hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England  (Gelesen 1745 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sleepyman

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #15 am: 12. Oktober 2020, 21:57:00 »
@Yavanna
Die drei monate wird sie bei mir Urlaub machen (außer damit gibt es Probleme, habe da leider nicht so viel Ahnung und bin davon ausgegangen, dass es da keine Probleme gibt, da ich nicht ortsabwesend bin und auch nichts durch ihren Aufenthalt verdiene). Wir ziehen also noch nicht zusammen bis wir geheiratet haben und sie lebt aus eigener Tasche. Sie kann ja bis zu 3 Monate ohne Visum in Deutschland sein soweit ich das verstanden habe. Falls ich da etwas übersehen habe bitte aufklären :weisnich:

@crazy
Sie spricht kein deutsch und klar wäre das einfacher aber es würde um einiges länger dauern und 4 Jahre sind genug. Ihr geht es psychisch sehr schlecht und arbeiten ist momentan für sie eh nicht drin.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10721
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #16 am: 12. Oktober 2020, 22:14:40 »
Zitat von: Sleepyman am 12. Oktober 2020, 21:57:00
Die drei monate wird sie bei mir Urlaub machen
Wo wird sie leben? Wer wird ihre Wohnnebenkostenzahlen?
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline Sleepyman

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #17 am: 12. Oktober 2020, 22:26:04 »
@NevAda
Sie lebt bei mir in der Wohnung und die Nebenkosten werden von ihr bezahlt. Ich habe gelesen, dass wenn sie seit länger als einem Jahr mit mir zusammen lebt, wird automatisch das Vorliegen einer Bedarfsgemeinschaft vermutet. Hier habe ich angenommen, dass es vorher nicht der Fall ist.

Ich nehme an, dass ich hier etwas gewaltig missverstehe und wäre für eine klare Antwort sehr dankbar. Muss ich sie anmelden und wird sie zur Bedarfsgemeinschaft gezählt, wenn sie hier drei Monate Urlaub macht und kein Einkommen hat aber von angespartem lebt ? ist dies auch der Fall bei kürzerem Urlaub ? Es ist immerhin ein vorläufiger Aufenthalt und ist dadurch zeitlich begrenzt (wenn das überhaupt eine Rolle spielt).

Offline TG

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 85
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #18 am: 12. Oktober 2020, 22:48:13 »
Hier ist ein gutes Forum für ausländerrechtliche Fragen: www.info4alien.de
Da sitzen auch Fachleute.

Offline Sleepyman

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #19 am: 13. Oktober 2020, 00:02:04 »
@TG
Danke habe mal ein Thema eröffnet wobei meine meisten Fragen ALG II betreffen entweder von ihrer seite oder meiner :D. Die am meisten pressende Fragen sind immer noch ALG II für sie und ob sie zu meiner Bedarfsgemeinschaft gehört, wenn sie mich für 3 Monate besucht und falls ja, was wir da beachten müssen :) bzw. ob ich das irgendwie melden muss.

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2615
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #20 am: 13. Oktober 2020, 06:38:09 »
Sie muss aber auch ihren Mietanteil bezahlen. Nicht nur die Nebenkosten.

Offline TG

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 85
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #21 am: 13. Oktober 2020, 07:23:37 »
Jeder Mensch darf bis zu 6 Wochen Besuch haben, so auch du, ohne dass da irgendwas gerechnet wird. Allenfalls nach diesen 6 Wochen teilst du dem JC mit, dass du vorübergehend mit jemandem eine Haushaltsgemeinschaft bildest, keine Bedarfsgemeinschaft! Sie muß dann zig Papiere (Kontoauszüge, Einkommen etc) vorlegen. Erst, wenn ihr verheiratet seid, ist es eine BG. So sehe ich das.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10721
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #22 am: 13. Oktober 2020, 07:38:21 »
Zitat von: TG am 13. Oktober 2020, 07:23:37
Jeder Mensch darf bis zu 6 Wochen Besuch haben, so auch du, ohne dass da irgendwas gerechnet wird.
Redest Du vom Mietrecht?
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2252
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #23 am: 13. Oktober 2020, 07:55:08 »
Jeder Mensch darf bis zu 6 Wochen Besuch haben, so auch du, ohne dass da irgendwas gerechnet wird. Allenfalls nach diesen 6 Wochen teilst du dem JC mit, dass du vorübergehend mit jemandem eine Haushaltsgemeinschaft bildest, keine Bedarfsgemeinschaft! Sie muß dann zig Papiere (Kontoauszüge, Einkommen etc) vorlegen. Erst, wenn ihr verheiratet seid, ist es eine BG. So sehe ich das.

Eine Haushaltsgemeinschaft besteht nur unter Verwandten oder Verschwägerten.

Offline TG

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 85
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #24 am: 13. Oktober 2020, 09:27:24 »


Eine Haushaltsgemeinschaft besteht nur unter Verwandten oder Verschwägerten.


das ist nicht ganz richtig  https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_12/__39.html

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2252
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #25 am: 13. Oktober 2020, 09:55:35 »
Und was hat das SGB XII mit ALG2 zu tun?

Offline TG

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 85
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #26 am: 13. Oktober 2020, 12:09:47 »
ooops, entschuldigung. Ich habe übersehen, dass SGB XII gemeint war in der Einzelnorm.

Offline Sleepyman

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #27 am: 13. Oktober 2020, 15:13:24 »
also 6 Wochen gehen ohne Probleme und danach muss ich sie anmelden bzw. dem Jobcenter mitteilen, dass sie momentan bei mir wohnt ?
sind diese 6 Wochen jährlich oder wie läuft das ab ? würde da gerne die Quelle wissen damit ich da etwas nachlesen kann wenn möglich :)

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10721
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #28 am: 13. Oktober 2020, 15:38:34 »
Das ist Quatsch!
Diese Daten gelten fürs Mietrecht. Du musst Deiner Vermieterin während sechs Wochen nicht melden, dass Du Besuch hast.
Das hat aber NICHTS mit dem Jobcenter zu tun. Es gibt keinen Grund, dass die jemandem, die ihre Bedürftigkeit/ihren Anspruch nicht nachgewiesen hat, KdU zahlen.
Und dass vor der Eheschließung keine Einstehensgemeinschaft besteht, aber einen Tag später schon scheint doch eher wenig glaubwürdig. Oder wie findest Du das?

Bitte glaub nicht nur die Antworten, die Dir am ehesten in den Kram passen. Hier dürfen alle Hinzen und alle Kunzen schreiben, was sie meinen. Verlass Dich besser nicht darauf. Du wirst niemanden von uns auf Aussagen festnageln können. Auch wenn sie jetzt noch so gefällig klingen mögen.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Online Papa Doc

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 231
Re: ALG II Bedarfsgemeinschaft - Fragen zu meiner Freundin/Frau aus England
« Antwort #29 am: 13. Oktober 2020, 16:23:23 »
Hat Deine Freundin eine Krankenversicherung?
Da sie scheinbar gesundheitliche Probleme hat, wäre das extrem wichtig, denn erst wenn sie mit Dir verheiratet ist und ebenfalls Alg II bezieht, wird sie durch das JC auch versichert.