hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Verrechnung von Rück-und Nachzahlung führt nicht zur Senkung des Hartz IV-Bedarf  (Gelesen 576 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1265
Mit dem Bedarf für Unterkunft und Heizung werden Miet- und Heizkosten gedeckt, sofern die Miete als „angemessen“ und die Heizkosten nicht als übermäßig hoch bewertet werden. Erhalten Betroffene aufgrund von Abschlagszahlungen, die höher angesetzt waren als der tatsächliche Verbrauch, eine Rückzahlung, so wird diese als Einkommen auf den Bedarf angerechnet.

https://www.gegen-hartz.de/urteile/verrechnung-von-rueck-und-nachzahlung-fuehrt-nicht-zur-senkung-des-hartz-iv-bedarfs

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1593
Jaja, das Jobcenter. Wer schreibt eigentlich diese unmöglichen Berichte?! Es ist schon allein am Aktenzeichen "SO" ersichtlich, dass es sich beim Beklagten nicht um ein JC gehandelt haben kann, sondern um ein Sozialamt.

Und die kleine, aber nicht unwichtige Tatsache, dass das Urteil noch nicht rechtskräftig ist, unterschlägt der Verfasser auch.

Wann hört das Verbreiten von Artikeln auf oder gar unterhalb Bildzeitung-Niveau endlich auf?! Kannst du nicht erstmal den Wahrheitsgehalt prüfen?!

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11333
Zitat von: Deadpool am 16. Januar 2021, 14:26:25
Kannst du nicht erstmal den Wahrheitsgehalt prüfen?!
Überfordere doch den TE nicht, wenn copy&paste doch um einiges einfacher ist. :zwinker:

Aber was will man erwarten, wenn - wieder einmal - erkennbar weder der Artikel noch der darin hinterlegte Volltext gelesen geschweige denn verstanden werden und nur blind verlinkt wird.

Alles Weitere habe ich längst in diesem Thread geschrieben.

--> https://hartz.info/index.php?topic=123995.msg1441564#msg1441564

Aber höchstwahrscheinlich prallt das erneut fruchtlos am TE ab.
"Kaum wird es schwierig, zweifeln viele Deutsche am ganzen System."

Giovanni di Lorenzo (deutsch-italienischer Journalist *1959)