hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?  (Gelesen 1927 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yavanna

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 250
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #45 am: 18. November 2020, 20:00:33 »

Unsere Wohnung hat 50 m2 Gesamt. Küche Flur und WC ist für mich aber kein Wohnraum, ...

Kannst du so sehen, ist aber nicht so. Das zählt alles zur Wohnfläche mit dazu

Offline ChuckTheBomb

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 210
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #46 am: 18. November 2020, 20:04:48 »
Ja erstmal schauen jetzt.

Vielleicht haben wir aber auch mehr Chancen die Erlaubnis zubekommen in der gleichen Genossenschaft umzuziehen. Vielleicht schreckt das Jobcenter aber auch nur die neuen Genossenschaftsanteile von 2400€ ab.

Online Charlotta

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 103
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #47 am: 18. November 2020, 20:24:40 »
Wie alt ist das Kind?

Offline ChuckTheBomb

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 210
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #48 am: 18. November 2020, 20:29:42 »
Wie alt ist das Kind?

am 29.11 ist er 10 Monate alt.

Offline ChuckTheBomb

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 210
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #49 am: 19. November 2020, 11:48:06 »
Ablehnungsbescheid ist da.

Wie hier vermutet wurde....

Die Erforderlichkeit eines Umzuges wurde von ihnen nicht ausreichend nachgewiesen. Eine Zusicherung kann daher nicht erteilt werden.
Derzeit Bewohnen sie zusammen mit ihrer Partnerin und ihrem Kind eine 2 Zimmerwohnung mit 50qm Wohnfläche.
Laut der Fachanweisung zu §22 SGB ll liegen somit bei ihnen keine unzumutbaren beengten Wohnverhältnisse vor, da sie mit 3 Personen über 2 Wohnräume und über mehr als 45qm Wohnfläche zur Verfügung haben.


Super....

Ich werde jetzt kein Widerspruch einlegen(macht wohl kein sinn.) sondern meiner Sachbearbeiter versuchen es zu erklären, das ein Umzug trotzdem Notwendig ist, das sie uns einen Außendienstmitarbeiter vorbei schickt das sie sieht das die Wohnung trotz 50 qm nicht geeignet ist, die ist halt kacke geschnitten. Und Kinderfreundlich ist das Haus in dem ich Wohne auch nicht, hier Wohnen Singles oder Paare ohne Kinder, es wird gegen Heizungen gedonnert wenn der kleine Schreit, uns werden sogar die Kinderwagenreifen ständig zerstochen, ich hab nichts anderes mehr zutun als ständig die Reifen zu Flicken. Meine Freundin und ich keifen uns ständig an, weil es eben kein Rückzugsort gibt, sie droht schön ständig damit immer ne Woche zu ihrem Vater zu Fahren. Wir denken sogar jetzt nach getrennt zu Leben Weils so nicht geht. 

Da merkt man wieder, ist schon scheiße vom Amt Abhängig zu sein.

 

Offline vanessa

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #50 am: 19. November 2020, 17:02:17 »
Zitat von: ChuckTheBomb am 19. November 2020, 11:48:06
Ich werde jetzt kein Widerspruch einlegen(macht wohl kein sinn.)
Das weiß man vorher nie.

Wenn die Wohnverhältnisse so sind, kann ein Umzug schon als notwendig angesehen werden.

So lange die Frist für den Widerspruch noch läuft, kann man ja Abwarten was der Aussendienst dazu sagt.
Kommt der erst kurz vor Fristende, dann sollte man über einen Widerspruch schon mal nachdenken.
Auch um die Frist nicht zu Versäumen.
(Wäre nicht der erste, der Erfolg hat)

Offline ChuckTheBomb

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 210
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #51 am: 21. November 2020, 01:05:42 »
Zitat von: ChuckTheBomb am 19. November 2020, 11:48:06
Ich werde jetzt kein Widerspruch einlegen(macht wohl kein sinn.)
Das weiß man vorher nie.

Wenn die Wohnverhältnisse so sind, kann ein Umzug schon als notwendig angesehen werden.

So lange die Frist für den Widerspruch noch läuft, kann man ja Abwarten was der Aussendienst dazu sagt.
Kommt der erst kurz vor Fristende, dann sollte man über einen Widerspruch schon mal nachdenken.
Auch um die Frist nicht zu Versäumen.
(Wäre nicht der erste, der Erfolg hat)

Ich hab meiner Sachbearbeiterin mal Gestern ne Lange Mail geschrieben, weshalb für uns ein Umzug Notwendig ist, mit der Überschrift....

Dies ist (noch kein) Widerspruch ihres Ablehnungsbescheides, sondern
ich möchte ihnen lediglich noch mal versuchen zu Erklären warum für
uns ein Umzug Notwendig ist.

Ich warte jetzt erstmal ihre Antwort ab, und werde mein vorgehen dann weiter entscheiden.

Offline vanessa

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #52 am: 21. November 2020, 17:12:04 »
Ja so geht es auch.

Widerspruch kann dann immer noch gemacht werden, müsst eben halt nur auf die Frist achten.