hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Bringt die Grundrente ab Januar wirklich, was sie verspricht?  (Gelesen 883 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1119
Am 1. Januar tritt die Grundrente in Deutschland in Kraft. Das was Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) das “zentrale sozialpolitische Reformprojekt dieser Bundesregierung” nennt, sieht auf den ersten Blick ein vielversprechend aus, soll es doch ein Aufstocken von geringen Rentenbezügen mit Hartz IV ersetzen und Zusatzleistungen künftig ohne Antrag automatisch durch das Finanzamt zugewiesen werden.

https://www.gegen-hartz.de/news/bringt-die-grundrente-ab-januar-wirklich-was-sie-verspricht

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8854
Re: Bringt die Grundrente ab Januar wirklich, was sie verspricht?
« Antwort #1 am: 24. Dezember 2020, 08:16:00 »
Was wurde denn erwartet? Alle Muttis dafür belohnen, dass sie zu hause geblieben sind und max bis zur SOZ Grenze dazu verdient haben?-sonst hätte man ja SOZ Beiträge zahlen müssen und vielleicht sogar ein paar Mark Steuern?
Es werden die belohnt die gearbeitet haben, sie haben auch Beiträge in die Rentengemeinschaftskasse gezahlt . Sie müssen dann keine Grundsicherung mehr beantragen. Ein Freibrief sollte das nicht werden. Ja, wie immer ein ziemlich bürokratisches Monster geworden und letztendlich nur eine Verschiebung im Kontenplan des Haushaltsetats und ein Ende der Bettelei für manchen Rentner/in.
Gehen wir davon aus, dass 1990 bereits bekannt war, dass man was für seine Alterssicherung tun muss sollte es die nächste Generation ja wohl geschafft haben dies auch zu berücksichtigen.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1119
Re: Bringt die Grundrente ab Januar wirklich, was sie verspricht?
« Antwort #2 am: 24. Dezember 2020, 09:33:24 »
Was wurde denn erwartet? Alle Muttis dafür belohnen, dass sie zu hause geblieben sind und max bis zur SOZ Grenze dazu verdient haben?-sonst hätte man ja SOZ Beiträge zahlen müssen und vielleicht sogar ein paar Mark Steuern?
Es werden die belohnt die gearbeitet haben, sie haben auch Beiträge in die Rentengemeinschaftskasse gezahlt . Sie müssen dann keine Grundsicherung mehr beantragen. Ein Freibrief sollte das nicht werden. Ja, wie immer ein ziemlich bürokratisches Monster geworden und letztendlich nur eine Verschiebung im Kontenplan des Haushaltsetats und ein Ende der Bettelei für manchen Rentner/in.
Gehen wir davon aus, dass 1990 bereits bekannt war, dass man was für seine Alterssicherung tun muss sollte es die nächste Generation ja wohl geschafft haben dies auch zu berücksichtigen.

was ist mit den rentnern die unverschuldet und durch ihren job oder was auch immer krank geworden sind..??faktisch keinen beitrag mehr leisten können..??sollen diese damit bestraft werden und auf harz4 nivo weiter knapp bemessen werden..??obwohl diese nichts für ihre situation können..??würden viele nicht krank werden,würden viele auch heute noch ihren beitrag leisten..nur das wird man nie erfahren ne..??
also runter auf harz4 nivo mit denen..ist nur gerecht..diese rentner hätten auch grundrente verdient..

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42646
Re: Bringt die Grundrente ab Januar wirklich, was sie verspricht?
« Antwort #3 am: 24. Dezember 2020, 10:22:16 »
Die sog. "Grundrente" ist eine Mogelpackung, etwas Anderes kann man von unseren Politikern auch nicht (mehr) erwarten.
Der Begriff suggeriert eine bedarfsdeckende Grundrente, aber die gibt es nicht.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3789
Re: Bringt die Grundrente ab Januar wirklich, was sie verspricht?
« Antwort #4 am: 24. Dezember 2020, 11:33:00 »
crazy,

SÄMTLICHE ca. 7.000.000 Minijobber (450€-Basis) zahlen Sozialversicherungsbeiträge, nur sind diese in der Pauschalsteuer versteckt. Seit es Minijobs gibt, wird durch die Arbeitgeber IMMER SV-Beiträge gezahlt. Es werden sogar Krankenversicherungsbeiträge gezahlt, ohne das eine Krankenversicherung eintritt. Falls man freiwillig sich aus welchen Gründen auch immer sich krankenversichern muss, zahlt man sogar Krankenversicherung doppelt, das ist per Gesetz festgelegt.
Eine ganze Reihe von 450€-Jobber zahlt durch den Arbeitgeber RV-Beträge, bekommt aber NIE eine Rente ausgezahlt. Hier sind auch wieder besondere Bestimmungen im Gesetz, damit Menschen für ihre Leistung bestraft werden.
Es geht sogar noch weiter. hier wird Einkommensteuer verlangt, obwohl viele überhaupt nicht einkommenssteuerpflichtig sind! (sind zwar nur 2%, jedoch das Prinzip ist teuflisch).

Nur weil überall gesagt wird, Minijobs sind nicht SV-Pflichtig, glauben es die Menschen, obwohl es nicht der Wahrheit entspricht.

Gruß
Ernie

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38665
Re: Bringt die Grundrente ab Januar wirklich, was sie verspricht?
« Antwort #5 am: 24. Dezember 2020, 12:00:23 »
Die Pauschalversteuerung der Minijobs sind reine Arbeitgeberkosten, dem Arbeitnehmer entsteht dadurch kein Verlust.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8854
Re: Bringt die Grundrente ab Januar wirklich, was sie verspricht?
« Antwort #6 am: 24. Dezember 2020, 12:05:00 »
Jeder AN darf auch mehr verdienen. Wer nur heute bis 450 Euro als Hauptjob arbeitet hat heute und auch früher seine Gründe. Und die liegen selten in der Unfähigkeit mehr zu arbeiten. Wenn Ehefrau sozialversicherungsfrei arbeitet will man sich einfach eigene Versicherungsbeiträge sparen, KV gibt es ja umsonst über Ehemann. Dass die Strafe dann später folgt wird ausgeblendet

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1119
Re: Bringt die Grundrente ab Januar wirklich, was sie verspricht?
« Antwort #7 am: 24. Dezember 2020, 12:18:41 »
Die sog. "Grundrente" ist eine Mogelpackung, etwas Anderes kann man von unseren Politikern auch nicht (mehr) erwarten.
Der Begriff suggeriert eine bedarfsdeckende Grundrente, aber die gibt es nicht.


ebend..und wen man bedenkt was davon noch alles wieder an beiträgen abgezogen wird..schmälert diese rente ungemein..wo man den wieder bei der regelsatz höhe währe..oder gar drunter..