hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Aussehen Bewilligungsbescheid SGBII / SGB XII  (Gelesen 1098 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BinhierBinweg

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Aussehen Bewilligungsbescheid SGBII / SGB XII
« am: 05. Dezember 2020, 18:23:48 »
Kann mir mal jemand Bilder bezüglich Bewilligungsbescheid SGB II / SGB XII zum Vergleich hochladen?
Weiter ist meine Frage: Was ist wenn das Amt eine Rückforderung startet und auf Verlangen aber keinen Bewilligungsbescheid aushändigt woraus die Forderung hervor geht?
Bezieht sich auf SGB XII §35 SGB XII Abs.2

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1715
Re: Aussehen Bewilligungsbescheid SGBII / SGB XII
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2020, 19:54:15 »
Was genau willst du denn sehen? Hab dank Familie und Freundeskreis einiges zu sehen bekommen, wenn ne Optionskommune dahinter steckt, dann wirds richtig lustig...

Ansonsten ALG sieht meistens einheitlich aus, SGB12 Bescheide sind bei uns unterschiedlich je nach Sachbearbeiter^^'

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2953
Re: Aussehen Bewilligungsbescheid SGBII / SGB XII
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2020, 12:13:53 »
Zitat von: BinhierBinweg am 05. Dezember 2020, 18:23:48
Kann mir mal jemand Bilder bezüglich Bewilligungsbescheid SGB II / SGB XII zum Vergleich hochladen?
Die sehen bei jedem Sozialamt anders aus, weil jede Kommune die Bescheide selbst gestaltet.

Zitat von: BinhierBinweg am 05. Dezember 2020, 18:23:48
Was ist wenn das Amt eine Rückforderung startet und auf Verlangen aber keinen Bewilligungsbescheid aushändigt woraus die Forderung hervor geht?
Die Rückforderung wurde per Verwaltungsakt erlassen? Dann kannst du dich auf § 35 SGB X berufen und eine plausible Begründung verlangen. Du musst die Forderung nachvollziehen können: http://www.buzer.de/gesetz/3086/a43308.htm