hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde  (Gelesen 1169 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ruw70688

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« am: 22. September 2020, 14:29:41 »
Hallöchen,

habe gerade ein Schreiben vom Jobcenter bekommen. Sie stellen alle Leistungen ein, da ich anscheinend seit Januar kein Bargeld abgehoben habe, und sie annehmen, dass ich nicht hilfebedürftig bin. Ja, ich lebe derzeit bei meinen Eltern und habe dadurch keine Lebensmittelkosten, da haben die schon recht. Ab und zu bestelle ich mir was online und zahle per PayPal. Kleinere Einkäufe im Supermarkt erledige ich ebenfalls kontaktlos mit Paypal, welches mit meinem Handy verbunden ist. Bargeld brauche ich nun mal keins.

Die frage ist nun - dürfen die das? Kann ich widersprechen? Auf welcher Grundlage? Wenn die mir die Leistungen streichen, werde ich dank den Eltern schon nicht verhungern, aber müsste dann selbst die Krankenversicherung zahlen, welche sich dann auf so um die 200€ monatlich beläuft. Bafög Kredit hängt mir auch noch am Hals, den muss ich auch noch zurückzahlen, die beiden Sachen summieren sich und ohne Harz4 halt ich nicht lange durch. Eine Ausbildung ist bei mir auch erst im April möglich.

Gibt's also vielleicht noch eine Möglichkeit die umzustimmen?

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2264
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #1 am: 22. September 2020, 14:38:08 »
Wie viel gibst du denn nachweislich im Monat für Lebensmittel aus? Was lässt sich per Kontoauszüge belegen?

Es ist durchaus möglich, dass dir das Jc die Leistung kürzt wenn du von deinen Eltern Unterstützung bekommst. Das kannst du umgehen indem du deinen Eltern das Kostgeld überweist. ALG2 soll ja dafür da sein eine Hilfebdürftigkeit zu überbrücken. Wenn du aber durch andere Personen versorgt wirst und das Geld nicht "brauchst", fragt das Jc nach.

Stell doch mal den genauen Bescheid ein damit man den Wortlaut der Ablehnung lesen kann.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37786
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #2 am: 22. September 2020, 14:50:51 »
Bargeld brauche ich nun mal keins.

Und ist seit März ohnehin nicht gerne gesehen.

Argumentiere so wie hier
Zitat von: ruw70688 am 22. September 2020, 14:29:41
Ab und zu bestelle ich mir was online und zahle per PayPal. Kleinere Einkäufe im Supermarkt erledige ich ebenfalls kontaktlos mit Paypal, welches mit meinem Handy verbunden ist. Bargeld brauche ich nun mal keins.
aber schreibe NICHT, das deine Eltern dich mit versorgen.

Mein Sohn lebt alleine in seiner Wohnung, wird nicht von uns unterstützt und braucht auch definitiv KEIN Bargeld, er bezahlt alles, wirklich alles per Applepay.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8026
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #3 am: 22. September 2020, 14:58:30 »
Und das kann man ja nachweise. Paypal Konto ist anzugeben, die Umbuchungen vom Girokonto sollten dann ja passen
Ähnlich wohl mit Applepay

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2477
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #4 am: 22. September 2020, 15:21:45 »
Zitat von: ruw70688 am 22. September 2020, 14:29:41
Ja, ich lebe derzeit bei meinen Eltern und habe dadurch keine Lebensmittelkosten, da haben die schon recht.
So krass würde ich das dem JC nicht mitteilen, auch wenn gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 11 Alg-II-VO gilt, dass diese Bereitstellung von Lebensmitteln nicht als Einkommen zu berücksichtigen ist. Nicht dass das JC dich mit deinen Eltern zu einer Haushaltsgemeinschaft machen will. Dann hast du bzw. haben deine Eltern noch mehr Probleme am Hals.

Offline ruw70688

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #5 am: 22. September 2020, 15:23:02 »
Stell doch mal den genauen Bescheid ein damit man den Wortlaut der Ablehnung lesen kann.

"Die Zahlung Ihrer Leistungen wurde vorläufig eingestellt.
Durch die eingereichten Kontoauszüge wurde bekannt, dass Sie seit Januar bis September keine Barauszahlungen oder Einkäufe für den Lebensunterhalt getätigt haben. Es wurden lediglich Buchungen von PayPal bzw. anderen Anbietern und Zahlungen "Darlehen" bedient.
Die Leistungen vom Jobcenter sind zur Deckung der Hilfebedürftigkeit und um damit den Lebensunterhalt zu sichern. Bei Ihnen wird das Geld nach den vorliegenden Unterlagen nicht dafür verwendet. Deshalb ist auszugehen, dass die nach §xyz von Verwantden unterstützt werden.
Somit ist die Hilfebedürftigkeit und die Unterstützung durch Dritter fraglich.
Wovon bzw. wie werden Lebensmittel gekauft? Es werden auch keine Buchungen gemacht um Bargeld abzuheben um dies im Haushalt beizusteuern.
Die Aussage ist auch für die endgültige EKS und die Berechnung der endgültigen der endgültigen Festsetzung notwendig, da unklar ist, ob Sie überhaupt von Januar bis Juni und dann auch laufend Anspruch auf Leistungen nach SGBII haben. Eine Vermögensbildung ist auf Ihrem Konto erkennbar. Eine Finanzierung eines Darlehens ist durch das Jobcenter nicht vorgesehen."

Soll also heißen, wenn ich nichts gegenteiliges beweisen kann, werde ich anscheinend auch noch eine Rückzahlung für die Leistungen machen müssen, die ich seit Januar bekommen habe.

Wie viel gibst du denn nachweislich im Monat für Lebensmittel aus? Was lässt sich per Kontoauszüge belegen?

Sehr wenig, hier und da mal ein paar Euro, aber um damit was zu beweisen reicht es auf keinen Fall.

Das kannst du umgehen indem du deinen Eltern das Kostgeld überweist.

Jap, hinterher ist man immer schlauer, aber für die Option ist es jetzt zu spät. Ohnehin war ich dabei mir eine eigene Wohnung zu suchen um auszuziehen, was als Hartzer ja schwer genug ist, aber ohne JobCenter kann ich mir das auch komplett abschminken. Das Vermögen von dem sie sprechen beläuft sich auf ca. 4400€. Hatte ich eigentlich vor als Polster zu verwenden, wenn ich im April ne Ausbildung mache und vom Ausbildungsgehalt eigenständig leben muss. Aber naja, durch das Darlehen+Krankenversicherung+Rückzahlung ist das dann wohl auch so gut wie weg.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2477
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #6 am: 22. September 2020, 15:28:06 »
Hattest du bei Antragstellung Barvermögen angegeben, wovon du in letzter Zeit gelebt hast? Nicht jeder will 2.000 Euro unter der Matratze liegen haben.

Offline ruw70688

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #7 am: 22. September 2020, 15:38:39 »
So krass würde ich das dem JC nicht mitteilen, auch wenn gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 11 Alg-II-VO gilt, dass diese Bereitstellung von Lebensmitteln nicht als Einkommen zu berücksichtigen ist.

Ob ich das denen mitteile oder nicht spielt keine große Rolle, die sehen doch eh alles auf meinen Kontoauszügen.

Hattest du bei Antragstellung Barvermögen angegeben, wovon du in letzter Zeit gelebt hast?

Nein, hatte nichts angegeben weil ich auch kein Barvermögen besitze.
Also irgendeine Antwort muss ich denen ja schreiben um es mal wenigstens zu versuchen, aber mir fehlen leider die Argumente. Es ist ja wirklich so wie es im Bescheid steht - durch Eltern unterstützt, Geld gespart, nichts ausgegeben. Was erfinden kann ich ja wohl schlecht, da sie alle meine Kontoauszüge haben. Wenn ich sage dass ich Barvermögen hatte, werden sie wissen wollen woher es kommt und wieso ich es nicht angegeben habe.

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2264
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #8 am: 22. September 2020, 15:40:11 »
Zitat
Durch die eingereichten Kontoauszüge wurde bekannt, dass Sie seit Januar bis September keine Barauszahlungen oder Einkäufe für den Lebensunterhalt getätigt haben.

Also gibt es auch keine Abbuchungen von Lebensmittelgeschäften etc? Das ist schlecht. Grundsätzlich kann man natürlich wirtschaften wie man will, aber von irgend etwas muss man leben. :scratch: Du kannst nur beim Jc eben das so angeben, wie es ist: du zahlst alles per Karte.

4400€ sind viel, wie viel davon hast du denn seit Januar angespart?

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2616
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #9 am: 22. September 2020, 15:52:00 »
Also ich sehe das auch so, dass dich deine Eltern unterstützen. Dann hast du auch keinen Anspruch auf Hartz IV-Leistungen. Selbst wenn der TE alles mit Karte zahlen würde, wären auf dem Konto Kontobewegungen sichtbar. Das ist aber wohl nicht der Fall. Im Gegenteil. Hier scheint sich auf dem Konto das Geld anzusammeln und das zeigt, dass der TE nicht auf Hartz IV-Leistungen angewiesen ist. Er sie also zu Unrecht bekommt.

Offline Der Friese

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 510
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #10 am: 22. September 2020, 15:56:32 »
Könnten deine Eltern die Dinge gebraucht haben, die auf den Paypalbelegen stehen? Sie haben dort kein Konto - du hast für sie bezahlt - Ihr habt es im Innenverhältnis verrechnet. Es soll sogar Eltern geben, die zocken und Googleplay etc.  benötigen.  :zwinker:

Offline ruw70688

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #11 am: 22. September 2020, 15:57:12 »
Zitat
Durch die eingereichten Kontoauszüge wurde bekannt, dass Sie seit Januar bis September keine Barauszahlungen oder Einkäufe für den Lebensunterhalt getätigt haben.

Also gibt es auch keine Abbuchungen von Lebensmittelgeschäften etc? Das ist schlecht. Grundsätzlich kann man natürlich wirtschaften wie man will, aber von irgend etwas muss man leben. :scratch: Du kannst nur beim Jc eben das so angeben, wie es ist: du zahlst alles per Karte.

4400€ sind viel, wie viel davon hast du denn seit Januar angespart?

Abbuchungen von Lebensmittelgeschäften gibt es nur in sehr kleinen Beträgen - hier und da mal ein paar Euro. Seit Januar habe ich ca. 900€ davon selbst verdient und in der EKS angegeben. Aber die Vermögensobergrenze wurde ohnehin nicht erreicht. Das einzige was mir noch einfällt, ist dass ich mir selbst online nicht so oft was kaufe, die meisten Sachen habe ich für meine Eltern bestellt, und die haben es mir dann immer in bar zurückgegeben (die sind altmodisch und Bezahlung alles noch per Überweisung, mit PayPal aus meinem Konto war es halt bequemer). Entspricht auch der Wahrheit, hört sich aber nach einer faulen Ausrede an und ob die mir das abnehmen ist auch fraglich.

Könnten deine Eltern die Dinge gebraucht haben, die auf den Paypalbelegen stehen? Sie haben dort kein Konto - du hast für sie bezahlt - Ihr habt es im Innenverhältnis verrechnet. Es soll sogar Eltern geben, die zocken und Googleplay etc.  benötigen.  :zwinker:

Eben so war es auch! Geht halt alles durch mein Konto und sie zahlen es mir zurück. Macht zwar keinen guten Eindruck auf den Kontoauszügen aber darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Ich werde es mal in einer Antwort an JC auf jeden Fall angeben, vielleicht wird es ja berücksichtigt.
« Letzte Änderung: 22. September 2020, 16:15:50 von ruw70688 »

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8026
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #12 am: 22. September 2020, 16:31:11 »
Das Bargeld deiner Eltern hast Du wieder aufs Konto gezahlt?
Miete wenigstens an die Eltern überwiesen oder zahlst Du nichts ?

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1616
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #13 am: 22. September 2020, 16:44:20 »
Schätze er will drauf raus, dass mit dem Bargeld dann die Lebensmittel bezahlt wurden. Was bei unregelmäßigen Bestellungen usw auch eher mäßig glaubwürdig wäre...

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2477
Re: Leistungen eingestellt da kein Bargeld abgehoben wurde
« Antwort #14 am: 22. September 2020, 17:47:40 »
Warst du gelegentlich bei der Tafel, was du als Lebensmittelquelle angeben kannst? Ich weiß allerdings nicht, ob die Buch darüber führen, wer wann kommt.