hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung  (Gelesen 4643 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4504
Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« am: 21. August 2020, 09:13:39 »
Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
Die Erhöhung der Hartz IV-Sätze wurde Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossen. Erstmals werden auch die Kosten für die Mobilfunknutzung Teil Regelbedarfs sein. ALG II-Erhöhung um 7 Euro tritt 2021 in Kraft.




https://www.gegen-hartz.de/news
„Ich bin ein großer Anhänger des Rechtsstaates. Aber den großen Lumpen muss  man stärker aufs Hirn hauen als man die kleinen Leute verfolgt.“

„Sagen Sie den Menschen, dass diesmal um unser Schicksal gewürfelt wird. Sagen  sie den Menschen, dass sich keiner mehr dem Felsschlag der Politik entziehen kann. Es gibt kein Glück im stillen Winkel mehr. Sagen Sie es  den Verschlafenen, Verdrossenen, Saumseligen, ‘Lätschernen‘ und  ‘Lappernden‘ in diesem Lande.“

Gast44116

  • Gast
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #1 am: 21. August 2020, 09:22:10 »
 :kotz:

Wie viel von dem 7 € sind für Mobilfunk  :lachen:

Echt lächerlich und nun Klagen hoffentlich die Sozialverbände. Einen anderen Weg wüsste ich nicht. Man kann schlecht selbst Klagen oder?

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4504
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #2 am: 21. August 2020, 10:01:18 »
Das Geld des Regelsatz würde ja reichen nur die KDU ist so knapp bemessen das ich für die Wohnung schon 40€ auflegen muß um angemessen zu wohnen.Bei ALG I Bezug kommt ja auch nicht mehr als 15€ raus.
„Ich bin ein großer Anhänger des Rechtsstaates. Aber den großen Lumpen muss  man stärker aufs Hirn hauen als man die kleinen Leute verfolgt.“

„Sagen Sie den Menschen, dass diesmal um unser Schicksal gewürfelt wird. Sagen  sie den Menschen, dass sich keiner mehr dem Felsschlag der Politik entziehen kann. Es gibt kein Glück im stillen Winkel mehr. Sagen Sie es  den Verschlafenen, Verdrossenen, Saumseligen, ‘Lätschernen‘ und  ‘Lappernden‘ in diesem Lande.“

Gast44116

  • Gast
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #3 am: 21. August 2020, 10:34:04 »
Ja das hatten wir ja bereits im anderen Thema.

Durch das was zusätzlich bezahlt werden muss und nicht berücksichtigt wird reicht der Regelsatz halt nicht. Vorallem im.singelhaushalt

Und wenn ich sehe 37,21 für Energie, Instandhaltung, Wohnungsmiete ist das schon irreal. Der Betrag reicht kaum für den Strom.

Deshalb würde ich mich freuen wenn jemand aufklären kann ob jetzt nur Sozialverbände klagen können oder wie und wer man dagegen vorgehen kann.

Online Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 738
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #4 am: 21. August 2020, 10:51:05 »
Angie69
Eine Abstimmung mit den Füßen dürfte erfolgversprechender sein als irgendwelche Klagen
vor allem ist es ja Schwachsinn seine politischen Forderungen an Gerichte zu delegieren
Es wird ja noch niemand daran gehindert hierzulande einen Widerstand zu organisieren

Gast44957

  • Gast
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #5 am: 21. August 2020, 11:08:02 »
Echt ätzend,

jedes Jahr die gleichen Diskussionen mit den gleichen Argumenten.

Es steht jedem frei, sich eine Arbeit zu suchen, um nicht von ALG II leben zu müssen. Wer das deutsche Sozialsystem "sche...findet", kann jederzeit auswandern.

Aber ALG II ist nun mal eine Grundsicherung und keine Wohlfühlhängematte.

Wer zu teuer wohnt, also "draufzahlen muss", soll sich halt ´ne günstigere Wohnung irgendwo in Deutschland suchen, wer Telekommunikation bezuschusst, kann gerne auf Internet und Handy verzichten. Wer beim Strom draufzahlt, kann gerne Herd, Kühlschrank und Waschmaschine abschaffen und es sich beim Kerzenlicht bequem machen.

Außerdem, schaut mal in dem anderen Faden "Seehofer ...." in Antwort # 4. Aber nein, es muss unbedingt seitenlang diskutiert werden.

Nachtrag, da gerade noch einmal genau auf die Grafik im Eröffnungsbeitrag geschaut:
Wer hat denn da fälschlicherweise bei den 37,21 € "Wohnungsmieten, Energie und Wohninstandhaltung" hingeschrieben? Auch wieder so ein Unsinn, denn in 37,21 € sind garantiert keine Wohnmieten enthalten!

Offline free88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #6 am: 21. August 2020, 11:27:57 »
Tolles Argument. Ich ziehe irgendwo hin wo die miete Günstiger.Ja Klar 300km weit weg von der Familie.Ok.dann ziehe ich auf ein Dorf,Huch jetzt brauche ich ein Auto das wieder Kosten verursacht.Strom kannst du dir selber ausrechnen,das spare ich mir jetzt.Aber vergiss nicht das viele nicht Wahr los den Anbieter Wechseln können und im Grundtarif festhängen.Übrigens es gibt Kaum Kleine Wohnungen hier.Und wenn mal eine frei wird ist sie meist teurer,weil die Nachfrage so hoch ist.Selbst hier im Nachbardorf steht man Schlange für eine Wohnung.Im anhang mal die Stromkosten für hier.Für ein Singelhaushalt.Macht ca 47 Euro im Monat.



[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1276
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #7 am: 21. August 2020, 11:43:09 »
Ja das hatten wir ja bereits im anderen Thema.

Durch das was zusätzlich bezahlt werden muss und nicht berücksichtigt wird reicht der Regelsatz halt nicht. Vorallem im.singelhaushalt

Und wenn ich sehe 37,21 für Energie, Instandhaltung, Wohnungsmiete ist das schon irreal. Der Betrag reicht kaum für den Strom.

Deshalb würde ich mich freuen wenn jemand aufklären kann ob jetzt nur Sozialverbände klagen können oder wie und wer man dagegen vorgehen kann.


aufschreien tuhen die sozialverbände immer..aber machen tuhen die selbst auch nichts..siehe vergangenheit..selbst klagen wurden wegen formfehlern oder sonstigen wischiwaschi gründen abgeschmettert..das hatt system und ist so politisch gewollt..wie war das noch,mit der gewalt die vom volke ausgehen sollte..??da habe ich bis heute nichts gemerkt..die halten alle still und ja und amen..wie so immer..so ist der bundesmichi..er läst sich ebend alles gefallen..!!

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18903
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #8 am: 21. August 2020, 12:13:35 »
Besser die Taube in der Hand, als den Spatz auf dem Dach ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Der Friese

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 532
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #9 am: 21. August 2020, 12:31:21 »
Echt ätzend,

jedes Jahr die gleichen Diskussionen mit den gleichen Argumenten.

Es steht jedem frei, sich eine Arbeit zu suchen, um nicht von ALG II leben zu müssen. Wer das deutsche Sozialsystem "sche...findet", kann jederzeit auswandern.

Aber ALG II ist nun mal eine Grundsicherung und keine Wohlfühlhängematte.

Wer zu teuer wohnt, also "draufzahlen muss", soll sich halt ´ne günstigere Wohnung irgendwo in Deutschland suchen, wer Telekommunikation bezuschusst, kann gerne auf Internet und Handy verzichten. Wer beim Strom draufzahlt, kann gerne Herd, Kühlschrank und Waschmaschine abschaffen und es sich beim Kerzenlicht bequem machen.

Außerdem, schaut mal in dem anderen Faden "Seehofer ...." in Antwort # 4. Aber nein, es muss unbedingt seitenlang diskutiert werden.

Nachtrag, da gerade noch einmal genau auf die Grafik im Eröffnungsbeitrag geschaut:
Wer hat denn da fälschlicherweise bei den 37,21 € "Wohnungsmieten, Energie und Wohninstandhaltung" hingeschrieben? Auch wieder so ein Unsinn, denn in 37,21 € sind garantiert keine Wohnmieten enthalten!

Eigentlich wollte ich dir hier schreiben, was ich von dir halte. Aber Menschen wie du sind nicht einmal eine Sperre in irgendeinem Forum wert. Aber zumindest möchte ich dir für die Zukunft etwas wünschen. Bleib gesund und komme nicht in die Verlegenheit deine großkotzige, überhebliche Art irgendwann überdenken zu müssen. Und glaube mir, gute Bildung und private Vorsorge sind ganz schnell nichts mehr wert, wenn sich Lebens-/ Gesellschaftsumstände ändern.

Gast44957

  • Gast
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #10 am: 21. August 2020, 12:39:05 »
@free88

Nur mal so angemerkt:

1.500 kW zu 572,60 € macht einen Durchschnittsbruttopreis von 0,3817 €/je kW.

Erstens gibt es deutlich günstigere Tarife und zweitens, was viele bei ihrer Meckerei vergessen: "Der eine und/oder andere hat sicherlich dezentrale Warmwasserversorgung, da gibt´s dann noch den 2,3%igen Mehrbedarf = 9,94 €." Aber genau dieser Mehrbedarf wird gerne mal unterschlagen.

Das würde ggf bei dir bedeuten: 37,21 € + 9,94 € = 47,15 €!

@ der Friese,

Ich weiß genau, wovon ich sprechen, war selber lange genug im System "SGB II" gefangen und musste kurz vor meiner Rente noch umziehen, auch in eine neue Wohngegend. Ich hab´ alles haarklein dokumentiert und durchnummeriert. Das 448 Wohnungsgesuch innerhalb von 5 Suchmonaten führte erst zu Erfolg.

Nur, viele Mitmenschen tun sich schwer, die Wahrheit zu ertragen. In einem anderen Thread hat ein Ehepaar eine Kostensenkungsaufforderung erhalten, weil die Familie von 6 Personen (2 EW, 4 Ki) auf nunmehr nur noch 2 EW geschrumpft ist. Und jetzt, jetzt wird gejammert, weil man die Differenz nicht zahlen kann oder will.

Wo genau willst du jetzt Grenzen ziehen?

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1988
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #11 am: 21. August 2020, 12:43:43 »
Das Statistische Bundesamt hat die neuen Regelbedarfe zunächst auf Grundlage der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 ermittelt. Tatsächlich werden sie höher ausfallen, da noch die Ergebnisse der Preis- und Lohnentwicklung in die Berechnung einfließen. Diese liegen voraussichtlich Ende August vor.
https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/regelsaetze-1775798


Gast44116

  • Gast
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #12 am: 21. August 2020, 13:12:42 »
Auch wieder so ein Unsinn, denn in 37,21 € sind garantiert keine Wohnmieten enthalten!

Siehe Eingangspost auf der Grafik

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18903
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #13 am: 21. August 2020, 14:38:52 »
Nur mal so am Rande:

Die 37,21 € gehören nach § 5 RBEG in der Fassung vom 22.12.2016 zur Abteilung 4 (Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung) und haben mit §§ 20, 22 SGB II so viel zu tun, wie der Mond mit einem Dampfschiff!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast44116

  • Gast
Re: Hartz IV: Kabinett beschließt jetzt doch Erhöhung
« Antwort #14 am: 21. August 2020, 14:41:31 »
Vielleicht hast du nicht verstanden was die Grafik im Eingangspost darstellt  :weisnich: