hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?  (Gelesen 988 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ralfb0410

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 18
Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« am: 18. November 2020, 23:24:48 »
Ab Montag habe ich eine neue Arbeit welche am 15. jeden Monat vergütet wird. Habe heute den Arbeitsvertrag an das Jobcenter geschickt.
Wird mir das Geld nun gestrichen und ich stehe ende des Monats ohne Geld da?

Ich muss 40km fahren und das Ticket kostet 140 Euro, kann ich da auch was beantragen? Wenn ja wie oder was?

Habe keine Geldquellen und auch keine Freunde die mir was leihen könnten. Schon jetzt krebse ich rum und habe mit ach und krach das Fahrgeld zur Arbeit zusammengekratzt. Bekomme ich Ende des Monats kein Geld dann kann ich kein Ticket kaufen, geschwiege denn essen und so....

Verdienen tu ich 1400 brutto

Online juicy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #1 am: 19. November 2020, 02:08:39 »
1400€ brutto??? Da kannst du gleich arbeitslos bleiben!

Offline ChuckTheBomb

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 217
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #2 am: 19. November 2020, 03:48:13 »
1400€ brutto??? Da kannst du gleich arbeitslos bleiben!

Das ist Mindestlohn. Nicht schön, aber man tut was für sich, und trägt steuern bei. wenn alle so denken würden wie du wäre es traurig....


Online juicy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #3 am: 19. November 2020, 05:56:50 »

Das ist Mindestlohn. Nicht schön, aber man tut was für sich, und trägt steuern bei. wenn alle so denken würden wie du wäre es traurig....

Zum Glück haben wir unterschiedliche Ansichten.

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3431
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #4 am: 19. November 2020, 06:22:00 »
Wenn der Arbeitsvertrag ab Montag beginnt, wirst du ja im Dezember nur den Lohn für ca. eine Woche erhalten.

Auf Grund der Freibeträge auf Erwerbseinkommen erhältst du evtl. auch bei vollem Lohn weiterhin Leistungen vom JC, das kommt auf die Höhe deiner Unterkunftskosten an. Die höheren Fahrtkosten können abgesetzt werden (sind im Grundfreibetrag von 100€ enthalten).

Vllt. kannst du auch bei deiner Arbeitsvermittlung Einstiegsgeld beantragen - der (formlose) Antrag müsste allerdings VOR der Arbeitsaufnahme gestellt werden.

https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbii/16b.html

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2642
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #5 am: 19. November 2020, 06:44:45 »
Warum werden die Menschen hier immer runter gemacht, die arbeiten gehen wollen? Die 1400 Euro Brutto sind Einstiegsgehalt. Das wird im Laufe der Zeit bestimmt auch mehr. Wenn alle solche Ansichten hätten, dann würde es nur noch Hartz IV-Bezieher geben. Anscheinend ist der Regelsatz hoch genug. Sonst würden solche Aussagen hier nicht kommen.

Online juicy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #6 am: 19. November 2020, 07:56:16 »
Birgit63, ich mache ihn nicht runter. Ich gebe ihm nur den Tipp den Taschenrechner zu öffnen und gegenzurechnen mit Hartz 4.

Was heißt für dich "im Laufe der Zeit" wird er auch mehr?
Soll man Jahrelang arbeiten um irgendwann auf 1600-1900€ brutto zu kommen? Das ist lächerlich.

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4837
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #7 am: 19. November 2020, 07:58:37 »
1400€ brutto??? Da kannst du gleich arbeitslos bleiben!
Und zack, wieder mal voll das Klischee des faulen Hartzers bestätigt, der lieber Zuhause bleibt als zu versuchen aktiv etwas an seiner Situation zu verändern. Unter anderem wegen Menschen wie dir, haben Bezieher von Alg II einen so schlechten Ruf.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Online The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 861
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #8 am: 19. November 2020, 09:30:57 »
Zitat von: ralfb0410 am 18. November 2020, 23:24:48
Ich muss 40km fahren und das Ticket kostet 140 Euro, kann ich da auch was beantragen? Wenn ja wie oder was?

Du kannst Pendelkosten aus dem Vermittlungsbudget beantragen. Das eilt aber, weil du den Antrag vor Arbeitsaufnahme stellen musst. Zusätzlich kannst du - wie bereits angeraten - Einstiegsgeld beantragen; auch das eilt. Also noch heute anrufen und den Spruch aufsagen "Ich beantrage anlässlich Arbeitsaufnahme am ... Einstiegsgeld und Pendelkosten.". Die Formulare bekommst du dann zugeschickt, aber der Antrag gilt als rechtzeitig gestellt.

Offline ralfb0410

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #9 am: 19. November 2020, 09:35:03 »
Also Leute ich finde eure Grundsatzdiskussionen könnt ihr woanders führen....

Ich bin 55 jahre und zu Hause fällt mir die Decke auf dem Kopf, weswegen ich über das Arbeitsangebot echt froh bin, zumal das eine einfache Arbeit ist (Fahrer für behinderte Menschen).

Also über den Sinn oder Unsinn kann man gerne woanders diskutieren, hilft mir aber nicht weiter. Ich würde mir konstruktive Vorschläge wünschen, z.b. welche Anträge ich wie schreiben kann, z.b. das Einstiehsgeld, Fahrtkostenzuschuss, Regelleistung und Miete.

Mir ist wichtiger, dass das Jobcenter mir hilft in würde die neue Stelle anzutreten und nicht menschenunwürdig, indem ich am Anfang des Monats keine Miete zahlen kann. usw.

Da würde ich mir von euch Hilfe wünschen  :smile:

edit Danke an The Witch das ist doch schon mal was mir hilft, aber wie mache ich das mit der Miete und dem Geld zum Leben?

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38224
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #10 am: 19. November 2020, 09:38:02 »
aber wie mache ich das mit der Miete und dem Geld zum Leben?

Zitat von: SantanaAbraxas am 19. November 2020, 06:22:00
Wenn der Arbeitsvertrag ab Montag beginnt, wirst du ja im Dezember nur den Lohn für ca. eine Woche erhalten.

Auf Grund der Freibeträge auf Erwerbseinkommen erhältst du evtl. auch bei vollem Lohn weiterhin Leistungen vom JC, das kommt auf die Höhe deiner Unterkunftskosten an. Die höheren Fahrtkosten können abgesetzt werden (sind im Grundfreibetrag von 100€ enthalten).
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Online The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 861
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #11 am: 19. November 2020, 09:41:48 »
Deine Leistungen für Dezember sollten nicht eingestellt werden, da du ja kein volles Gehalt bekommen wirst.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11227
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #12 am: 19. November 2020, 13:04:14 »
@ ralfb0410,
unbedingt vor Arbeitsantritt Einstiegsgeld und Fahrkosten für die Arbeit  beantragen.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3772
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #13 am: 19. November 2020, 14:46:01 »
Falls das Jobcenter in der Zukunft das ALGII ablehnt, auf jeden Fall Widerspruch dagegen, DENN
Bei 1.400€ Brutto = ca. 1050€ Netto einem Gesamtfreibetrag von 370€*) (laut § 11 SGBII) beträgt Dein anrechenbares Einkommen lediglich 680€.
Da ich davon ausgehe, das Dein ALGII-Anspruch jedoch höher liegt, besteht ein Restanspruch auf ALGII als Aufstockung.
*) 370€ Freibetrag
Berechnung:
 140€ Fahrtkosten plus 30€ allgemeine Versicherungspauschale plus Selbstbehalt aus § 11 SGBII von 200€
Anmerkung: Solltest Du über einen PKW verfügen, kommt die Haftpflicht (ohne Kasko) zum Freibetrag hinzu. Es spielt hierbei keine Rolle, ob Du den PKW zur Arbeit nutzt oder nicht!

Gruß
Ernie

Offline Yavanna

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Re: Neue Arbeit ab Montag, Darlehen beantragen ?
« Antwort #14 am: 21. November 2020, 09:06:24 »
...
Bei 1.400€ Brutto = ca. 1050€ Netto einem Gesamtfreibetrag von 370€*) (laut § 11 SGBII)
...

Freibetrag sind 300,00 EUR oder wenn Minderjährige in der BG leben 320,00 EUR.