hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25  (Gelesen 4338 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tara

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #15 am: 07. Oktober 2020, 20:01:01 »
Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend

Thema HG
muss ich das nun einmal oder zweimal (Mama und Papa) ausfüllen, wenn ich die Person bei 2 und 3 eh nicht aufführe?

Jetzt richtig? (auch wenn ich den Inhalt nicht verstehe  :weisnich:

Offline Robin Hood II

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #16 am: 08. Oktober 2020, 01:56:02 »
Zitat von: Tara am 07. Oktober 2020, 20:01:01
etzt richtig? (auch wenn ich den Inhalt nicht verstehe 

 :ok:
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2020, 02:13:09 von Robin Hood II »

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16801
  • Optionskommune
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #17 am: 08. Oktober 2020, 11:30:30 »
Tara

Zitat von: Tara am 07. Oktober 2020, 20:01:01
Thema HG
muss ich das nun einmal oder zweimal (Mama und Papa) ausfüllen, wenn ich die Person bei 2 und 3 eh nicht aufführe?
Wenn du die HG so ausfüllst wie vorgeschlagen dann widersprichst du damit der Vermutungsfiktion des JC daher gib die ruhig mit ab.
Eine Nachfrage weniger die das JC stellen kann um die Bewilligung zu verzögern.
Du kannst wenn du willst auch gleich noch eine Erklärung der Eltern von Volljährigen (Ü25), diese nicht zu unterstützen beifügen. Normal macht man das erst wenn das JC einem "blöd" kommt.

Übrigens ist das ja ein Erstantrag bei Dir daher sollte es sowieso kein Problem geben was die KdUH und (das nicht vorhandene Vermögen) angeht.

Zitat von: Tara am 07. Oktober 2020, 20:01:01
Jetzt richtig? (auch wenn ich den Inhalt nicht verstehe  :weisnich:
Ja
aber es ist besser wenn du es verstehst von daher:
Was verstehst du nicht?

MfG FN

Sollte das JC mit neuen Fragen sprich Mitwirkungsaufforderungen kommen dann schreibe hier im Thema weiter!
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Tara

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #18 am: 08. Oktober 2020, 16:46:04 »
Hallo Fettnäpfchen,

ich war in der Zeit weiter fleißig. Ein anderer User hat mir bei den Formulierungen weiter geholfen, da bin ich jetzt ganz zufrieden mit, ist also auch erledigt  :smile:

Frage
-Wie oft muss ich nun HG ausdrucken?

Was ich in der Anlage nicht verstehe
Nehmen wir an, es wäre eine HG, wen muss ich unter 2 und 3 eintragen? Ich meine, ich soll pro Person einen Bogen ausfüllen? Ich habe das Gefühl, dass ich bei 2 und 3 beispielsweise 2mal meinen Vater eintragen müsste? Das ist für mich total hirnverbrannt und deshalb verstehe ich das Formular nicht.

Abschlussversuch  :cool:

Ich möchte nun morgen abgeben und habe:
  • Anschreiben
  • den vereinfachten Antrag
  • Anlage HG
  • Kostenbeteiliungsvereinbarung
Zitat
Mit dieser Pauschale sind die Kosten für die Nutzung der bereitgestellten Wohnräume abgegolten
  • Erklärung über wirtschaftliche Hilfestellung für unseren Sohn
Zitat
...dass wir unseren Sohn weder wirtschaftlich, noch sonst wie finanziell unterstützen
  • Kontoauszüge
  • Kopie Ausweis
  • Kopie KK

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16801
  • Optionskommune
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #19 am: 08. Oktober 2020, 18:54:08 »
Tara

Zitat von: Tara am 08. Oktober 2020, 16:46:04
-Wie oft muss ich nun HG ausdrucken?
Pro Person eine HG wie in der Erklärung steht.

Zitat von: Tara am 08. Oktober 2020, 16:46:04
Was ich in der Anlage nicht verstehe
Nehmen wir an, es wäre eine HG, wen muss ich unter 2 und 3 eintragen? Ich meine, ich soll pro Person einen Bogen ausfüllen? Ich habe das Gefühl, dass ich bei 2 und 3 beispielsweise 2mal meinen Vater eintragen müsste? Das ist für mich total hirnverbrannt und deshalb verstehe ich das Formular nicht.
ALG 2 Anträge
unter 2 einmal die Mutter und bei der zweiten Anlage HG den Vater
unter 3  Mutter und beim anderen  Vater da dort nach dem Verwandschaftsverhältnis gefragt wird.
ist ja auch mit Absicht kompliziert gehalten oder auch hirnverbrannt.

Ja der Rest passt und sollte das JC noch etwas wollen melden die sich schon. Ob die Forderung richtig ist wenn denn eine kommt wird man sehen.

Zitat von: Tara am 08. Oktober 2020, 16:46:04
Ein anderer User hat mir bei den Formulierungen weiter geholfen, da bin ich jetzt ganz zufrieden mit, ist also auch erledigt 
Da nichts davon zu lesen ist, also  :weisnich:
Wüsste auch gar nicht was es zu formulieren geben sollte.

MfG FN

Nutzungsbedingungen
Zitat
(3) Der Service "Private Mitteilungen" (PM) darf, mit Ausnahme von Abs. 1 S. 3, nicht dazu verwendet werden, individuelle Rechtsfragen und Rechtsfälle zu erörtern. PMs unterliegen dem rechtlichen Schutz der Privatsphäre. Besteht der begründete Verdacht, dass der Inhalt einer PM gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, hat der Empfänger das Recht, dem Forum-Betreiber diese zur Prüfung und zu Beweiszwecken zu übersenden (Funktion "Diese Nachricht einem Administrator melden").
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Tara

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2020, 09:53:38 »
Guten Morgen Fettnäpfchen
Zitat
Pro Person eine HG wie in der Erklärung steht.
In Ordnung, Dankeschön.
Frage: Muss ich auf beiden Anlagen die 50 Euro sonstige Wohnkosten aufführen? Nicht dass ich dann auf einmal 100 Euro zahle.  :mail:

Danke für deine Erklärung
Ich habe es also irgendwie richtig verstanden. Nur sagt mir mein Gefühl, dass es so dämlich abgedruckt ist, dass ich es für einen Fehler halte...
Ich gebe also 2 Bögen für zwei Personen ab, die ich nicht aufführe kann, weil sie sonst in meiner HG wären. Aber ich muss sie indirekt aufführen, weil sie ja im gleichen Eigentum wohnen und ich sie für die HG ausschließen muss. Zwei anonyme Bögen für 2 Personen, stände unter 2 in der Erklärung "Wohnung" statt HG dürfte ich sie aufführen. Zudem muss ich angeben, dass ich im Eigentum lebe, weil es ein 1 Familien Haus ist. Grob richtig? Warum denke ich an Schrödingers Katze?  :lachen:

Zitat
Wüsste auch gar nicht was es zu formulieren geben sollte.
Ich hatte aus beiden Mustern meine eigene KbV geschrieben, den entscheidenen Satz hatte ich in meiner Vorantwort zitiert. Für mich war das sehr schwer :flag:

LG

Tara

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2686
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2020, 11:22:30 »
Zitat
Frage: Muss ich auf beiden Anlagen die 50 Euro sonstige Wohnkosten aufführen? Nicht dass ich dann auf einmal 100 Euro zahle

Da du die Vereinbarung eh in Kopie einreichst werden die sich das schon zusammenreimen können  :zwinker:

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16801
  • Optionskommune
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #22 am: 09. Oktober 2020, 16:31:11 »
Tara

Zitat von: Tara am 09. Oktober 2020, 09:53:38
Ich gebe also 2 Bögen für zwei Personen ab, die ich nicht aufführe kann, weil sie sonst in meiner HG wären. Aber ich muss sie indirekt aufführen, weil sie ja im gleichen Eigentum wohnen und ich sie für die HG ausschließen muss. Zwei anonyme Bögen für 2 Personen, stände unter 2 in der Erklärung "Wohnung" statt HG dürfte ich sie aufführen.
:ok:
Jetzt hast du es!
Würde Wohnung dort stehen wäre es ja einfach und das soll ja nicht sein.
Wird das angekreuzt kann man dann gegen die HG angehen, was zwar machbar ist, aber extrem aufwändig uU bis zum SG.

Zitat von: Tara am 09. Oktober 2020, 09:53:38
Frage: Muss ich auf beiden Anlagen die 50 Euro sonstige Wohnkosten aufführen? Nicht dass ich dann auf einmal 100 Euro zahle.  :mail:
s. Fylou

und wenn es 100 wären dann zahlt die das JC und du dann deinen Eltern. Das wäre aber auch nicht korrekt stell dir vor nach 8 Jahren kommt ein Schreiben in dem die mtl. zu viel geleisteten 50.- zurück verlangt werden. Je nach Bezugsdauer kommt da schon was zusammen und hat diese Summe aber gar nicht weil weitergereicht.........

Ein schönes WE
FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Tara

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #23 am: 09. Oktober 2020, 18:34:30 »
Antrag eingeschmissen, ich bin nun echt gespannt... ist mein JC auf dem Dorf gut oder schlecht?  :weisnich:
Euch auf jeden Fall  :danke: :yiepieh: :danke:

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16801
  • Optionskommune
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #24 am: 09. Oktober 2020, 18:57:59 »
Daumen drück!
Gerne auch eine positive Rückmeldung von Dir!

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Tara

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #25 am: 19. Oktober 2020, 14:55:48 »
Nun sind 10 Tage her und immernoch keine Antwort vom JC, was man als gut oder schlecht ansehen kann
Ich habe noch 49 Euro auf dem Konto oder weniger  :weisnich:
Sollte ich noch warten oder macht es Sinn schon einmal eine Nachfrage mit (ggf) Bitte um Vorschuss zu schreiben? Ich habe zwar Angst, dass der Vorschuss ein Problem darstellt, wenn das JC mich, warum auch immer, ablehnt (Schwarzseher, ich bin).
 :help:

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2504
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #26 am: 19. Oktober 2020, 14:59:31 »
Es sind gerade mal 6 Werktage vergangen.
Da wirst du noch Geduld haben müssen
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38216
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #27 am: 19. Oktober 2020, 15:07:51 »
Ich wollte es gerade schreiben .....

@ Tara: Zu wann wurde der Antrag denn gestellt, zum 01.11. oder rückwirkend zum 01.10.?
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Tara

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #28 am: 19. Oktober 2020, 16:44:32 »
inkl September!
formloser Antrag war Ende September- Unterlagen kamen 2 Werktage später mit Frist zum 14.10

Offline Tara

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: vereinfachter Erstantrag Thema Wohnsituation und KdU Ü25
« Antwort #29 am: 28. Oktober 2020, 08:15:21 »
Guten Morgen zusammen,
ein kleines Update von mir:
Gestern kam die Antwort vom JC, keine Ablehnung immerhin, aber es fehlen noch Unterlagen.

Frist 09.11
  • aktuelle Meldebescheinigung von allen Personen
  • Mitgliedsbestätigung Krankenkasse
  • Mietbescheinigung Anlage 1
  • Nachweis Agentur für Arbeit/Arbeitgeberbescheinigung/Lohnanbrechnung/Zeugnis etc
  • Auslandsfragebogen
  • Fragebogen zum Migrationshintergrung
  • Nachfrage Kontoauszug Bareinzahlung

Ich habe mal drei Anlagen hochgeladen.


Meldebescheinigung "aller Personen"

Ich fühle nur mich angesprochen, meine Eltern haben damit nichts zu tun.  :weisnich:

Ich brauche Hilfe bei der Mietbescheinigung
Ich zahle nur 50 Euro Nutzungspauschale, bin ansonsten mietfrei und habe keine Nebenkostenabrechnung, Aufschlüsselung etc.
Bescheinigung darüber habe ich vor einem Monat auch so eingereicht.
Wie fülle ich den Bogen aus?

Ausland und Migrationshintergrund

Ich bin Aussiedler, mit 4 Jahren durfte meine Familie wieder nach Deutschland einreisen. Ich bin deutscher Staatsbürger. Ich gehe davon, dass die das irgendwie wissen und daher diese Unterlagen mitgeben. Ich finde sie aber auch nicht kritisch oder täusche ich mich da?

Ich bin mir sicher, dass ich manche Dinge von dem Schreiben nicht machen muss, aber ich würde sie gerne machen um der SB dienlich zu sein. Ich fange heute an, alles zu besorgen, was geht. Seht ihr irgendwo ein wirkliches Problem und hey kein Kommentar zum Thema HG etc  :sehrgut: