hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher  (Gelesen 3751 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1443
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #30 am: 23. Dezember 2020, 13:53:04 »
Zitat von: selbiger am 23. Dezember 2020, 13:41:28
wer das eine will muss das andere mögen..alg..sucht sich keiner freiwillig aus..und das mit den schulden verstehst du anscheinent nicht..die meisten schulden werden gemacht wenn leute nen job haben..dan solls das haus sein..das auto und all die anderen anschaffungen..ohne sich im klarren zu sein..das es in zeiten keine garantie gibt das man seinen job für den rest seines lebens hatt um somit seine schulden zu tilgen..wie ich in meine schulden geraten bin,und wieder raus..habe ich bereits geschrieben...und die 90ziger sind nicht die 2000-2020ziger..viele haben in den 90ziger sehr gut verdient..so ich auch..und dan kam irgendwann der grosse riegel..kosten sind gestiegen und der lohn wurde kleiner..viele sind auch unschuldig in die schulden..durch krumme machenschaften der banken..anlegen hier und da..da kann man sehr wohl was machen..politisch sowie gesetzlich..ob du es glaubst oder nicht..man muss und kann eine gewisse ordung durch korekte und klarr definierte gesetzgebung regeln..nur wird das nie passieren..und man darf schalten und walten wies einem beliebt..alles im vertrauen und auf eigenverantwortung setzen ist nicht immer der richtige weg..oder wie heist es so schön..gott vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun..so blöd es klingt..man muss manchen bürger sogar vor sich selbst schützen..um schaden abzuwenden..da sind entsprechende gesetzgebungen verdammt nötig..


Wir haben auch klar definierte Rechtschreib- und Grammatikregeln. Scheinst du jedoch zu ignorieren. Nur so mal zum Nachdenken.

Ansonsten ist jeder ein mündiger Bürger. Ob er ein Haus baut und dafür einen Kredit aufnimmt, ist erstmal seine Sache. Auf der einen Seite jede Vorschrift im SGB II kritisieren und auf der anderen Seite fordern, dass der Staat für Häuslebauer und Co. Vorschriften ohne Ende einführt.

Vielleicht wäre eine Komikerkarriere für dich etwas? Schonmal darüber nachgedacht?

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #31 am: 23. Dezember 2020, 14:25:03 »
Zitat
die meisten schulden werden gemacht wenn leute nen job haben..dan solls das haus sein..das auto und all die anderen anschaffungen..ohne sich im klarren zu sein..das es in zeiten keine garantie gibt das man seinen job für den rest seines lebens hatt um somit seine schulden zu tilgen.

Wenn man sich Haus und Auto nicht leisten kann, sollte man es lassen. Arbeitslosigkeit muss man in der Finanzierung mit einberechnen. Dass der Staat jetzt Schuld ist, weil man als Arbeitsloser nicht Haus + Auto bezahlen kann ist lächerlich. Entweder spare ich mir das Geld zusammen bevor ich etwas kaufe, oder sichere den Kredit entsprechend ab.

Zitat
durch krumme machenschaften der banken..anlegen hier und da..da kann man sehr wohl was machen..politisch sowie gesetzlich.

Geld investieren ist i.d.R. mit einem Risiko verbunden, oder meinst du Zinsen und Renditen sind Geschenke der Bank? Die müssen erwirtschaftet werden, das Geld vermehrt sich nicht beim rumliegen unterm Kopfkissen. Dafür ist es da sicherer. Wer sich vor einer Investition, Kredit etc nicht informiert ist selber Schuld. Stell dir mal vor, der Staat würde vorschreiben wie man sein Geld anlegen darf, was das für ein Aufschrei wäre.

Wenn man mit Arbeitslosigkeit so weiterleben könnte wie vorher, mit den gleichen Ausgaben, wer soll das finanzieren und wer geht dann noch arbeiten?

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1109
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #32 am: 23. Dezember 2020, 14:29:21 »
Zitat von: selbiger am 23. Dezember 2020, 13:41:28
wer das eine will muss das andere mögen..alg..sucht sich keiner freiwillig aus..und das mit den schulden verstehst du anscheinent nicht..die meisten schulden werden gemacht wenn leute nen job haben..dan solls das haus sein..das auto und all die anderen anschaffungen..ohne sich im klarren zu sein..das es in zeiten keine garantie gibt das man seinen job für den rest seines lebens hatt um somit seine schulden zu tilgen..wie ich in meine schulden geraten bin,und wieder raus..habe ich bereits geschrieben...und die 90ziger sind nicht die 2000-2020ziger..viele haben in den 90ziger sehr gut verdient..so ich auch..und dan kam irgendwann der grosse riegel..kosten sind gestiegen und der lohn wurde kleiner..viele sind auch unschuldig in die schulden..durch krumme machenschaften der banken..anlegen hier und da..da kann man sehr wohl was machen..politisch sowie gesetzlich..ob du es glaubst oder nicht..man muss und kann eine gewisse ordung durch korekte und klarr definierte gesetzgebung regeln..nur wird das nie passieren..und man darf schalten und walten wies einem beliebt..alles im vertrauen und auf eigenverantwortung setzen ist nicht immer der richtige weg..oder wie heist es so schön..gott vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun..so blöd es klingt..man muss manchen bürger sogar vor sich selbst schützen..um schaden abzuwenden..da sind entsprechende gesetzgebungen verdammt nötig..




Wir haben auch klar definierte Rechtschreib- und Grammatikregeln. Scheinst du jedoch zu ignorieren. Nur so mal zum Nachdenken.

Ansonsten ist jeder ein mündiger Bürger. Ob er ein Haus baut und dafür einen Kredit aufnimmt, ist erstmal seine Sache. Auf der einen Seite jede Vorschrift im SGB II kritisieren und auf der anderen Seite fordern, dass der Staat für Häuslebauer und Co. Vorschriften ohne Ende einführt.

Vielleicht wäre eine Komikerkarriere für dich etwas? Schonmal darüber nachgedacht?


komiker scheinst du zu sein..ansonsten nur tellerand weiter schaffens viele nicht..alles selbst geschaffene probleme..heulen rum das leute dies und das..aber machen tuhen sie nichts..im gegenteil öffen tür und tor für diese problematik..

und ja..schuld sind meistens andere...ansonsten... :sleep:...der grossteil ist unverschuldet verschuldet..weil man ihenn die katze im sack verkauft hatt..aber neiin sowas gibs alles nicht ist ja big germany..alles gold..man man man..weniger rtl und co.. :wand:


und fylou..noch einmal..der staat hatt eine gewisse mitschuld an der ganzen tematik..weil er diese möglichkeiten schafft..

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #33 am: 23. Dezember 2020, 14:46:50 »
Genau, der Staat ist Schuld. Schreibt er den Bürgern etwas vor ist er Schuld, schreibt er nichts vor ist er Schuld...Schrödingers Staat. Überwachungsstaat will man nicht, aber trotzdem soll alles geregelt werden?

Das ein mündiger Bürger in der Lage sein sollte seine Finanzen zu planen und AGB zu lesen ist halt abwegig. Wenn ich etwas nicht verstehe, unterschreibe ich es nicht oder informiere mich anderweitig. Wenn mir Geld leihe, muss ich es zurückzahlen. Oder ich leihe mir keins, haushalte mit dem was ich habe und muss keine Schulden abbezahlen. Unter 25 sind Schulden in 2/3 der Fälle vor allem Handyschulden oder Konsumkredite.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8778
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #34 am: 23. Dezember 2020, 15:11:52 »
Selbiger versteht es niemals...
Es ist müßig, scheinbar extrem Depressiv , Hilfe wäre wohl notwendig.
Jeder ist für das Meiste im Leben ganz allein verantwortlich.
Entscheide ich  das Angebot wahrzunehmen- heute bestellen, in 6 Monaten zahlen, ist niemand außer mir daran Schuld. Hab ich vergessen, dass ich ja noch bezahlen muss ist es allein mein Problem das iwie abzustottern. Schon schlimm genug, dass durch den Eingriff in die PI sehr viele Gläubiger in die Röhre schauen müssen , Firmen dadurch Pleite gehen. Und dann muss man sich nicht wundern, dass Vorkasse verlangt wird

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1109
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #35 am: 23. Dezember 2020, 15:43:36 »
Selbiger versteht es niemals...
Es ist müßig, scheinbar extrem Depressiv , Hilfe wäre wohl notwendig.
Jeder ist für das Meiste im Leben ganz allein verantwortlich.
Entscheide ich  das Angebot wahrzunehmen- heute bestellen, in 6 Monaten zahlen, ist niemand außer mir daran Schuld. Hab ich vergessen, dass ich ja noch bezahlen muss ist es allein mein Problem das iwie abzustottern. Schon schlimm genug, dass durch den Eingriff in die PI sehr viele Gläubiger in die Röhre schauen müssen , Firmen dadurch Pleite gehen. Und dann muss man sich nicht wundern, dass Vorkasse verlangt wird


siehst du hast die problematik erkannt..schauen in die röhre..oder gehen pleite..ich würde als unternehmer nur ware gegen barres machen..nix raten usw..wer zahlen kann bekommt wer nicht der geht..simpler gehts nicht..und niemand kann sich verschulden..und online ist vorkasse nur richtig..nichtmal rechnung..weil der käufer zahlt nacher nicht..und dann..??

keine sorge ich bin nicht depressiv..

klar ich bin dafür das jeder machen solte wies ihm beliebt..unter gewissen bedingungen..haubtsache niemand wird dadurch geschädigt oder sonstiges..das könnte man hibekommen..nur will man das nicht..weil sonst verdient man ja nicht an der dummheit des michies.. :weisnich:

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2923
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #36 am: 23. Dezember 2020, 16:03:36 »
Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert. Da hat das Bafög-Amt nichts für Erstausstattung, Kaution, Nachzahlungen etc gezahlt.

Ich find's immer ungünstig, das Studentenleben mit dem Leben als ALG-II-Bezieher zu vergleichen. Als Studentin, selbst wenn ich mit weniger als dem ALG-II-Satz auskommen musste, hatte ich noch ganz andere Perspektiven, da nimmt man die beschränkte Zeit mit wenig Geld in Kauf. Wenn man erst mal ALG-II-Bezieher ist, dann schaut das schon ganz anders aus.
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2020, 16:33:32 von blaumeise »

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11249
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #37 am: 23. Dezember 2020, 16:06:55 »
Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 14:25:03
Arbeitslosigkeit muss man in der Finanzierung mit einberechnen.

Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Ob die Schlecker -Frauen dran gedacht haben ? 
Oder die aus der Finanzkrise  und und und.........
Wenn ich hier lese ,könnte ich nur noch k....
Kein Tannenbaum, keine Schnittblumen, keine Balkonpflanzen kein Grabgesteck für Verstorbene usw. Macht auch niemand in Deutschland.
Frohe Weihnachten

Zitat von: Deadpool am 23. Dezember 2020, 13:53:04
Wir haben auch klar definierte Rechtschreib- und Grammatikregeln. Scheinst du jedoch zu ignorieren. Nur so mal zum Nachdenken.


Wie tief muss man sinken, nur mal so zum Nachdenken...
Frohe Weihnachten
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7403
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #38 am: 23. Dezember 2020, 16:12:09 »
Zitat von: Hexe am 23. Dezember 2020, 16:06:55
Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Demnächst können sich viele davon überzeugen, wie "schön " es ist, von Hartz4 zu leben. Spätestens nach dem 3. erfolglosen Bewerbungskurs werden sie begeistert sein.  :grins:

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #39 am: 23. Dezember 2020, 16:13:30 »
Zitat
ich würde als unternehmer nur ware gegen barres machen..nix raten usw..wer zahlen kann bekommt wer nicht der geht..simpler gehts nicht..und niemand kann sich verschulden.

Dann sag mir, wer heutzutage ein Auto, Haus oder sogar Elektrogroßgerät in bar bezahlen kann? Ein ALG2-Empfänger der seine 300€ Waschmaschine in 6 Raten zahlen will geht also leer aus.

Du widersprichst dir am laufendem Bande.

Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert. Da hat das Bafög-Amt nichts für Erstausstattung, Kaution, Nachzahlungen etc gezahlt.

Ich find's immer ungünstig, das Studentenleben mit dem Leben als ALG-II-Bezieher zu vergleichen. Als Studentin, selbst wenn ich mit weniger als dem ALG-II-Satz auskommen musste, hatte ich noch ganz andere Perspektiven, da nimmt die beschränkte Zeit mit wenig Geld in Kauf. Wenn man erst mal ALG-II-Bezieher ist, dann schaut das schon ganz anders aus.

Das stimmt schon, hier ging es nur im das Argument des Existenzminimums, das man als ALG-Empfänger haben soll. Das ist eben bei Studenten oft noch niedriger ohne die Möglichkeit, KdU-Kosten (incl Nachzahlung) geltend zu machen. Daher zählen Forderungen nach Geld für "Schnittblumen und Weihnachtsbaum" für mich zu den unwichtigen Punkten, wenn nicht gar Luxusgütern. Warme Wohnung, Klamotten, Studiengebühren und Essen auf dem Tisch, das musste reichen.

3,5 Jahre habe ich zumindest mit Bafög + KiGe rumbekommen, finde ich schon eine lange Zeit. Da lernt man dann zu haushalten  :grins:


Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 14:25:03
Arbeitslosigkeit muss man in der Finanzierung mit einberechnen.

Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Ob die Schlecker -Frauen dran gedacht haben ? 
Oder die aus der Finanzkrise  und und und.........
Wenn hier liest könnte man nur noch k....

Wer etwas finanziert hat immer das Risiko, dass es irgendwann mit den Raten nicht mehr geht. Egal ob Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trennung etc. Soll der Staat jetzt alles absichern? wie soll man das finanzieren?

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1109
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #40 am: 23. Dezember 2020, 16:39:14 »
Zitat
ich würde als unternehmer nur ware gegen barres machen..nix raten usw..wer zahlen kann bekommt wer nicht der geht..simpler gehts nicht..und niemand kann sich verschulden.

Dann sag mir, wer heutzutage ein Auto, Haus oder sogar Elektrogroßgerät in bar bezahlen kann? Ein ALG2-Empfänger der seine 300€ Waschmaschine in 6 Raten zahlen will geht also leer aus.

Du widersprichst dir am laufendem Bande.

Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert. Da hat das Bafög-Amt nichts für Erstausstattung, Kaution, Nachzahlungen etc gezahlt.

Ich find's immer ungünstig, das Studentenleben mit dem Leben als ALG-II-Bezieher zu vergleichen. Als Studentin, selbst wenn ich mit weniger als dem ALG-II-Satz auskommen musste, hatte ich noch ganz andere Perspektiven, da nimmt die beschränkte Zeit mit wenig Geld in Kauf. Wenn man erst mal ALG-II-Bezieher ist, dann schaut das schon ganz anders aus.

Das stimmt schon, hier ging es nur im das Argument des Existenzminimums, das man als ALG-Empfänger haben soll. Das ist eben bei Studenten oft noch niedriger ohne die Möglichkeit, KdU-Kosten (incl Nachzahlung) geltend zu machen. Daher zählen Forderungen nach Geld für "Schnittblumen und Weihnachtsbaum" für mich zu den unwichtigen Punkten, wenn nicht gar Luxusgütern. Warme Wohnung, Klamotten, Studiengebühren und Essen auf dem Tisch, das musste reichen.

3,5 Jahre habe ich zumindest mit Bafög + KiGe rumbekommen, finde ich schon eine lange Zeit. Da lernt man dann zu haushalten  :grins:


Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 14:25:03
Arbeitslosigkeit muss man in der Finanzierung mit einberechnen.

Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Ob die Schlecker -Frauen dran gedacht haben ? 
Oder die aus der Finanzkrise  und und und.........
Wenn hier liest könnte man nur noch k....

Wer etwas finanziert hat immer das Risiko, dass es irgendwann mit den Raten nicht mehr geht. Egal ob Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trennung etc. Soll der Staat jetzt alles absichern? wie soll man das finanzieren?

oh mann..das können sehr viele..ihr auto barr bezahlen..selbst ich sparre mir erst das geld zusammen und kaufe dan ein auto  zb....auch wenns nur nen gebrauchtes ist..wo ist da der wiederspruch..??alles was ich mir angeschafft habe habe ich mir händerigend vom mund abgesparrt..und verzichtet auf vieles..wärend andere auf pump kaufen..und denn schaut her was ich habe..gibt ja solche kanditaten..habe ichs bezahlt wärend der andere heute noch zahlt und ich meine ruhe habe..dan geht bei vielen wieder was kaput und müssen wieder kaufen wieder auf pump..und schon zahlen sie auf dinge die sie nicht mal mehr haben noch ab..und das neue oben drauf..und immer so weiter..

und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher..und das haben wenige alg2 bezieher..wo mutti oder omi usw zustecken..
meine stadt ist eine wo viel studiert wird..selbst polizisten werden hier ausgebildet..im grosem stil..und bei aller liebe diese kommen nicht aus alg2 haushalten..niemand von denen die ich kenne..allein in meinem aufgang 3 die zur polizisten ausgebildet werden..die sehen nicht danach aus als kämen sie von unten..und wen man sich unterhält..wissen einige sogar nicht mal sowirklich was das bedeutet alg2..sie kenen das nichjt..sind nie in kontackt mit welchen gekommen..oder ist niemand im eigenem umfeld oder freundeskreis.,.

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #41 am: 23. Dezember 2020, 17:24:47 »
Zitat
und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher..und das haben wenige alg2 bezieher..wo mutti oder omi usw zustecken..

Ich hoffe dein "du" war nicht auf mich bezogen. Sonst würde ich dich fragen, wie du zu solchen Unterstellungen kommst. Volles Bafög habe ich bestimmt nicht bekommen, weil meine Mutter oder mein Erzeuger leistungsfähig genug waren um den rechtlichen Unterhaltsverpflichtungen nachzukommen. Tatsächlich gibt es Familien, in denen Kinder mit 18 ihren eigenen Weg gehen (müssen) ohne Mama und Papa die ihnen alles finanzieren.

Die Unterstellung, dass ich eh alles von meiner Familie finanziert bekommen habe kannst du dir sparen! Ich habe nach dem Studium 10.000€ für das Bafög abzahlen müssen, meinst du das macht man aus Spaß?

Zitat
..die sehen nicht danach aus als kämen sie von unten

Man sieht das natürlich den Leuten an der Nasenspitze an, aus welchem "Hause" sie kommen. Es soll Familien geben, in denen beide Elternteile arbeiten und trotzdem kaum mehr haben als ALG2. Das heißt nicht, dass sie es "dicke" haben. Dein Bekanntenkreis scheint begrenzt zu sein, ich hatte im Studium viele Kommilitonen die arbeiten mussten oder von Bafög leben, weil die Eltern nichts beisteuern konnten.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1109
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #42 am: 23. Dezember 2020, 18:20:35 »
Zitat
und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher..und das haben wenige alg2 bezieher..wo mutti oder omi usw zustecken..

Ich hoffe dein "du" war nicht auf mich bezogen. Sonst würde ich dich fragen, wie du zu solchen Unterstellungen kommst. Volles Bafög habe ich bestimmt nicht bekommen, weil meine Mutter oder mein Erzeuger leistungsfähig genug waren um den rechtlichen Unterhaltsverpflichtungen nachzukommen. Tatsächlich gibt es Familien, in denen Kinder mit 18 ihren eigenen Weg gehen (müssen) ohne Mama und Papa die ihnen alles finanzieren.

Die Unterstellung, dass ich eh alles von meiner Familie finanziert bekommen habe kannst du dir sparen! Ich habe nach dem Studium 10.000€ für das Bafög abzahlen müssen, meinst du das macht man aus Spaß?

Zitat
..die sehen nicht danach aus als kämen sie von unten

Man sieht das natürlich den Leuten an der Nasenspitze an, aus welchem "Hause" sie kommen. Es soll Familien geben, in denen beide Elternteile arbeiten und trotzdem kaum mehr haben als ALG2. Das heißt nicht, dass sie es "dicke" haben. Dein Bekanntenkreis scheint begrenzt zu sein, ich hatte im Studium viele Kommilitonen die arbeiten mussten oder von Bafög leben, weil die Eltern nichts beisteuern konnten.

wenn du nur aufmerksamm nur ansatzweise meinen text gelesen hast ist dir bestimmt aufgefallen..das ich nichts von ALLES von...bekommen..sondern ich meinte damit auch schon vorher..das du mit sicherheit was DAZU gesteckt bekommen hast..und nein mein bekanntenkreis ist deutlich grösser weit über meinen stadtgrenzen hinaus..im ganzem bundesland verteilt..und ich unterhalte mich mit vielen auch nichtbekannten..da kommt schon einiges zum vorschein..ich bin auch mit 18 meinen eigenen weg gegangen..mir must du nichts von früher selbständigkeit erzählen..wenn du als kind im sandkasten gedallert hast..habe ich schon den schweinestall sauber gemacht..zur erntezeiten gabs nichtmal kindergarten..da musten wir mit rauf aufs feld..mit 10 bin ich neben meinem vater im traktor neben dem mähdrescher gefahren..uvm..wir waren selbstversorger durch und durch..und vom arbeiten muss mir keiner was erzählen..das kennen heutztage viele hier garnicht..heute meidet man wo es nur geht handwerksberufe..viele wollen nur den schnellen euro machen..mit so wenig arbeit wie möglich..

ich vermute mal das du auch bestimmt einer von den ganz vorbildlichen braven studenten warst..die ohne fette party mit gewissen extrass usw..gewesen bist..oder..??den das währe nur möglich wen der hintergrund stimmt..ich kenne wie gesagt auch die einen oder anderen studenten die es des öffteren mal so richtig krachen lassen oder gelasen haben..oder..??und nechten tag mit fetter rübe im Hörsaal..und ich weis bei vielen auch womit sie das finanziert haben..den so ohne nichts geht ja nunmal nix.. :weisnich:

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #43 am: 23. Dezember 2020, 18:39:55 »
Deine persönlichen Unterstellungen sind einfach nur dreist und frech! Zu behaupten, man hätte es ohne Geld-zustecken nicht schaffen können...

Ich habe das auch ohne "Mamis, Papis, Omas und Opas Geld-zustecken" sehr gut mit Bafög geschafft, nicht jeder bekommt Zucker in den Hintern geblasen. Dazu muss man weniger jammern und Gründe suchen, sondern anpacken und Lösungen finden. Nur so kommt man voran.

Wenn ich feiern will, muss ich bei anderen Ausgaben sparen. Will ich einen Tannenbaum (um mal zum Thema zurück zu kommen) ebenso. Egal ob ich ALG2 habe, Bafög, Grundsicherung oder Einkommen habe. Genauso wenig wie ein PC oder TV zum Existenzminimum gehört, gehört der Tannenbaum dazu. Da gibt es viele wichtigere Posten die nicht (ausreichend) im Regelsatz bedacht sind.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4467
Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
« Antwort #44 am: 23. Dezember 2020, 19:06:36 »
Zitat von: Hexe am 23. Dezember 2020, 16:06:55
Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Demnächst können sich viele davon überzeugen, wie "schön " es ist, von Hartz4 zu leben. Spätestens nach dem 3. erfolglosen Bewerbungskurs werden sie begeistert sein.  :grins:
und wenn sie dann doch einen Helfer job ergattert hat kommt man sich vor als das man nichts Wert ist, der Chef bekommt mehr Fördergelder vom JC als du Lohn.
Aller Mehrwert - wie er sich auch verteile, als Gewinn des Kapitalisten, Grundrente, Steuer etc. - ist unbezahlte Arbeit.