hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"  (Gelesen 2742 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1999
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #15 am: 02. September 2020, 10:43:45 »
Zitat von: Orakel am 01. September 2020, 17:27:04
Wären dir soziale Netzwerke als rechtsfreie Räume lieber???

nein

dennoch darf Kritik am NetzDG geübt werden
Overblocking ist nur ein Beispiel.
Weitere lassen sich bei Interesse googeln.

Zitat von: AlterGaul am 01. September 2020, 18:05:55
Jede Staftat muss verfolgt werden, ganz egal was für eine.

Wenn Verdächtige aus der U Haft entlassen werden
weil Richter überfordert sind
wäre es doch zu empfehlen, Strafbeständen nach NetzDG weniger Aufmerksamkeit zu schenken.
Die Voraussetzungen für Untersuchungshaft erscheinen mir besorgniserregender als rechtswidrige Inhalte (NetzDG).


Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5016
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #16 am: 02. September 2020, 15:10:43 »
Zitat von: selbiger am 02. September 2020, 08:24:19
im gegenteil sie sind sogar für den träger eher schädlich..beim einantmen holt er seinen ausgeatmeten müll..alles zurück in seine lunge..
Hast du hierfür auch irgendwelche verwertbaren Quellen? Meiner Ansicht nach ist das mal wieder unsubstanzielles Gerede von dir.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1999
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #17 am: 02. September 2020, 15:32:59 »
Bei körperlicher Belastung (joggen etc.) würde ich die Maske auch nicht tragen.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1292
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #18 am: 02. September 2020, 16:37:07 »
Zitat von: selbiger am 02. September 2020, 08:24:19
im gegenteil sie sind sogar für den träger eher schädlich..beim einantmen holt er seinen ausgeatmeten müll..alles zurück in seine lunge..
Hast du hierfür auch irgendwelche verwertbaren Quellen? Meiner Ansicht nach ist das mal wieder unsubstanzielles Gerede von dir.

auch hier wurde schon öffters drüber mal berichtet..nur suchen..dan findet man auch..und hier ist nur ein bsp..in einem selbstversuch..wie..schädlich das werden kann..oder sogar ist..

https://www.facebook.com/Wahrheitssuchender1/videos/755257341940180

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9015
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #19 am: 02. September 2020, 21:35:56 »
Das ist doch gequirlter Blödsinn...stümperhafte Inszenierung! Ohmann, so blöd kann man doch gar nicht sein, auf sowas reinzufallen...oder doch? Naja...
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!

Es reicht nicht, keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein, sie umzusetzen!
Ich glaube, es ist verlockend, wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, alles zu behandeln, als ob es ein Nagel wäre. :grins:

Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5016
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #20 am: 03. September 2020, 08:20:08 »
Zitat von: Der Bote am 02. September 2020, 21:35:56
Das ist doch gequirlter Blödsinn...stümperhafte Inszenierung! Ohmann, so blöd kann man doch gar nicht sein, auf sowas reinzufallen
:sehrgut:
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1292
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #21 am: 03. September 2020, 09:07:58 »
Das ist doch gequirlter Blödsinn...stümperhafte Inszenierung! Ohmann, so blöd kann man doch gar nicht sein, auf sowas reinzufallen...oder doch? Naja...

wo haben die das denn gesagt das dieses ne stümperhafte inszenierung sei..??ja die schiss vom covit muss sehr gross sein..ich bin mit sehr vielen menschen zusammen..auch meine kunden etz keiner egal ob alt oder jung hatt je anzeichen gehabt und gezeigt das er sowas hatt..ich der sich auch nie impfen lässt ..lebe komischer weise auch noch..all das ganze was abgeht ist ne absurde inszenierung..nichts anderes panik mache ohne ende..

naja..mal sehen wann ein neues virus auf dem markt geworfen wird..und dan alle wie die irren in panik geraten..oh man.. :wand:

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]
« Letzte Änderung: 03. September 2020, 09:26:15 von selbiger »

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18934
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #22 am: 03. September 2020, 09:11:55 »
Klasse! Medizinische Fachkenntnisse ergoogelt! So kann man natürlich jeder Verschwörungstheorie blind vertrauen!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1292
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #23 am: 03. September 2020, 09:26:33 »
Klasse! Medizinische Fachkenntnisse ergoogelt! So kann man natürlich jeder Verschwörungstheorie blind vertrauen!

 :sleep:

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9015
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #24 am: 03. September 2020, 10:22:43 »
Zitat von: selbiger am 03. September 2020, 09:07:58
wo haben die das denn gesagt das dieses ne stümperhafte inszenierung sei..??

Das habe ich gesagt...und zwar hier. Jeder mit nur etwas Gehirn erkennt, daß das ein billigkomisch gemachter fake ist!

Der Rest, den du so schreibst, selbiger, ist einfach nur wirr... :heul:
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!

Es reicht nicht, keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein, sie umzusetzen!
Ich glaube, es ist verlockend, wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, alles zu behandeln, als ob es ein Nagel wäre. :grins:

Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2049
  • Vorsicht, bissig!
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9015
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #26 am: 03. September 2020, 11:56:53 »
Ich hab das schon gemacht...mich schlau... :grins:
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!

Es reicht nicht, keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein, sie umzusetzen!
Ich glaube, es ist verlockend, wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, alles zu behandeln, als ob es ein Nagel wäre. :grins:

Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2049
  • Vorsicht, bissig!
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #27 am: 03. September 2020, 13:45:40 »
Ich hab das schon gemacht...mich schlau... :grins:

Ich meinte auch den Poster über Dir. Dass du das getan hast, ist mir klar ;)

Mir fällt immer wieder auf, dass er hier im Forum tendenziell häufig negative Nachrichten aller Couleur verbreitet. Jedenfalls habe ich noch keinen Faden gefunden, in dem er mal eine positive Nachricht verlinkt.
« Letzte Änderung: 03. September 2020, 14:14:05 von mousekiller »
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Offline DerSofti

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 237
Re: "Die Strafjustiz arbeitet am Limit"
« Antwort #28 am: 06. September 2020, 11:22:38 »
Bei der Überlastung der Justiz muß man schauen, welche Straftaten am schwersten Wiegen und priorisieren, Mord, Vergewaltigung, Schwere Körperverletzung und auch wo der finanzielle Schaden für die Allgemeinheit groß ist, Steuerhinterziehung in Millionenhöhe, denn die Steuern brauchen wir ja gerade auch, um die Justiz und alles andere unseres Staates zu finanzieren. So könnte man auch zusätzliche Stellen in der Justiz schaffen und dort Arbeitsvermittler und Fallmanager aus den Jobcentern einsetzen, mit Verwaltung kennen die sich ja eh schon aus. Auch könnte man Leute die zuvor schwer körperlich gearbeitet haben aber jetzt nichtmehr können auf die Bürojobs dort umschulen, wenn diese dafür zu begeistern sind.
Ich vermute mal, nicht nur wir sondern alle anderen Posten bei den Ausgaben sind auf irgendeine Art und Weise zum Opfer der "Schwarzen Null" geworden wie man hieran sieht.
Was arbeitet er denn? Hmm... irgendwas mit Computer.