hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?  (Gelesen 937 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jonny123

  • neu dabei
  • Beiträge: 8
Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« am: 14. Oktober 2020, 21:33:42 »
Hallo,
meine Mutter bekommt Sozialleistungen nach SGB XII. Nun wurde ein WBA mit allen Unterlagen eingereicht samt Kontoauszügen.

Meine Mutter hat dort Kontoausgänge an eine Versicherung und die Sachbearbeiterin verlangt jetzt Nachweise in Form von Beitragsberechnungen und Versicherungspolicen ALLER abgeschlossenen Versicherungen.
Insbesondere erwähnt Sie dort 3 Kontoausgänge von etwa 50€ , 20€ und 18€.
Als begründung nennt Sie mir den §60 SGB I Abs. 3.

Nach einem telefonat mit dem Sachbearbeiter verstehe ich, dass Sie prüfen möchte ob meine Mutter eventuell eine auszahlbare Lebensversicherung bezahlt. DIes wurde aber bereits in der Anlage Vermögen verneint.
Um dies zu überprüfen sieht sie keine andere Möglichkeit als alle Versicherungen einzusehen, was aber meiner Meinung nach gegen §60 SGB I Abs.1 verstoßen würde da keine der Versicherung relevant für den Bezug sind. (rechtrschutz, Hausrat usw.)

Ich werde einfach nicht in der Lage sein alle Policen und Beitragsberechungen von allen Versicherungen meiner Mutter zu finden um diese der Sachbearbeiterin vorzulegen.
(Ich hab eine Vollmacht von meiner Mutter um Ihre Angelgenheiten bezüglich des Bezuges nach SGBXII zu regeln da sie dort einfach gar nicht durch sieht.)



Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1273
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #1 am: 14. Oktober 2020, 21:37:04 »
Naja, ob es relevant ist, sieht man erst anhand der Beitragsrechnungen oder Policen. Dass Angaben in Anträgen nicht immer stimmen, ist Fakt. Genau deshalb darf das Amt ja auch ermitteln. Und z. B. 50 Euro klingt schon ziemlich hoch für eine Hausrat- oder Rechtschutzversicherung für nur eine Person.

Offline Jonny123

  • neu dabei
  • Beiträge: 8
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #2 am: 14. Oktober 2020, 22:08:11 »
Hmm okay also reg ich mich da vielleicht zu Unrecht auf.
Werd dann mal zumidest für die Beträge die Sie angemosert hat die Nachweise raussuchen und hoffe, dass dies dann ausreicht.

Danke, hilft mir schon eine neutrale Meinug zu hören. :)

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2264
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #3 am: 14. Oktober 2020, 23:05:32 »
Der Name der Versicherungsgesellschaft ist ja bekannt. Schreib die einfach an, die sollen eine Aufstellung der Versicherungen machen  :zwinker:

Offline mali123

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 715
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #4 am: 14. Oktober 2020, 23:12:25 »
Ich verstehe wirklich nicht, was das das Amt angeht. Bei Eingängen kann ich es verstehen. Aber bei Abgängen verstehe ich nicht, was die das angeht. Würde ich nicht herausgeben, ehrlich gesagt. Dann Widerspruch und dann Klage.
„In tausend Sklaven stecken 999 Sklavenhalter.“
―Emil Gött

Offline Papa Doc

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #5 am: 15. Oktober 2020, 00:19:13 »
Ich verstehe wirklich nicht, was das das Amt angeht.


Der TE hat die Antwort doch gleich mit geliefert:

Zitat
Nach einem telefonat mit dem Sachbearbeiter verstehe ich, dass Sie prüfen möchte ob meine Mutter eventuell eine auszahlbare Lebensversicherung bezahlt.

Ein ganz normaler Vorgang, nach dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1273
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #6 am: 15. Oktober 2020, 00:25:29 »
IM Übrigen könnte die Hausratversicherung vom Einkommen abgesetzt werden, oder, wenn kein Einkommen vorhanden ist, zusätzlich zum Regelsatz übernommen werden. Aber nicht ohne Beleg.

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10723
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #7 am: 15. Oktober 2020, 06:04:37 »
Ich verstehe wirklich nicht, was das das Amt angeht. Bei Eingängen kann ich es verstehen. Aber bei Abgängen verstehe ich nicht, was die das angeht. Würde ich nicht herausgeben, ehrlich gesagt. Dann Widerspruch und dann Klage.
Ja. Du. Und andere fragen, wenn sie etwas nicht verstehen.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1996
  • Vorsicht, bissig!
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #8 am: 15. Oktober 2020, 07:58:05 »
Die Prüfung von Versicherungen im Rechtskreis SG XII ist üblich.

Es geht nicht nur darum, zu schauen, ob Vermögen vorhanden ist, sondern ob auch Versicherungen absetzbar sind. Denn wie   @Deadpool schon richtig schrieb, Versicherungen können teilweise als Pauschale geltend gemacht werden.

@TE: Reiche die Versicherungspolicen und eventuelle letzte Beitragsrechnungen ein, wenn diese vom ursprünglichen Betrag auf der Police abweichen. Das sollte genügen.
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Online blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2479
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #9 am: 15. Oktober 2020, 18:22:06 »
Zitat von: Jonny123 am 14. Oktober 2020, 21:33:42
da keine der Versicherung relevant für den Bezug sind. (rechtrschutz, Hausrat usw.)

Dass die Hausratversicherung wahrscheinlich absetzbar ist von der Rente, hat Deadpool ja schon gesagt. Guck mal hier, auf dieser Seite gibt's noch mehr Infos zum Thema "Absetzbare Versicherungsbeiträge bei der Berechnung der Leistungen zur Grundsicherung im Alter": https://rechtsanwalt-und-sozialrecht.de/versicherungsbeitraege-einkommen-berechnung/

Offline Jonny123

  • neu dabei
  • Beiträge: 8
Re: Bearbeiter verlangt Nachweise über KontoAUSGÄNGE?
« Antwort #10 am: 15. Oktober 2020, 20:51:57 »

Dass die Hausratversicherung wahrscheinlich absetzbar ist von der Rente, hat Deadpool ja schon gesagt. Guck mal hier, auf dieser Seite gibt's noch mehr Infos zum Thema "Absetzbare Versicherungsbeiträge bei der Berechnung der Leistungen zur Grundsicherung im Alter": https://rechtsanwalt-und-sozialrecht.de/versicherungsbeitraege-einkommen-berechnung/
[/quote]

Vielen Dank!  :ok: