hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Kosten der Unterkunft und Heizung  (Gelesen 4509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schnuki

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 779
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #30 am: 16. November 2020, 09:55:02 »
Hallo,

Ja das schon, aber wenn der Druck macht, der neue Eigentümer hat behauptet das wenn ich von ihm angebotene Wohnungen nicht annehme das die Kündigungsfrist sich auf 3 Monate verkürzt, also das stimmt doch nicht oder?

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38162
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #31 am: 16. November 2020, 09:56:10 »
Nein, das  stimmt nicht - solange du plausible Gründe hast, die dir angebotenen Wohnungen abzulehnen.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline schnuki

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 779
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #32 am: 16. November 2020, 10:12:39 »
Also die wo er angebotten hat war zuweit weg, dann zu teuer, oder zu klein.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38162
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #33 am: 16. November 2020, 10:40:43 »
Zu weit weg wofür, was ist zu weit weg für dich?

Im übrigen sollte auch der neue Eigentümer die Reihenfolge einhalten. Zuallererst muss dir der Eigentümerwechsel schriftlich mitgeteilt werden. Bis dahin muss dich das ganze Gerede nicht tangieren. Hör auf, dich belabern zu lassen, nur schriftliches zählt!
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Online The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 858
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #34 am: 16. November 2020, 10:50:27 »
Ich befürchte ja sogar, das die TE sich durch die Belaberei schwer in die Bredouille reitet. Schon die Annahme der Kaution war ein Fehler, jetzt tauchen auf einmal mündlich verhandelte Ersatzwohnungen auf - womit immerhin signalisiert wurde, dass man u. U. auf seine Wohnung zu verzichten bereit ist. Man kann seine Rechte bereits durch ein einziges falsches Wort verspielen.

Offline Phoenix

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 352
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #35 am: 16. November 2020, 11:04:53 »
Die Annahme der Kaution war zwar etwas ungeschickt, setzt den bestehenden Mietvertrag nicht außer Kraft. Der bleibt vollumfänglich bestehen.

Gegen eine Eigenbedarfskündigung kannst Du gerichtlich vorgehen.
Bis  dato liegt aber keine vor.
Vorsicht: Sieht fast so aus als wollten die dich auf die schmierige Tour los werden.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2668
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #36 am: 16. November 2020, 11:13:16 »
Zitat von: Phoenix am 16. November 2020, 11:04:53
Sieht fast so aus als wollten die dich auf die schmierige Tour los werden.
Das sehe ich auch so.

Es liegt noch nicht mal eine Eigenbedarfskündigung vor, die man überprüfen lassen könnte, aber es werden schon Wohnungen angeboten und zum Auszug gedrängt.

@schnuki: Ich würde dem örtlichen Mieterverein beitreten, die bei Bedarf auch passende Briefe an den neuen Eigentümer schreiben werden. Wenn es zu einer Kündigung wegen Eigenbedarf kommen sollte, würden die auch das ganz genau prüfen. Das Beste wäre, du suchst einen MV, der dich ggf. auch anwaltlich vertreten würde, das machen nämlich nicht alle. Damit wärst du bestens gewappnet und auch deine Interessen wären gewahrt.

Und hör auf, mit denen zu quatschen. Du machst unter Umständen ungewollt Zugeständnisse, auf die die dich später festnageln.

Offline Phoenix

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 352
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #37 am: 16. November 2020, 11:29:59 »
Im Streitfall ist der Räumungsprozess ein langwieriges unterfangen und kann sich zusätzlich über die  Kündigungsfrist von 9 Monaten hinaus noch weiter bis zu 2 Jahren hinziehen.

Also keine Angst vor ungelegten Eiern.
Wenn mal eine Kündigung kommt, stell sie einfach hier rein zur Prüfung und weiterem Vorgehen.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38162
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #38 am: 16. November 2020, 11:33:21 »
@schnuki: Ich würde dem örtlichen Mieterverein beitreten

Das wollte er/sie schon vor einigen Monaten machen.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline schnuki

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 779
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #39 am: 16. November 2020, 12:57:37 »
Hallo,

Hatte Mitgliedsantrag gemacht beim Mieterverein Vor Ort, können die mir auskunft geben wenn noch nichts schriftliches vorliegt?


Offline Phoenix

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 352
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #40 am: 16. November 2020, 12:59:27 »
Sehe meine Antwort # 37

Offline Charlotta

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 108
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #41 am: 16. November 2020, 13:07:30 »
Du hast doch noch keine Kündigung erhalten.

Wenn er dir eine andere Wohnung anbieten kann, wird es mit dem Eigenbedarf für seine Kinder schwierig

Offline schnuki

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 779
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #42 am: 16. November 2020, 13:11:31 »
Warum schwirig dann ?

Der hat gesagt will die Wand einreisen in meiner Wohnung, da auf der andere Seite noch Wohnung ist, so das grösser ist, und hat gesagt das er doppelte kosten hätte.




Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2668
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #43 am: 16. November 2020, 13:12:31 »
Zitat von: schnuki am 16. November 2020, 12:57:37
Hatte Mitgliedsantrag gemacht beim Mieterverein Vor Ort, können die mir auskunft geben wenn noch nichts schriftliches vorliegt?
Wenn du tatsächlich Mitglied bist, dann ruf doch einfach mal dort an. Die sagen dir schon, was Sache ist und ob sie jetzt bereits tätig werden können.

Offline Phoenix

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 352
Re: Kosten der Unterkunft und Heizung
« Antwort #44 am: 16. November 2020, 15:59:11 »
Zitat von: schnuki am 16. November 2020, 13:11:31
Der hat gesagt will die Wand einreisen in meiner Wohnung, da auf der andere Seite noch Wohnung ist, so das grösser ist, und hat gesagt das er doppelte kosten hätte.

Das wird sogar sehr schwierig.
Er hat  demnach eine Wohnung die ausreichend ist.
Eine Kündigung basiert dann auf Umbaupläne (2 Wohnungen zu einer zusammenlegen).
Da ist sehr genau zu prüfen ob das für ihn notwendig ist. Die doppelten Kosten müssen dich nicht interessieren.
Ein klassischer Eigenbedarfsgrund ist das bisher nicht.

Da kommt noch "viel Freude" auf.