hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Gegen-Hartz.de  (Gelesen 2654 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11227
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #30 am: 21. November 2020, 13:26:10 »
Zitat von: Nirvana am 21. November 2020, 13:03:20
Dann erlangen die Falschinformationen eine höhere Reichweichte und bleiben unwidersprochen.

Da sorgen schon die JC für, ansonsten bräuchte man das Forum nicht.

Da sich darüber hier aufgeregt wird,kann man sich auch von hier an Sebastian wenden.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11239
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #31 am: 21. November 2020, 15:36:23 »
Ich habe schon meine Gründe, warum ich meinen Beitrag hier eingestellt habe und nicht in den von mir verlinkten Thread.

Online Nirvana

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 360
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #32 am: 21. November 2020, 15:38:57 »
Zitat von: Nirvana am 21. November 2020, 13:03:20
Dann erlangen die Falschinformationen eine höhere Reichweichte und bleiben unwidersprochen.

Da sorgen schon die JC für, ansonsten bräuchte man das Forum nicht.
Weder veröffentlichen die Jobcenter fehlerhafte Artikel auf gegen-hartz.de, noch posten sie Links zu diesen hier im Forum.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11227
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #33 am: 21. November 2020, 16:33:52 »
Zitat von: Nirvana am 21. November 2020, 15:38:57
Weder veröffentlichen die Jobcenter fehlerhafte Artikel auf gegen-hartz.de, noch posten sie Links zu diesen hier im Forum.

Die Fehler der JC bekommt jeder einzeln zu spüren.

Zitat von: Sebastian am 19. November 2020, 14:40:11
Das Vier-Augen-Prinzip machen wir (außer am Wochenende). Und du hast Recht, die paar inhaltlichen Fehler passieren zu 99 Prozent eben am Wochenende. Das nehmen wir mal als konstruktive Kritik und werden da nach einer Lösung suchen. Danke.


 
Zitat von: Sebastian am 19. November 2020, 14:25:42
Aber der Gesamtkontext des Artikels war ein vollkommen anderer und dieser Patzer änderte nichts daran.

LG Hexe





Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 843
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #34 am: 22. November 2020, 15:10:18 »
Nuja.

Bei so manchen Kommentaren von Selbiger ist es kein Wunder das Gegenwind kam und man den user nicht wirklich ernst nehmen kann / will ..die Tendenz zu Verschwörungsgeschwurbel a la "Böse Regierung, regierungsnahe Medien" ist nunmal da bei ihm und auch in den Themen zu Hartz als auch gegen-Hartz-de manchmal zu erkennen.

https://hartz.info/index.php?topic=122841.msg1437388#msg1437388


Hier wurde geschrieben das einigen Usern wohl das Bashing wichtiger sei als sachliche Kritik. Aber wo ist die Sachlichkeit in Selbigers Beiträgen, besonders Antworten?   Wird er zur Sachlichkeit aufgefordert was ich schon mehrmals sah kam nichtmal eine Antwort mehr seinerseits. Ein Grund weshalb ich seine Themen seit ner Weile nicht mehr lese.


was ist daran falsch..??gibt es denn tatsächlich keine regierungsnahe medien..?wurde schon belegt das medien von oben vorgaben bekommen haben was gesendet werden darf und was nicht..und medien die den müll verbreiten das es uns allen sooo gut geht wie noch nie..oder sowenige arbeitslose wie noch nie..ja faktisch vollbeschäftigung herscht und und und..ist nicht regierungsnah..bzw.regierungskonform..??du weist schon das das gelogen ist ne..?was ist daran falsch..???glaubst du allen ernstes das unsere regieerenden..wirklich tatsächlich nur unser bestes wollen..??so blind kann tatsächlich keiner sein..oder..??wenn unsere regierung soo volksnah ist wie sie immer behaubtet..und uns wie sie ja auch schon andeutet hatt,das wir in einem gewissem wohlstand leben..denn ist die frage berechtigt..wehm kann sie damit nur meinen..??wohlstand ist in meinen augen woanders zu finden..aber nicht in der volksschicht der rentner und sozialschwachen..!!!Verschwörungsgeschwurbel..????das sei mal dahingestellt..ich glaueb einem politiker dieser aktiven riege nur soweit wie ich ne waschmaschiene werfen kann..!!ich traue denen ebend alles zu..wer sagt das es nicht möglich sei..??ich lese hier auch für mich einige naiven meinungen..nun gut..ich lappe deswegen hier aber keinen voll..das unterscheidet mich sehr von einigen anderen hier..ich habe verdammt nochmal eine andere sichtweise von all dieser seit 2004 freigelassenene rautierpolitik..die definitiv nur eine gewisse bevölkerungschicht dient..!!!schönen sonntag noch..

Online GBK667

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1861
  • Nani?
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #35 am: 22. November 2020, 15:13:07 »
Falsch ist es Fake News und Verschwörungstheorien zu verbreiten.Wenn du etwas glaubst, untermauere es mit Fakten.
Life is like a trampoline. The lower you fall, the higher you go

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 843
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #36 am: 22. November 2020, 15:17:12 »
Falsch ist es Fake News und Verschwörungstheorien zu verbreiten.Wenn du etwas glaubst, untermauere es mit Fakten.


das tuhen unsere medien doch am laufendem band..und muss man glauben mit quellen belegen..?? :scratch:

Online GBK667

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1861
  • Nani?
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #37 am: 22. November 2020, 15:25:59 »
Man sollte zumindestens erwähnen das man glaubt das etwas so ist. Das du das eben nicht machst belegst du ironischerweise mit genau dem Kommentar.

Du schreibst das unsere medien am laufenden Band Fake News und Verschwörungstheorien verbreiten.

Belegen kannst du es nicht, aber du stellst es so dar als sei es ein Fakt.

Life is like a trampoline. The lower you fall, the higher you go

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 843
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #38 am: 22. November 2020, 15:33:21 »
Man sollte zumindestens erwähnen das man glaubt das etwas so ist. Das du das eben nicht machst belegst du ironischerweise mit genau dem Kommentar.

Du schreibst das unsere medien am laufenden Band Fake News und Verschwörungstheorien verbreiten.

Belegen kannst du es nicht, aber du stellst es so dar als sei es ein Fakt.

naja.. vieles was politik angeht bzw..daraus resultierenden hiopsbotschaften usw..sind meines erachtens falsch..weil ich und ebend auch sehr viele andere denen genau solche meldungen nicht betrifft..obwohl ja stehts die gesammte bevölkerungsgruppe gemeint ist..also ist das falsch..wenn du von all diesen hiopsbotschaften profitierst..ebend weil du dich darin angesprochen fühlst..ists dein ding..den glaub alles was diese so melden..auch die täglichen wasserstandsmeldungen..ach was sind wir doch für wunderbahre politiker..haben wir nicht tolles geleistet für unser geliebtes volk...??klopf klopf aufs schulterchien.. :weisnich:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18445
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #39 am: 22. November 2020, 16:40:54 »
Einfach nur unterstes Niveau! Scheint aber in diesem Forum zum Mittel der Wahl mutiert zu sein und @selbiger, nicht die hellste Kerze auf der Torte, lässt sich dafür bestens missbrauchen!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Wuff

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1273
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #40 am: 22. November 2020, 17:23:50 »
Gut, dann bringe ich mal Kritik an, die ich euch schon bei Facebook schon immer gebe....

Bei einigen alten Artikeln solltet ihr vorher nachprüfen, ob die dort gemachten Angaben überhaupt noch richtig sind. So habe ich mir eine Zeitlang echt mal die Mühe gemacht und in den Kommentaren alles korrigiert und immer ein schickes feines @Gegen Hartz dazu gesetzt, damit ihr das in eurem Facebookadminbereich auch zu sehen bekommt, was ich da geschrieben hatte, doch geändert hatte sich nicht das geringste und daher habe ich es gelassen, auch weil es müßig wurde mit der Zeit.

Also bleibe ich bei meinem Anfangs gemachten Vorschlag, überprüft vor erneutem Posten, ob die Artikel überhaupt noch aktuell sind und die Angaben überhaupt noch gültig sind.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4293
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #41 am: 22. November 2020, 17:42:31 »
ja wie bei der Forschung es ändert sich auch von Zeit zu Zeit die Wissenschaft, aber auch die Bild wird von Menschen gemacht die Geld verdienen müssen.
Aller Mehrwert - wie er sich auch verteile, als Gewinn des Kapitalisten, Grundrente, Steuer etc. - ist unbezahlte Arbeit.

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 843
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #42 am: 23. November 2020, 18:16:08 »
Einfach nur unterstes Niveau! Scheint aber in diesem Forum zum Mittel der Wahl mutiert zu sein und @selbiger, nicht die hellste Kerze auf der Torte, lässt sich dafür bestens missbrauchen!


dachte da fehlt doch noch einer in dieser runde..und promt wird beleidigt..es ist schon schlimm genug das manche sich hier wie nen messias auführen und alles und jeden berichtigen zu müssen,bzw indirekt vorgeben wie man zu denken hatt..ansonsten denuzierung beleidigung und und und...ich lasse mich zudem für nichts missbrauchen...ich weis was ich von alle dem hierzulande zu halten habe..und werde das mir auch von niemanden vorschreiben lassen was ich zu denken habe..ich bin mir da sehr sicher..das ich nicht alleine mit meinen meinungen da stehe..

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2504
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #43 am: 24. November 2020, 07:18:13 »
Zitat von: selbiger am 23. November 2020, 18:16:08
lasse mich zudem für nichts missbrauchen.
Uh, gewagte These selbiger.  Zumindest finde ich persönlich, das du für Mods dieser Seite ein gefundenes Fressen bist, da du einfach alles unreflektiert in die Fläche gibst.
Kein Artikel ist vor dir Sicher, egal wie hanebüchen, alt oder unwichtig er ist.
So wie hier:
https://hartz.info/index.php?topic=123808.0
und hier
https://hartz.info/index.php?topic=123881.0
und hier
https://hartz.info/index.php?topic=124006.0
und hier
https://hartz.info/index.php?topic=123615.0
und hier
https://hartz.info/index.php?topic=123754.0
und hier
https://hartz.info/index.php?topic=123557.0
und hier
https://hartz.info/index.php?topic=123632.0 ………………………………………………………………..fortlaufend

@ Sebastian
Und was ich wirklich schade finde, ist das nicht auf die Idee/den Hinweis eingegangen wird, Themen durch Mods zu lenken oder zu korrigieren.
Wenn ich sehe, das ein Thema eskaliert, beruhige ich, in dem ich, wie schon geschrieben, lenke oder korrigiere oder haue zur Not dazwischen.

Man wird in Diskussionen in Sachen Recht gerne (auch in diesem Forum) dazu angehalten, das Emotionale außen vor zu lassen.
Mit euren Artikeln und den reißerischen Titeln holt ihr aber Menschen von der Informationsebene auf die Emotionsschiene herunter
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11227
Re: Gegen-Hartz.de
« Antwort #44 am: 24. November 2020, 08:40:42 »
Zitat von: Nö am 24. November 2020, 07:18:13
Kein Artikel ist vor dir Sicher, egal wie hanebüchen, alt oder unwichtig er ist.
So wie hier:


Für wen sprichst du da ? Für mich definitiv nicht !
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter