hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen  (Gelesen 633 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline ohti7768

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« am: 22. November 2020, 10:14:55 »
Ich benötige Zahnersatz, wobei ich aber die Kosten nicht tragen kann.

Die Krankenkasse lehnte den Härtefall ab.

Zur Problematik:

Verheiratet und 4 Kinder
Zahle Unterhalt für zwei Kinder (840€); liege mit den 840€ Unterhalt genau an der SGB II Grenze.

Laut KK:
Die Unterhaltszahlung mindert nicht das Brutto.
Angehörige werden nur gezählt wenn im Haushalt als erster Wohnsitz.
Deshalb zählt die KK nur die Frau und 2 Kinder. Die Kinder mit Unterhalt zählen nicht.

Was ich nicht verstehe, dass im Gegenzug beim Unterhaltsempfänger der Unterhalt Einkommen ist.
Das jobcenter der Gegenseite hatte meinen Unterhalt gesenkt, damit ich nicht bedürftig werde. Ich zahle also nur soviel dass ich kein SGB II beziehen kann.

Wo kann man sehen was abziehbar ist? Ich sehe nur willkür. Der Unterhalt ist auch kein verfügbares Einkommen.
 Ebenso hieß es, dass alle Familienversicherten Personen zählen. Zumal die Kinder welche Unterhalt bekommen, auch einen Wohnsitz bei mir haben (ein erstwohnsitz wurde nie festgelegt)

Ich werde halt dann ohne zähne bleiben, denn ein Kredit wäre nicht bezahlbar. Auch wäre die Kosten nicht abzahlbar.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38120
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #1 am: 22. November 2020, 10:19:41 »
Wenn ihr keine Sozialleistungen bezieht, solltest du über den Abschluß einer Zahnzusatzversicherung nachdenken. Es gibt auch welche, die zahlen sofort. Die monatlichen Beiträge belaufen sich dann auf ca. 35-40€ bei einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline ohti7768

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #2 am: 22. November 2020, 10:25:17 »
Die kann ich aber nicht mehr abschließen, da in meinem Fall keine Zusatzversicherung mehr es bezahlt. Auch würden die 40€ meiner Familie zum leben fehlen.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38120
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #3 am: 22. November 2020, 10:28:41 »
Die kann ich aber nicht mehr abschließen, da in meinem Fall keine Zusatzversicherung mehr es bezahlt.

Doch, du musst nur richtig suchen, ich finde auf Anhieb schon mal eine, die man sogar bei/nach Beginn der Behandlung abschließen kann.

Zitat
Auch würden die 40€ meiner Familie zum leben fehlen.
Ihr habt keinen Anspruch auf ergänzendes ALGII, aber auch keine 40€ für so etwas wichtiges über?

Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2660
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #4 am: 22. November 2020, 12:33:43 »
Zitat von: ohti7768 am 22. November 2020, 10:14:55
Die Krankenkasse lehnte den Härtefall ab.
Auch gegen Bescheide der Krankenkasse kannst du Widerspruch einlegen. Da würde ich allerdings einen Anwalt hinzuziehen. Vorher einen Beratungskostenhilfeschein beim Amtsgericht beantragen: https://hartz.info/index.php?topic=4653.0

Zitat von: ohti7768 am 22. November 2020, 10:14:55
Das jobcenter der Gegenseite hatte meinen Unterhalt gesenkt, damit ich nicht bedürftig werde. Ich zahle also nur soviel dass ich kein SGB II beziehen kann.
Was anderes: Ihr könnt Wohngeld beantragen, wenn ihr so knapp an der Grenze seid.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8221
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #5 am: 22. November 2020, 19:47:11 »
Knapp drüber heißt 300 und mehr als ein Alg2 Empfänger!!! Das JC rechnet ja den Freibetrag bei der Bedarfsberechnung vom Netto runter und auch vom Netto noch den Barunterhalt.
Ja, ist blöd , 4 Kinder muss man sich leisten können, denken viele erst überrascht drüber nach wenn schon da.
Tja, was bleibt?
Versicherung abschließen, die mit der ständigen Werbung z.B. gibt mittlerweile auch andere,
Ratenzahlung mit Zahnarzt abschließen, neue Ehefrau mehr arbeiten lassen damit das Familienbudget höher wird.

Offline ohti7768

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #6 am: 24. November 2020, 15:07:50 »
Ich hatte doch geschrieben, der Unterhalt für die beiden Kinder wurde gesenkt, so dass ich gerade aus dem SGB II heraus bin.

Frau kann nicht arbeiten, weil ein Kind unter 3 Jahre. Sie könnte sich erwerbslos melden. Dann gäbe es aber keine Arbeit (Kinderkrippe gibt es auch nicht).

Zum Thema Wohngeld: Von 2 kindern im Umgang darf nur das jüngste gezählt werden. Dann ist man außerhalb vom Wohngeld.

Knapp drüber bedeutet 330€ mehr als ohne Arbeit. Dafür zahlt  man aber alles. GEZ, Kindergarten usw.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38120
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #7 am: 24. November 2020, 15:18:06 »
Zum Thema Wohngeld: Von 2 kindern im Umgang darf nur das jüngste gezählt werden. Dann ist man außerhalb vom Wohngeld.

Verstehe ich nicht. Ihr habt keinen Anspruch auf Wohngeld nach WoGG, wenn nur ein Umgangskind gezählt wird? Dein Einkommen scheint ja nicht gerade mickrig zu sein.

Zitat von: ohti7768 am 24. November 2020, 15:07:50
Frau kann nicht arbeiten, weil ein Kind unter 3 Jahre.
Das ist leider das Schicksal der Next: Sie wird arbeiten müssen, wenn unterhaltsberechtigte Kinder beim Ehemann vorhanden sind. Kenne ich aus eigener Erfahrung.

Zitat von: ohti7768 am 24. November 2020, 15:07:50
Knapp drüber bedeutet 330€ mehr als ohne Arbeit. Dafür zahlt  man aber alles. GEZ, Kindergarten usw.
Dann sind bestimmt noch 30-40€ für eine sofort einsetzbare Zahnzusatzversicherung drin.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline hamburgerjung

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 83
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #8 am: 24. November 2020, 15:28:17 »
840 Euro für zwei Kinder? Obwohl Du neu verheiratet bist und noch zwei weitere Kinder bei Dir leben?

Wie hoch ist denn Dein Nettogehalt?

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8221
Re: Härtefallregelung Zahnersatz viele offene Fragen
« Antwort #9 am: 24. November 2020, 15:39:56 »
Kannst Du leicht selber hochrechnen. Bei 4 Kids wird mindestens noch 1 Stufe DT abgesenkt. Arbeitsbedingte Kosten, Altersvorsorge wird auch noch abgesetz, die Kinder 3 und 4 erhalten auch mehr Kindergeld.Es ist also ordentliches EK vorhanden.
Da man einen Rechtsanspruch auf Krippe ab 12 Monate hat(vorher gibt es Elterngeld) ist Kleinkind kein Hindernis.
Wenn ihr also nicht rumkommt mit deinem Einkommen heißt es Frau arbeitet für ihr Taschengeld etc oder ihr müsst euren Haushaltsetat überprüfen.

Dass Frauen sich heutzutage nicht mehr auf den Ehemann als Versorger verlassen können und dürfen ist ja seit 30 Jahren bekannt, spätestens nach der letzten Scheidungsreform sollte es auch in der letzten Familie angekommen sein