hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab  (Gelesen 1425 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2019
  • Vorsicht, bissig!
Schon seit Jahren wird über die viel zu niedrigen Sätze für die Kosten der Unterkunft in Leipzig diskutiert. Die Stadt versuchte zu deckeln und die Bewohner/-innen von Wohnungen, die nicht dem KdU-Satz entsprechen, zum Umzug zu bewegen. Doch wohin umziehen, wenn es nur noch teure Wohnungen am Markt gibt und selbst neue „geförderte Sozialwohnungen“ happig überm KdU-Satz liegen? Das Sozialgericht Leipzig entschied jetzt eindeutig für eine betroffene Klägerin.

Das ist nicht die erste Klatsche für das Konzept.

Urteil des Sozialgerichts Leipzig:
https://www.l-iz.de/wirtschaft/verbraucher/2020/12/KdU-Kosten-bilden-Leipzigs-Wohnungsmarkt-nicht-realistisch-ab-Sozialgericht-Leipzig-gibt-Klaegerin-gegen-Jobcenter-Entscheidung-recht-362728?fbclid=IwAR3qmH0O3LKkVuMYWmlZQvRrjrHA_Ca26XDWh98wr4a2_33qGGayHFCFcjc
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4467
Re: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2020, 12:34:08 »
Die teueren Mieten kommen doch auch wegen des hohen Zuzuges in die Stadt und vor allem wegen der restaurierten Häuser, Fragebögen zum Mietspiegel werden bestimmt gezielt auch an bedürftige verschickt.
Wohnungsgenossenschaften die doch noch ein günstiges Wohnen ermöglichen, aber nicht allen offen steht wegen der GenossenschaftsAnteile die ein muß sind.
Aller Mehrwert - wie er sich auch verteile, als Gewinn des Kapitalisten, Grundrente, Steuer etc. - ist unbezahlte Arbeit.

Online Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16875
  • Optionskommune
Re: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2020, 15:01:13 »
Laut Frontal (ZDF Sendung) geht das schon Jahre so und das mit Einsparungen für das JC in mtl. Millionenhöhe.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1119
Re: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab
« Antwort #3 am: 06. Dezember 2020, 17:29:22 »
den regieeerenden interessiert das nen dreck..die wissen das,und durch das ausitzen..unterstützen die das auch noch..da sieht man wie diese regieerenden ticken..aber alles rennen und machen kreuz bei merkel und co.. :wand:

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8848
Re: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab
« Antwort #4 am: 07. Dezember 2020, 20:26:19 »
Kennt wer Leipzig?
Da ist immer noch ganz viel baufällig und es wird weiter drin gehaust, wohnen mag  ich das kaum nennen.
Wenn dann endlich sich jemand erbarmt oder erbarmen darf wirds natürlich teurer.
Dafür hat man dann aber eine Treppe um ins Haus zu kommen, eine Heizung und Wasser , sogar ein Bad!
Ja, Leipzig ist Boomtown, es gibt sehr schöne Viertel, statt Abwanderung kommen Leute in die Stadt. Klar, dass das sich auch auf dem Wohnungsmarkt bemerkbar ist. Als Student hat der Sohnemann vor 8 Jahren noch 450 bezahlt für 70 qm ,2 Zimmer, Küche,Bad. Die Zeiten sind vorbei.

Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2019
  • Vorsicht, bissig!
Re: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2020, 10:17:18 »
Da geb ich dir Recht @Crazy.

Spätestens seit 2016 ziehen hier die Mieten massiv an. Ich hatte unheimliches Glück, dass ich Ende 2015 umgezogen bin und die Vermietung mit der Grundmiete noch mal 100 € runter gegangen ist.

KdU wurde 2016 und 2018 angepasst, aber spiegelt den tatsächlichen Markt absolut nicht wieder.
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Offline Wolf24

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 979
Re: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab
« Antwort #6 am: 08. Dezember 2020, 21:58:45 »
Zitat von: mousekiller am 08. Dezember 2020, 10:17:18
Spätestens seit 2016 ziehen hier die Mieten massiv an.

Hallo Killermouse  :flag:
Die Preise sind total irre. Ich hab mir vor kurzem mal aus reiner Neugierde die Wohnungsangebote in Leipzig angeschaut. Schön luxussaniert oder extrem groß und damit unbezahlbar.

Als ich 2008 nach Leipzig zog, hab ich für eine 2-Raum-Wohnung + ausgebautem Dachboden (zählte nicht zur Wohnfläche) 380,00 € warm bezahlt. Mit 2x Erhöhung auf ortsüblich und willkürlicher Erhöhung der BK-Vorauszahlung war ich am Ende bei 580,00 €.

Meine Tochter wohnt noch in LE. 37 qm für 235,00 € kalt + 90 € BK, wird aber Anfang nächsten Jahres ebenfalls wegziehen.
Ich bin gespannt, zu welchem Preis die Neuvermietung angeboten wird.
LG Wolf24  :bye:

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11296
Re: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab
« Antwort #7 am: 08. Dezember 2020, 23:39:56 »
@Wolf24,

Zitat von: Wolf24 am 08. Dezember 2020, 21:58:45
Die Preise sind total irre. Ich hab mir vor kurzem mal aus reiner Neugierde die Wohnungsangebote in Leipzig angeschaut. Schön luxussaniert oder extrem groß und damit unbezahlbar.
Nicht nur in Leipzig.

Bei uns im Landkreis sind längst die Münchner Mietpreise angekommen – mehr muss ich wohl nicht dazu schreiben.

Ich persönlich suche konstant seit Anfang 2019 (kein Schreibfehler) rein aus persönlichen Gründen eine Wohnung im Nachbarort – nichts, nada, null, was auch nur annähernd bezahlbar wäre.

Wenn ich dringend eine Wohnung bräuchte (was Gott sei Dank nicht der Fall ist), würde ich mir ernsthafte Sorgen machen und mir bereits einen Schlafplatz unter einer Brücke reservieren.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4467
Re: KdU-Kosten bilden Leipzigs Wohnungsmarkt nicht realistisch ab
« Antwort #8 am: 13. Dezember 2020, 15:51:57 »
Zitat von: selbiger am 06. Dezember 2020, 17:29:22
den regieeerenden interessiert das nen dreck..die wissen das,und durch das ausitzen..unterstützen die das auch noch..da sieht man wie diese regieerenden ticken..aber alles rennen und machen kreuz bei merkel und co..

Die Stadt hat die Grundsteuer immer mit oder ohne Vermietung.
Aller Mehrwert - wie er sich auch verteile, als Gewinn des Kapitalisten, Grundrente, Steuer etc. - ist unbezahlte Arbeit.