

Das größte Hindernis ist das 60% glauben mein Nachbar geht dann nicht mehr arbeiten
Wir sind von Geburt an dem Glauben ausgesetzt, Fakten zählen wenig wenn Glauben im Spiel ist

Online anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1978
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #12 am: 20. August 2020, 12:25:55 »
https://www.tagesschau.de/inland/grundeinkommen-studie-101.html

Was beim Austausch solcher Argumente schlicht fehlt, ist eine wissenschaftlich fundierte Grundlage. Genau die soll nun mit einer groß angelegten Langzeitstudie auf den Weg gebracht werden. Ziel ist es, herauszufinden, welche Auswirkungen ein bedingungsloses Grundeinkommen auf den Arbeitsmarkt hat, wie sich Menschen dann verhalten. Kündigen sie ihre Jobs? Gehen sie in Teilzeit? Machen sie sich selbstständig?


Ich finde Teilzeit und bedingungsloses Grundeinkommen passen gut zusammen.

Offline Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 739
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #13 am: 20. August 2020, 15:46:21 »
Ich brauche keine Studie um zu wissen was ein bedingungsloses Grundeinkommen bewirkt
Ich brauche auch keinen Butterwege um zu wissen was Armut ist und das unser System aus dem letzten Loch pfeift
wobei Der als Profiteur der herrschenden Verhältnisse ja nur etwas mehr Almosen verteilen will
er ist ja gegen ein Grundeinkommen
Ich habe mir abgewöhnt mich verarschen zu lassen
Ich kann selber denken und auch rechnen

Was mich nun nicht daran hindert mich zu bewerben
einfach weil ich da wahrscheinlicher gewinne als beim Lotto
und der Aufwand Nutzen Faktor gut ist

Offline Hartz4Zeuge

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 183
Re: "Pilotprojekt Grundeinkommen"
« Antwort #14 am: 20. August 2020, 16:47:38 »
Mit einem bedingungslosen Grundeinkommen würde niemand mehr für die proftgierigen Ausbeuter arbeiten. Deshalb wird es nie ein bedingungsloses Grundeinkommen geben. Das ist eine einfache Rechnung.