hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!  (Gelesen 1557 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37773
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #15 am: 14. Oktober 2020, 16:12:56 »
Häh? Du meinst den letzten Satz, in dem dir geschrieben wird, dass du den Gutschein mit dem gleichen Schreiben erhältst? Da  steht doch nichts von zurücksenden. Das wäre auch widersinnig, wenn der Gutschein bis Anfang Dezember gültig ist.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline vanessa

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #16 am: 14. Oktober 2020, 16:16:40 »
Ich finde die EGV gar nicht so schlecht.
Eigentlich kann man die Bedenkenlos Unterschreiben.

Darin wirst du zu absolut gar nichts verpflichtet.
So wie ich das raus gelesen habe, hast du ja auch um den Aktivierungsgutschein gebeten.
Also kannst du dir was suchen, was aktuell eh schwierig sein dürfte, oder er verfällt ganz einfach durch Ablauf.

Bewerbungsnachweise sind ja auch kein Problem, da dafür nur eine einfache Liste reicht.
Schreibt man eben irgendwas rein, kann ja auch ein Anruf gewesen sein, oder ein persönlicher Kontakt.

Aber du kannst es auch unnötig Verkomplizieren, musst du natürlich auch selbst Entscheiden.

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #17 am: 14. Oktober 2020, 16:33:07 »
Bewerben ist für mich doch kein Problem, mach ich immer, aber zum nächsten persönlichen Gespräch Bewerbungsaktivitäten ist so ungewiss!?

Bis Ende Oktober könnte ich doch mit dem SB verhandeln bzw. Fragen an ihn stellen und wenn der einen Verwaltungsakt mir reindrückt, kann ich aber noch immer einen Anwalt einberufen, ohne dass mir fehlende Mitwirkungspflichten unterstellt werden? Ich habe ja in diesem Fall zumindest versucht die EGV zu verhandeln?

-Der SB kommt halt zum ersten Male mit einem Begleitschreiben und Mitwirkungspflichten.

Offline a_good_heart

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 330
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #18 am: 14. Oktober 2020, 16:40:05 »
Bis Ende Oktober könnte ich doch mit dem SB verhandeln bzw. Fragen an ihn stellen und wenn der einen Verwaltungsakt mir reindrückt, kann ich aber noch immer einen Anwalt einberufen, ohne dass mir fehlende Mitwirkungspflichten unterstellt werden?

Du bist nicht verpflichtet eine EinV zu unterschreiben... :zwinker:
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont... (Konrad Adenauer)

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #19 am: 14. Oktober 2020, 16:44:07 »
Mir kommt das vor wie ein Einschüchterungsversuch des SB mit neuerdings Hinweis auf Mitwirkungspflichten nach § 60 SGB I

So nach dem Motto: Unterschreibe halt und gehe nicht gleich zum Anwalt

Vorher habe ich im letzten Gespräch die EGV gar nicht sehen können, der wollte mir die einfach nur per Post nachsenden. Jetzt weiß ich wieso!

Offline domeB

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 131
  • if you are good at something never do it for free
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #20 am: 14. Oktober 2020, 16:46:02 »
der satz mit der mitwirkungspflicht dient nur der einschüchterung damit du die egv unterschrieben zurückgibst. so eine mitwirkungspfilcht gibt es nicht.

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #21 am: 14. Oktober 2020, 16:52:23 »
Wieso muss man dann eine nichtunterschriebene EGV trotzdem zurücksenden?
Aber ich verhandel inzwischen per Mail, der antwortet mir ja bald (hoffentlich!)
Jeder Anwalt kann dem SB bestätigen, dass eine Unterschrift nicht erzwingbar ist und auch nur die Konsequenz mit sich bringt, dass es einen VA für den Arbeitsuchenden gibt.

Offline vanessa

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #22 am: 14. Oktober 2020, 16:55:00 »
Zitat von: cajo am 14. Oktober 2020, 16:44:07
mit neuerdings Hinweis auf Mitwirkungspflichten
Kann man so sehen, finde ich auch, dieser Satz gehört da nicht rein.
Andererseits kann ich in der EGV keinerlei Pflichten Erkennen, die nicht einfach erfüllbar sind.

Zitat von: cajo am 14. Oktober 2020, 16:33:07
zum nächsten persönlichen Gespräch Bewerbungsaktivitäten ist so ungewiss!?
Aufgrund der derzeitigen Lage ist es das auch.
Die meisten JC haben ihre Türen wieder dicht gemacht, für Publikumsverkehr. (hier schon seit dem Frühjahr ohne Pause)

muss man dann eine nichtunterschriebene EGV trotzdem zurücksenden?
Nein muss man nicht.

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #23 am: 14. Oktober 2020, 16:58:35 »
Deswegen schrieb ich den SB auch per Mail an, also ich stellte Fragen zur EGV, mehr nicht, die er hoffentlich bald mit mir zusammen klären kann und dann bekommt er seine Unterschrift von mir.

https://www.123recht.de/ratgeber/sozialrecht/Woechentliche-Vorsprache-beim-Jobcenter-zum-Nachweis-der-Eigenbemuehungen-ist-nicht-zumutbar-__a158091.html

Hier ein ähnlicher Fall
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2020, 17:16:31 von cajo »

Offline a_good_heart

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 330
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #24 am: 14. Oktober 2020, 17:23:59 »
Zitat von: cajo am 14. Oktober 2020, 16:44:07
mit neuerdings Hinweis auf Mitwirkungspflichten
Kann man so sehen, finde ich auch, dieser Satz gehört da nicht rein.

Aus unserem 'Inkompetenz-Hotspot' kommen auch immer wieder solche Stilblüten.
Im eingefügten Schrieb wollte mir der pAp ebenfalls weiß machen, dass ich verpflichtet wäre eine EinV abzuschließen, die beigefügte EinV mit der Maßnahme durfte zudem nicht verhandelt werden (!!!) und die Rückgabe sollte am angegebenen Termin bis 12:00 Uhr erfolgen... :lachen:


Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont... (Konrad Adenauer)

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #25 am: 14. Oktober 2020, 19:46:51 »
Falls er mich öfters einladen will, muss ich mir jedesmal für jedes einzelne Gespräch mühsam einen Beistand organisieren.
Wegen dem AVGS-Schein werde ich einen neuen Beitrag eröffnen, da meine Fragestellungen oft verwechselt werden könnten.
Hier geht es ganz klar um die EGV an sich.
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2020, 20:05:05 von cajo »

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #26 am: 14. Oktober 2020, 23:35:46 »
Unter Punkt 13 werde ich aber trotzdem irgendwie doch verpflichtet an dieser Maßnahme teilzunehmen. Obwohl eine Nichteinlösung des Gutscheins ohne Sanktion sei (Punkt 6).
Auch hier ein deutlicher Widerspruch in sich.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37773
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #27 am: 15. Oktober 2020, 04:44:33 »
Da ist kein Widerspruch. Punkt 13 regelt die Sache mit der Maßnahme nachdem du dich für eine entschieden und den Bildungsgutschein eingelöst hast.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2252
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #28 am: 15. Oktober 2020, 07:45:15 »
Falls er mich öfters einladen will, muss ich mir jedesmal für jedes einzelne Gespräch mühsam einen Beistand organisieren.

Das kann er auch ohne EGV. Wenn ein gültiger Grund vorliegt musst du so oder so hin. In Corona-Zeiten sehe ich aber da weniger die "Gefahr".

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #29 am: 15. Oktober 2020, 12:46:54 »
Da ist kein Widerspruch. Punkt 13 regelt die Sache mit der Maßnahme nachdem du dich für eine entschieden und den Bildungsgutschein eingelöst hast.

Ok, hinzu kommt halt noch das Begleitschreiben und Mitwirkungspflichten (Rückgabe bis 30.10.)
Aber das hatten wir schon. Diese Pflichten stehen eher im Zusammenhang mit der EGV-Rückgabe, die aber nicht unterschrieben werden muss.
Soviel konnte ich bis jetzt verstehen. Ich danke allen, die hier eine Antwort mir geben konnten. Vielleicht haben andere Forenteilnehmer einen Hinweis.