hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Rückforderung - Widerspruchsantwort nach fast 4 Jahren  (Gelesen 413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast49306

  • Gast
Rückforderung - Widerspruchsantwort nach fast 4 Jahren
« am: 22. September 2020, 20:08:35 »
Vor 4 Jahren erhielt ich vom Inkassobüro des Jobcenters eine ungerechtfertigte Zahlungsaufforderung, gegen die ich beim zuständigen JC Widerspruch einlegte, da das Geld nachweislich nicht einmal gezahlt wurde. Ich bekam keine Antwort auf mein Schreiben.
Nach nunmehr fast 4 Jahren kam ein weiteres Schreiben des Inkassobüros. Auch hier legte ich wiederholt Widerspruch ein.
Jetzt rührten sich die Herrschaften und es kam ein ablehnender Widerspruch, den ich angeblich nur noch durch eine Klage beim Sozialgericht anfechten kann.
Gibt es hier nicht noch eine andere Möglichkeit? 

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1273
Re: Rückforderung - Widerspruchsantwort nach fast 4 Jahren
« Antwort #1 am: 22. September 2020, 21:13:23 »
So ist der Werdegang. Bescheid - Widerspruch - Klage.

Was steht im Widerspruchsbescheid? Widerspruch Unzulässig, weil die Zahlungsaufforderung kein Verwaltungsakt ist?

Offline kmsmr

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 59
Re: Rückforderung - Widerspruchsantwort nach fast 4 Jahren
« Antwort #2 am: 23. September 2020, 09:11:07 »
Vier Jahre warten? Schon komisch, da hätte doch schon lange Untätigkeitsklage beim SG eingereicht werden können.
Widerspruch beim Inkasso ist Unsinn, weil die nur den Auftrag zur Einziehung haben, zuständig dafür ist das Jobcenter.