hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Grafikfähiger Taschenrechner  (Gelesen 389 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Erdmännchen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 95
Grafikfähiger Taschenrechner
« am: 24. September 2020, 14:13:22 »
Hallo Zusammen,

ich habe von der Schule ein Schreiben bekommen, dass die Schüler einen grafikfähigen Taschenrechner benötigen. Die Koten für den Taschenrechner belaufen sich auf 100,- Euro.

Beim Jobcenter habe ich dann einen Antrag für die Kostenübernahme gestellt. Heute kam ein Ablehnungsbescheid mit der Begründung das dieser Taschenrechner nicht übernahmefähig ist.

Mir wurden dann die Dinge aufgelistet die übernommen werden. Unter anderem persönlicher Schulbedarf.

Aber dazu gehört doch der Taschenrechner oder sehe ich das falsch ?

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2259
Re: Grafikfähiger Taschenrechner
« Antwort #1 am: 24. September 2020, 14:18:18 »
Es gibt dazu ein Urteil vom LSG Niedersachsen-Bremen (Az.: L 11 AS 917/16)

"Die Übernahme der Kosten für grafikfähige Taschenrechner von der Schulbedarfspauschale hielt das Berufungsgericht für abgedeckt. Eine offenkundige Unterdeckung ergebe sich selbst nicht bei einer einmaligen Bedarfsspitze.
Dies ergebe sich daraus, dass ein solcher Taschenrechner nicht für jedes Schuljahr erneut angeschafft werden, sodass die Pauschalen insgesamt auskömmlich seien."
Quelle

Hast du mal geschaut was das Modell gebraucht kosten würde? Oder kann die Schule einen stellen? Manchmal haben sie "Restbestände". Aber da muss man darauf achten, dass das Modell gleich sonst gibts im Unterricht nur Verwirrung.

Offline Felicitas

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Grafikfähiger Taschenrechner
« Antwort #2 am: 25. September 2020, 12:55:33 »
Mittlerweile bekommt man ja schon 150€ Schulgeld im Jahr vom Amt. Damit sehen die das als abgedeckt an.
Unser Sohn brauchte so ein "Luxus"-Rechner auch vor 2 oder 3 Jahren. Neu hätte der weit über 120€ gekostet.
Selbst bei einer Sammelbestellung über die Schule war uns der Preis noch zu hoch.
Einfach mal bei Eb....schauen. Da gibt es genug gebrauchte zum halben Preis.
Und auch gebraucht funktionieren die..... :zwinker: