hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?  (Gelesen 2877 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11072
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #60 am: 27. November 2020, 15:19:04 »
völlig OT:
Ich habe noch nie einen Kinderwagen gesehen, der nicht auf Gummibereifung rollt. Was es nicht alles gibt...
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline ChuckTheBomb

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 219
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #61 am: 27. November 2020, 15:25:07 »
völlig OT:
Ich habe noch nie einen Kinderwagen gesehen, der nicht auf Gummibereifung rollt. Was es nicht alles gibt...

Flicken ist Günstiger als jetzt für unseren Kinderwagen Teure Reifen neu zu Kaufen, ist aber auch nicht das Hauptthema, wüsste man wenn man richtig Liest!

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5011
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #62 am: 27. November 2020, 15:27:25 »
Zitat von: ChuckTheBomb am 27. November 2020, 14:35:37
Danke für den Sinnlosen Beitrag den wir gar nicht gebrauchen können, und uns auch nicht weiter Hilft. Zitierst nur das was wir schon wissen....
Welchen Beitrag wünscht du dir denn von den Usern hier? Was ist deine konkrete Fragestellung zum jetzigen Zeitpunkt nachdem dir das JC und auch einige User erläutert haben, dass die Entscheidung rechtlich nicht zu beanstanden ist? Wie kann dir das Forum an dieser Stelle weiterhelfen?
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline ChuckTheBomb

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 219
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #63 am: 27. November 2020, 15:45:53 »
Zitat von: ChuckTheBomb am 27. November 2020, 14:35:37
Danke für den Sinnlosen Beitrag den wir gar nicht gebrauchen können, und uns auch nicht weiter Hilft. Zitierst nur das was wir schon wissen....
Welchen Beitrag wünscht du dir denn von den Usern hier? Was ist deine konkrete Fragestellung zum jetzigen Zeitpunkt nachdem dir das JC und auch einige User erläutert haben, dass die Entscheidung rechtlich nicht zu beanstanden ist? Wie kann dir das Forum an dieser Stelle weiterhelfen?

Ich erwarte und Wünsche in erster Linie gar nichts  :smile: Ich finde aber sone Sinnlos Beiträge wo geschrieben wird, was wir selbst schon wissen einfach unnütz. 

Über Hilfreiche Tipps oder ähnliches würden wir uns mehr Freuen, ich meint es geht schließlich um unser Wohl ergehen des Babys, und das wird hier Zerstört in der Wohnung, Scheiß auf mich Scheiß auf meine Freundin uns geht es ums Baby das er seine Ruhe hat, das er in Ruhe genesen kann, das ist hier in der Wohnung kein Stück der Fall, und das selbst das kein Grund ist ist schon sehr Traurig!

Dann wird ne Räumliche Trennung wohl nur bleiben, damit es unseren Sohn besser gehen kann, nur den Sinn des Jobcenters verstehe ich da nicht, die Müssten extra noch ne Wohnung finanzieren für meine Freundin und das Baby, die Kosten wären viel höher für das Jobcenter als uns jetzt einfach ne 3 Zimmerwohnung zu Finanzieren. 

Offline vanessa

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 408
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #64 am: 27. November 2020, 17:47:05 »
Wenn die Verhältnisse im Haus so schlecht sind, wie geschildert, Dokumentiere das alles.
Möglich wäre auch eine Anzeige wegen dauernder Sachbeschädigung, am Kinderwagen.

Nimm den VM in die Pflicht, dass er für vernünftige Verhältnisse sorgt.

Sind die Wohnverhältnisse in dem Haus derart schlecht, kann das auch ein Umzugsgrund sein.

Zitat von: ChuckTheBomb am 27. November 2020, 15:45:53
als uns jetzt einfach ne 3 Zimmerwohnung zu Finanzieren. 
Einfach so macht das kein JC, wie schon geschrieben, wenn begründet dann geht in Widerspruch.

Argumentierst du da auch so drastisch wie hier im Forum, sieht es tatsächlich nicht so gut aus, mit einer Genehmigung.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9652
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #65 am: 27. November 2020, 18:20:06 »
völlig OT:
Ich habe noch nie einen Kinderwagen gesehen, der nicht auf Gummibereifung rollt. Was es nicht alles gibt...
Mhhh Luftbereifung hatte ich schon vor 15 Jahren. War aber Mist, mehr platt als fahrtüchtig und aufpumpen nur an der Tanke.
Chuck, eure Probleme sind
a) Sache des Vermieter, dafür müsst ihr die Mängel schriftlich anzeigen
b) die üblichen Probleme eines Paares was jetzt 24/7 ein Baby hat. Schlafmangel, keine Paarzeit, Sorgen und Arzttermine . Der übliche Wahnsinn. Das wird auch nicht besser sondern nur anders und wenn man denkt jetzt hat man mal wieder Paarzeit ist das Kind so alt, dass es euch bis 22 Uhr auf dem Sofa bewacht. Es hat Gründe warum es viele nicht schaffen die ersten drei Jahre mit Kind zu überstehen. Ohne Arbeit sitzt man sich stets auf der Pelle, geht einer arbeiten kommt er müde nach hause und bekommt keine Pause, Kind und Partner wollen was. Mal eine Pause, Mama mit Kind eine Woche weg können da schon Erleichterung bringen. Außerdem Kind mal übers WE auf Urlaub schicken, Oma und Opa können das super, die wissen wie es geht

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4287
Re: Wohnung Erben, wie läuft das mit dem Jobcenter?
« Antwort #66 am: 27. November 2020, 18:30:32 »
Du kannst auch in den Zuständigkeitsbereich eines anderen JC ziehen, dort dürfte die Wohnung auch teurer sein als bisher. Eben so teuer, wie für 3 Personen angemessen. Kaution und Umzugskosten müsstest du aber alleine stellen.

Oder du findest dort Arbeit und ein Umzug ist notwendig. Aber keiner kann dir garantieren, dass ihr in einer anderen Wohnung eure Ruhe habt. So ist das in Miethäusern leider manchmal...entweder hat man Glück oder Pech. Geht denn keiner von euch beiden arbeiten? Mit dem Freibetrag könnte man selbst als Aufstocker noch was für eine größere Wohnung dazutun.

Du kannst maximal noch mit einem ärztlichen Attest argumentieren. Aber das in einem Mietshaus Lärm ist wird da auch nicht zählen.