hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft  (Gelesen 1441 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1119
Verletzte Schweine, verdreckte Ställe, Mitarbeiter, die Tiere gegen Stallgitter schlagen: Wieder sind Aufnahmen aus einem deutschen Mastbetrieb aufgetaucht..

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89149800/niedersachsen-tierquaelerei-in-tierwohl-stall-erschuetternde-bilder-.html


einfach nur noch beschäment was hier zu lande alles noch so machbar bzw..möglich ist..!!. :wand:

Online Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 713
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #1 am: 25. Dezember 2020, 08:45:34 »
Lippenbekenntnisse, das Problem ist uralt und wäre wenn es gewollt wäre leicht zu lösen.
So lange Verbraucher gerne Fleisch der Qualitätsstufe LLL kaufen wird sich daran nichts ändern.

Bei den heutigen Standards ist eine Tötung auf dem Hof oder  der Weide mit Kugelschuss möglich
Bei dem Fleisch was ich esse ist mir das Tier zumindest flüchtig bekannt und mit den Familien die die Höfe betreiben
pflege ich einen regelmäßigen Austausch der über das bloße Einkaufen hinausgeht.
Dadurch das ich das Vieh jederzeit selber begutachten kann, melde ich schon mal kleinste Bedenken an
oder frage nach wenn mir etwas nicht ganz klar ist.
Wenn ein Bauer nicht zum Zwiegespräch mit dem Vieh fähig ist hat er oder sie den Beruf verfehlt.
Und damit mir mein Fleisch gut schmeckt mache ich das auch ab und zu, einfach mal mit dem Tier kommunizieren.
Nur gibt das halt weder gute Bilder noch eine reißerische Schlagzeile ist also für Außenstehende eher langweilig
und da Horrorfilme nun mal beliebt sind wird sich so schnell nichts ändern.
Geht ja schon los mit Jesus am Kreuz, Horror als Symbol für Liebe, das verstehe ich nicht.


Offline eder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 376
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #2 am: 25. Dezember 2020, 10:10:48 »
Zitat von: Ronald BW am 25. Dezember 2020, 08:45:34
Bei den heutigen Standards ist eine Tötung auf dem Hof oder  der Weide mit Kugelschuss möglich

Aber nicht erlaubt, dass wäre eine Notschlachtung.
Erzeugnisse aus der Hausschlachtung dürfen auch gar nicht verkauft werden.



Online Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 713
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #3 am: 25. Dezember 2020, 10:37:14 »
Natürlich ist das erlaubt, wird zwar hierzulande immer noch schwer gemacht es ist aber auf dem Vormarsch
Siehe: https://uria.de/

Mal ganz nebenbei sei noch angemerkt das ich dort Mitglied bin
Wer Mitglied werden möchte kann das auch wenn er den Mitgliedsbeitrag gerade nicht zahlen kann
Weil es eben nicht allen nur um die Kohle geht, also wer sich berufen fühlt einfach anfragen und sagen ich kann mir den Mitgliedsbeitrag zur Zeit nicht leisten

In der Schweiz ist der Kugelschuss übrigens allgemein erlaubt, bei uns war es zwar früher möglich aber inzwischen sind die Schweizer weiter.

Außerdem geht es auch noch bei Uria um das Elend mit den Ohrmarken was unsägliches Leid verursacht, Uria Rinder haben schon mal keine.
was auch vollkommen unnötig ist, die Viecher sind eh alle gechippt und deren Ohrmarken liegen darum im Schrank.
Was natürlich verboten ist.

Offline eder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 376
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #4 am: 25. Dezember 2020, 10:49:25 »
Zitat von: Ronald BW am 25. Dezember 2020, 10:37:14
Natürlich ist das erlaubt, wird zwar hierzulande immer noch schwer gemacht es ist aber auf dem Vormarsch

Nein, es ist nicht erlaubt. Hofschlachtung bedingt den betrieb eines Schlachthauses.

Alternativ können Sie ja auf Wild setzen :scratch:

Offline Woyzeck

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #5 am: 25. Dezember 2020, 11:07:23 »
Gibt es eigentlich Schlachter die nicht irgendwann Alkoholiker werden?
Liebe Grüße
Woyzeck

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3655
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #6 am: 25. Dezember 2020, 12:55:27 »
Zitat von: Ronald BW am 25. Dezember 2020, 08:45:34
Bei den heutigen Standards ist eine Tötung auf dem Hof oder  der Weide mit Kugelschuss möglich

Aber nicht erlaubt, dass wäre eine Notschlachtung.
Erzeugnisse aus der Hausschlachtung dürfen auch gar nicht verkauft werden.


Weideschlachtung ist in DE erlaubt. Was ist Weideschlachtung? Kugelschuss auf der Weide Das hat nichts mit Hausschlachtung zu tun.

Offline eder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 376
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #7 am: 25. Dezember 2020, 13:34:21 »
Zitat von: Fylou am 25. Dezember 2020, 12:55:27
Das hat nichts mit Hausschlachtung zu tun.

Na dann mal ganz praktisch :
Ich erlege mit Hilfe des Jägers meine Kuh per Kopfschuss auf der Wiese. Der Tierarzt macht die Fleisch- Beschau , Kopfschuss ist erstmal klar, bis negativen BSE Test keine Freigabe Ok damit kann man ja noch leben
Was aber ganz blöde ist, der Schlachtkörper den ich da im freien zerlege darf ich nur noch zum Eigenverbrauch "Hausschlachtung" verwenden ,eine Abnahme durch den Tierarzt zum allgemeinen Verkauf wird es so nicht geben


Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3655
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #8 am: 25. Dezember 2020, 13:47:48 »
Schade, du hast den Link wohl nicht gelesen.

Es geht um das Töten auf der Weide, nicht um das schlachten. Wenn man das Tier nach der Weidetötung (Schuss + Ausbluten) im Schlachthaus/Schlachtmobil zerlegt, ist es uneingeschränkt vermarktbar. (max 60min nach Schuss). Dass man bei unhygienischen Bedingungen natürlich keine Erlaubnis bekommt ist logisch. Aber es ist möglich, das Tier stressfrei auf der Weide zu töten, anschließend zu schlachten und zu verkaufen.

Ist natürlich mehr Aufwand als konventionell, aber in Bio-Haltung schon öfter zu finden.

Offline eder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 376
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #9 am: 25. Dezember 2020, 14:52:45 »
Zitat von: Fylou am 25. Dezember 2020, 13:47:48
Es geht um das Töten auf der Weide, nicht um das schlachten. Wenn man das Tier nach der Weidetötung (Schuss + Ausbluten)

Es geht um Marketing und den Versuch die Schlachtordnung zu umgehen.
Das Töten ist auch Teil der Schlachtordnung , dass Tierschutzrechtliche : darf ich die Kuh per Kopfschuss Töten ? ist das eine

Das fixieren auf den Kopfschuss ist mehr oder weniger Quark , hat auch mal so gar nichts mit Tierwohl zu tun

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3655
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #10 am: 25. Dezember 2020, 15:16:54 »
Es ist ein Unterschied, ob ich das Tier auf der Weide töte und im Schlachthof ausnehme, oder es vorher lebend mit vielen anderen quer durch Europa fahre. So erspart man dem Tier Stress und Leid.

Klar ist das auch Marketing, irgendwie muss man sich selbst mit Bio/Tierwohl-Fleisch vom Markt absetzen. Warum man aber die Schlachtordnung umgehen sollte (oder wo da der Vorteil liegt)... :weisnich:

Offline eder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 376
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #11 am: 25. Dezember 2020, 15:33:17 »
Zitat von: Fylou am 25. Dezember 2020, 15:16:54
Warum man aber die Schlachtordnung umgehen sollte (oder wo da der Vorteil liegt)...
Marketing

Wozu sonst die Verrenkung ? Nehme ich in der gleichen Konstellation Bolzenschuss und Messer gibt´s gar keine Probleme


Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3655
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #12 am: 25. Dezember 2020, 15:42:00 »
Irgendwie versteh ich deinen Standpunkt gerade nicht. Wenn man das Fleisch vermarkten will (Hofladen etc) ist Weideschuss eben besser, als das Tier extra zum Schlachter zu karren. Wenn die Tiere das verladen nicht kennen entsteht immer Stress, dann steht das Tier vielleicht noch da rum, riecht die ganzen fremden Gerüche und anderen Tiere... Also mir wäre es als Halter lieber, wenn alles so ruhig und schnell wie möglich geht.

Wenn ich das Tier für den Privatgebrauch will, kann ich das halt anders handhaben, auf der Weide ausnehmen oder was auch immer.

Offline eder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 376
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #13 am: 25. Dezember 2020, 15:54:32 »
Zitat von: Fylou am 25. Dezember 2020, 15:42:00
Weideschuss eben besser,
Warum sollte es besser sein, der Kuh mittels Kugel in den Kopf zu schießen? Wenn ich unbedingt darauf bestehe, dass Tier auf der Weide zu töten nimmt man halt ein Bolzenschuß zum betäuben und dass Messer zum töten durch ausbluten.

Wozu der Fetisch der Kuh ins Hirn zu ballern

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1777
Re: Schock-Video aus "Tierwohl"-Stall erschüttert deutsche Landwirtschaft
« Antwort #14 am: 25. Dezember 2020, 16:02:59 »
Zitat von: selbiger am 22. Dezember 2020, 16:48:37
einfach nur noch beschäment was hier zu lande alles noch so machbar bzw..möglich ist..!!.
Das Tierwohl Label (ist doch gemeint ?) soll auch mehr Schein als sein sein bzw. eine Art der Verbrauchertäuschung.

Zitat von: eder am 25. Dezember 2020, 15:54:32
Wozu der Fetisch der Kuh ins Hirn zu ballern
Zumal der Schuss auch richtig sitzen muß.
https://www.agrarheute.com/tier/rind/weideschuss-alternative-fuer-landwirte-574631

Aber ansonsten spricht doch nichts dagegen oder?
Wahrscheinlich ist dieses Fleisch dann kaum bezahlbar.
Bio Siegel Fleisch ist ja auch schon sowas von teuer.