hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!  (Gelesen 1561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #30 am: 15. Oktober 2020, 14:30:11 »
Meine kurze Zusammenfassung: Schlimmstenfalls kommt der VA auf mich zu, Gang zum Anwalt, Widerspruch einlegen!
Falls ich den AVGS nicht einlösen werde, weil ich keinen für mich zufriedenstellenden Träger finde und dem ich vertrauen kann, so bestehen keinerlei
Sanktionstatbestände. Bis zum 30.10. ist der AVGS nicht einzulösen, sondern freiwillig bis spätestens zum 08.12.

Aber der SB lässt sich sowieso immer was neues einfallen.
By the Way - Ich bekam noch nie Arbeit durch Maßnahmen, Praktikas, Arbeitsagentur oder dem Jobcenter. Das bekam ich immer durch meine eigenen Bewerbungsbemühungen. Für mich sind Maßnahmen reine Geldmaschinen und was dort veranstaltet wird, kann man daheim in Eigenregie auch durchführen, man ist schließlich kein kleines Kind was andere Erwachsene benötigt.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37781
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #31 am: 15. Oktober 2020, 14:47:02 »
Meine kurze Zusammenfassung: Schlimmstenfalls kommt der VA auf mich zu, Gang zum Anwalt, Widerspruch einlegen!

Klar, wenn dir bis dahin noch einfällt, weshalb du zum Anwalt möchtest und wogegen du Widerspruch erheben möchtest.

Die EGV als VA sollte ja genauso aussehen wie die EGV, die dir jetzt vorliegt.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #32 am: 15. Oktober 2020, 14:51:35 »
Mir war es wichtig ob ihr auch was findet.
Die nichtunterschriebene EGV ist mir einfach zu unsicher, ob das alles so rechtskonform sein könnte.
Mein SB hatte in der Vergangenheit schon Fehler, was das SG und mein Anwalt erkannten.
Ich danke nichts desto trotz jedem hier, der mir Hilfestellung geben kann, sei es aus bester eigener Erfahrung oder rechtliche Kenntnisse.
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2020, 15:34:27 von cajo »

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37781
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #33 am: 15. Oktober 2020, 15:00:21 »
Ein Anwalt für Sozialrecht erkennt auch ohne meine Hilfe und Hinweise etwas an dieser EGV.

OK. Ich dachte, du fragst hier auf über 3 Seiten nach, weil du nicht zuviel Geld hast für einen Anwalt. Da habe ich mich wohl geirrt, tut mir leid.

Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2264
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #34 am: 15. Oktober 2020, 15:36:06 »
Zitat
Meine kurze Zusammenfassung:

Meine Zusammenfassung: du hast zu viel Zeit und regst dich über eine EGV auf, die dir nicht schadet. Auch ein Anwalt wird hier keine negativen Folgen für dich sehen. Aber der Staat zahlt ja den Anwalt...

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #35 am: 15. Oktober 2020, 15:51:08 »
Viele kannte ich aus anderen Foren schon, die hatten auch in der EGV drin, dass sie keine Sanktion bekommen, sollten sie den AVGS nicht einlösen, aber wurde trotzdem vom Jobcenter zumindest versucht zu sanktionieren. Man glaubt es einfach kaum. :weisnich:
Ich will kein Risiko eingehen. Falls ich diese EGV jetzt einfach unterschreibe, weiß ich wirklich was ich dann da zustimme rechtlich gesehen?

Offline vanessa

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #36 am: 15. Oktober 2020, 16:59:44 »
Zitat von: cajo am 15. Oktober 2020, 15:51:08
wurde trotzdem vom Jobcenter zumindest versucht zu sanktionieren
Das ist nichts neues und dürfte hier, jeder schon mal Erlebt haben.

Zitat von: cajo am 15. Oktober 2020, 15:51:08
was ich dann da zustimme rechtlich gesehen?
Manch einer würde dich bei dieser EGV wohl Beneiden.

Du kannst aber auch den VA Abwarten und dich, meiner Meinung nach, unnötig auf den Schirm vom SB setzen.

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #37 am: 15. Oktober 2020, 17:37:54 »
Ich überlege es mir einfach nochmals und wäge ab. Beim nächsten Gespräch die Nachweisliste der Eigenbemühungen vorlegen?
Der könnte mich eines Tages am Beginn des Monats einladen und fragen, warum ich nur z.B. 2-3 Bewerbungen vorweisen kann, dann sage ich, der Monat hat doch erst begonnen! Das sieht mir einfach nach reiner Schikane aus.
Ein Rechtsanwalt im Internet hat bereits festgestellt, das Gespräche ohne viel zeitlichen Abstand unzumutbar sind und diese EGV geht leider meiner Meinung nach in diese Richtung. Der SB hat mich auf den Schirm, ja schon lange... das ist nichts neues.

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2264
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #38 am: 15. Oktober 2020, 17:41:50 »
Du machst dir einen Kopf um Dinge, die unnötig sind. Selbst wenn du 0 Bewerbungen vorlegst: du hast KEINE verpflichtende Zahl drin stehen. Also wird auch deshalb nicht sanktioniert. Es gibt genug LE, die 10+ Bewerbungen pro Monat leisten sollen.

Im JC sitzen keine Ungeheuer. Man sollte mit Vorsicht handeln, aber nicht denken das einem alle nur böses wollen.  :weisnich:

Offline vanessa

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #39 am: 15. Oktober 2020, 17:43:08 »
Auch wenn du Null Bewerbungen hast, kann das JC dich laut dieser EGV nicht Sanktionieren.
Zumindest dürften sie damit nicht durch kommen.

Zum Gespräch wirst du ja sicher nicht jede Woche müssen.
Dazu steht in der EGV doch gar nichts.
Derzeit wird eh kaum noch ein JC Publikumsverkehr zulassen.

Offline domeB

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 132
  • if you are good at something never do it for free
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #40 am: 15. Oktober 2020, 18:35:34 »
Zitat
Ich bewerbe mich monatlich um soz.vers.pflichtige und geringfügige Beschäftigungsverhältnisse als ...

ausgehend vom wortlaut sehe ich das so:
es werden schon rein der logik nach mindestens zwei bewerbungen vorausgesetzt.
mindestens eine bewerbung im monat, weil ansonsten müsste man sich bei null bewerbungen überhaupt nicht bewerben. die verpflichtung würde ins leere laufen. 
und mindestens zwei, weil beschäftigungsverhältnisse in plural ist.

dazu kommen noch x-vermittlungsvorschläge vom jc

Offline vanessa

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #41 am: 15. Oktober 2020, 18:51:31 »
Keine Zahl bedeutet keine Zahl, also auch bei Null ist hier keine Sanktion möglich.

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #42 am: 15. Oktober 2020, 23:38:46 »
Ihr Lieben :smile:, es geht mir n i c h t um Bewerbungsanzahl im Monat oder das es null Bewerbungen sein sollen, das ist nicht das Problem, ich bewerbe mich auch ohne EGV, null Problemo - nur die Art und Weise, wie andere, bereits andere Punkte von mir in der EGV kritisiert wurden. Ich verwechselt leider hier was. Nur kurz zur Klarstellung.

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2264
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #43 am: 16. Oktober 2020, 08:37:58 »
Deine ganze 3-seitige Diskussion dreht sich um diese monatlichen Nachweise. Schreib doch mal konkret welchen Punkt du warum nicht willst?

Mach einen Gegensvorschlag zur EGV. Schreib rein wie du es haben willst. Wenn die jetzige Version aber als VA kommt sehe ich wenig Angriffspunkte. Es ist viel Lärm um nichts, es drohen dir keine Konsequenzen, es sind keine Verpflichtungen festgelegt, du hast quasi deine Ruhe vor dem JC.

Offline cajo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Neue Eingliederungsvereinbarung, bitte überprüfen, danke!
« Antwort #44 am: 18. Oktober 2020, 07:15:13 »
In einem anderen Thread beschrieb ich, dass gestern meine Änderungswünsche auf ein Exemplar der EGV in dem JC-Briefkasten sind.
Ich muss noch nebenbei erwähnen, wie der SB mich ständig unter Druck gesetzt hatte, die Vereinbarung zu unterschreiben. Im letzten Gespräch bekam ich die EGV nicht mal zu Gesicht, nein ich bekomme sie per Post und ich soll diese dann aber auch bitte unterschreiben.

Noch eines muss ich zusätzlich erwähnen, der SB macht immer wieder Fehler, was damals mir mein Rechtsanwalt bei einer anderen EGV bestätigen konnte. Nur weil dann der SB kalte Füße bekam, hat der Anwalt mit mir die Klage vor dem SG fallen gelassen. Ansonsten hätte der SB wahnsinnigen Ärger vom SG bekommen. Soviel stand fest. Für mich ist hiermit das Thema beendet.