hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?  (Gelesen 1410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10809
Re: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?
« Antwort #15 am: 25. Oktober 2020, 05:59:22 »
Ich würde ein Fragezeichen hin schreiben. Weißt Du nicht. Ist halt so.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline sarrah

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?
« Antwort #16 am: 25. Oktober 2020, 06:09:26 »
Ja, gut, mach ich. Und noch etwas: Wenn man kein Einkommen hat, braucht man ja die Anlage Einkommen nicht. Sollte ich dann irgendwas mitschicken, zum Beispiel meinen Bewilligungsbescheid für Alg1, damit die sehen, daß der ausgelaufen ist. Sonst kommt doch bestimmt die Frage, wovon ich bisher gelebt habe.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8268
Re: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?
« Antwort #17 am: 25. Oktober 2020, 08:36:39 »
Anlage EK mit null befüllen, sonst kommt die Frage, bitte noch Anlage EK einreichen. Und ja den Alg1 Bescheid auch

Offline mali123

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 811
Re: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?
« Antwort #18 am: 25. Oktober 2020, 14:09:19 »
Nur mal so, weil es hier reinpasst....

Darf man die Geldabflüsse beim Kontoauszug schwärzen, bis auf den Betrag?

Es geht doch die JC nix an, wo ich mein Geld ausgebe? Und vorlegen ist vorlegen und nicht abgeben?

stimmts?

Und wenn Alles privat ist? Was ich z.B. esse, das ist doch auch privat? Oder?

Nur persönliche DInge schwärzen (Parteispenden, Religionsgedöns, Einkauf im Sexshop, etc.)
Wie soll das JC bei allen geschwärzten Ausgaben erkennnen, ob nicht z.B. was in eine Lebensversicherung gezahlt wird?
„In tausend Sklaven stecken 999 Sklavenhalter.“
―Emil Gött

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2671
Re: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?
« Antwort #19 am: 25. Oktober 2020, 14:26:16 »
Was du isst, ist zwar privat, aber nicht intim. Das BSG sagt: https://hartz.info/index.php?topic=1844.0

Offline sarrah

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?
« Antwort #20 am: 26. Oktober 2020, 06:32:06 »
Ich muß sagen, daß ich das wirklich alles sehr komisch finde. Nun also auch die Anlage Einkommen?

Im Hauptantrag steht:
Zur Prüfung der Einkommensverhältnisse muss jedes Mitglied der Bedarfsgemeinschaft ab dem vollendeten 15. Lebensjahr bei vorhandenem Einkommen die Anlage EK ausfüllen.

Für mich hört sich das so an, als ob man die Anlage EK nur braucht, wenn man Einkommen hat.

Und noch etwas: Wenn man den Hauptantrag online ausfüllt, ist keine Unterschrift erforderlich? Stimmt das?

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8268
Re: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?
« Antwort #21 am: 26. Oktober 2020, 06:51:10 »
preussisches Beamtentum! Wenn Du kein EK abgibst, denken die Du hättest vergessen diese abzugeben und fordern sie nach. Verzögert nur den Vorgang.
Den Namen draufschreiben, null eintragen und unterschreiben beugt dem vor und dauert Sekunden

Offline mali123

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 811
Re: Welche Unterlagen werden für den Erstantrag benötigt?
« Antwort #22 am: 26. Oktober 2020, 16:45:58 »
preussisches Beamtentum! Wenn Du kein EK abgibst, denken die Du hättest vergessen diese abzugeben und fordern sie nach. Verzögert nur den Vorgang.
Den Namen draufschreiben, null eintragen und unterschreiben beugt dem vor und dauert Sekunden

Aber sie vergessen nicht die EK-Steuer einzuziehen, wenn du mal verdienst. Das vergessen die nicht! Keine Sorge!
„In tausend Sklaven stecken 999 Sklavenhalter.“
―Emil Gött