hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Das ändert sich alles im Januar 2021  (Gelesen 3757 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2923
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #30 am: 02. Januar 2021, 17:06:52 »
Zitat von: anne am 02. Januar 2021, 16:30:43
noch miete ich nicht.
Bist du denn bereits im Leistungsbezug? Gibt es einen triftigen Grund, warum du umziehen musst? Gibt es ein Zeitlimit, bis zu dem du umgezogen sein musst, weil du sonst obdachlos bist? Das alles spielt eine Rolle.

Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7403
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #31 am: 02. Januar 2021, 17:19:46 »
Lese gerade im neun Netto-Prospekt: Mehrwertsteuererhöhung? Nicht bei Netto. Die Mehrwertsteuersenkung geht in die Verlängerung.  :grins:


Hatte das gelöscht, weil das Problem womöglich mit den Mietkosten zusammenhing.


« Letzte Änderung: 02. Januar 2021, 17:39:07 von Schnuffel01 »

Offline Woyzeck

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #32 am: 02. Januar 2021, 17:35:30 »
Der Umstand, dass ich potentielle Alternativen zu meinem jetzigen Job nicht in Betracht ziehen kann, ist gerade der, dass man ein Auto braucht um überhaupt zu ihnen zu gelangen. Das sind Firmen von welchen manche schon ein halbes Jahr Leute suchen. Wer denen geraten hat irgendwo in die Pampa zu ziehen...

Zumindest in der Hinsicht wäre ich mit Auto deutlich besser dran. Aber mit 40 noch den Führerschein machen...

Edit: Schade dass du gelöscht hast, Schnuffel.

Edit 2: Achso, OK.
Liebe Grüße
Woyzeck

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4467
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #33 am: 02. Januar 2021, 18:05:15 »
ohne Auto ging es noch, dann muß der AG dir eins bewilligen, Geld bekommt er ja genug vom Amt, aber ohne Führerschein wird das doch nix werden.  :empathy:
Aller Mehrwert - wie er sich auch verteile, als Gewinn des Kapitalisten, Grundrente, Steuer etc. - ist unbezahlte Arbeit.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8778
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #34 am: 02. Januar 2021, 18:52:13 »
Ist eben schon ko.isch wenn man in jungen Jahren, spätestens wenn die Ausbildung fertig und Geld verdient der FS nicht gemacht wird. Ja, kostet auch Geld und man muss etwas Zeit investieren. FS haben alle unsere Kinder, Auto nur eine. Dank Bus,Bahn,Flixbus,Mitfahrangeboten kommen die überall hin

Offline Woyzeck

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #35 am: 02. Januar 2021, 19:05:52 »
Ich wollte den Schein nie machen, weil ich meiner Einschätzung nach mit meinen Konzentrationsstörungen im Straßenverkehr eine Gefahr darstellen würde.
Liebe Grüße
Woyzeck

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #36 am: 02. Januar 2021, 19:37:56 »
Ich hab den FS mit 23 übers JC gemacht, da ich mit 18 nach Berlin zum studieren gegangen bin und da weder Geld noch Bedarf für den FS hatte. Aber ohne wäre ich jetzt ganz schön aufgeschmissen, die Öffis fahren max jede Stunde ab 7.00 Uhr  :sad:

Offline Woyzeck

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #37 am: 02. Januar 2021, 22:31:46 »
Von den Leihbuden hier nimmt einen kaum eine ohne FS.
Liebe Grüße
Woyzeck

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1109
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #38 am: 03. Januar 2021, 10:21:02 »
Selbiger, ich weiß nicht aus welchem Stall Du stammst. Für den Normalo ist ein KFZ ein Luxusgegenstand. Da muss er kein Alg2 Empfänger sein.
Ein Auto steht im Schnitt locker 22 von 24 Stunden einfach rum. Welchen Sinn macht es dafür Geld auszugeben, wenn man nicht dringend darauf angewiesen ist, weil nichts anderes möglich ist?
In Städten ist ein eigener  PKW zudem oftmals einfach nur dämlich.
Ich hab ein Auto, ja, damit muss ich zur Arbeit fahren, weil ich mit Öffis auf Grund der dämlich geplanten Routen einfach nicht zur Arbeit komme. Ansonsten hätte ich keines, hatte früher auch keins, Bus und Bahn sind billiger, mit dem Fahrrad kann man prima einkaufen fahren und wenns tatsächlich mal Not wäre dann Leihwagen für Transport und gut ist


für einen normalo also..was sind die anderen..??herrenrasse..??aus welchem stall stammst du den..??ob ein auto steht oder fährt..kann doch erstmal egal sein..meinste nicht..??auto ist und bleibt gebraucht ein gegenstand..und muss nicht erklären was luxus ist..hatte ich bereits..
und wenn es utopisch oder gar science fiction für dich erscheinen mag..viele harz4 empfänger gehen auch nen nebenjop nach sogar 2-3 und müssen irgendwie zu diesen..oder glaubst du das empfänger alle in der stadt wohnen wo es bus gibt..oder taxi..wurde ja auch schon angeraten..wow  !!??
vieleicht solltest du auch in die stadt ziehen..damit du bus fahren kannst..und denn kanste dein auto verkaufen..denn das steht dir als alg2 empfänger rechtlich nicht zu..weil du hast ja als alg2 empfänger nunmal keine rechte..denen gehört die existenz abgesprochen..denn diese bringen ja keine deviesen für den staat..nur ein arbeitender ist ein guter bürger..oder ebend ein toter büger ist ein guter..das ist diese missgönner denke..da glauen tatsächlich die meisten immer noch das die arbeitenden die besseren sind.. :wand:.

arbeltslosenhilfe war früher auch nicht für die ewigkeit ausgelegt..und harz sicherlich auch nicht..aber diese rechnung geht nunmal nicht auf..damals nicht..heute nicht..es ist nicht machbar..das unter diesem deckmantel zu stecken und noch toll zu reden diese harSS gesetze..man merkt richtig wie den politikern nach der schnautze geredet wird..die geben vor..und die affen affen nach..wahnsinn..

ist echt traurig wie stark indoktrainiert viele doch sind..das wird alles mal kein gutes ende nehmen..nur werde ich das leider nicht mehr erleben..das karma wird zurückschlagen..

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #39 am: 03. Januar 2021, 11:05:46 »
Wenn man das Auto für einen Job braucht ist es etwas anderes, denn dann hat man den Freibetrag für genau DIESE Kosten. Alles andere ist und bleibt Luxus, ein Auto gehört nicht zum Existenzminimum. Wo man jemanden die Existenz abspricht nur weil man sagt dass ein KFZ nicht in der Regelsatzberechnung enthalten ist... Wahrscheinlich sollte das JC dann noch ein neues KFZ stellen wenn das alte kaputt geht?

Übrigens nutzt es nichts in einer Stadt zu wohnen wenn die Arbeit dann ländlicher ist. Ich habe vorher in einer 80.000 Einwohnerstadt gewohnt, mein Arbeitsort war 20km entfernt auf einem Dorf in dem nur der Schulbus fuhr. Deine klugen Ratschläge sind also hinfällig.

Es ist auch noch nicht so lange her, da hatten sehr viele Familien kein Auto und haben alles trotzdem organisiert. Ich habe viele Kolleginnen (50+) auf Arbeit die nicht einmal einen Führerschein haben...die fahren die 5km zum Supermarkt mit Fahrrad. Und früher die Kinder zum Kiga/Schule etc.

Zitat
ist echt traurig wie stark indoktrainiert viele doch sind..das wird alles mal kein gutes ende nehmen..nur werde ich das leider nicht mehr erleben..das karma wird zurückschlagen..
Dein ständiger Pessimismus und das Warnen vor der "Obrigkeit" hat langsam echt zwangshafte Züge.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1109
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #40 am: 03. Januar 2021, 11:19:19 »
Wenn man das Auto für einen Job braucht ist es etwas anderes, denn dann hat man den Freibetrag für genau DIESE Kosten. Alles andere ist und bleibt Luxus, ein Auto gehört nicht zum Existenzminimum. Wo man jemanden die Existenz abspricht nur weil man sagt dass ein KFZ nicht in der Regelsatzberechnung enthalten ist... Wahrscheinlich sollte das JC dann noch ein neues KFZ stellen wenn das alte kaputt geht?

Übrigens nutzt es nichts in einer Stadt zu wohnen wenn die Arbeit dann ländlicher ist. Ich habe vorher in einer 80.000 Einwohnerstadt gewohnt, mein Arbeitsort war 20km entfernt auf einem Dorf in dem nur der Schulbus fuhr. Deine klugen Ratschläge sind also hinfällig.

Es ist auch noch nicht so lange her, da hatten sehr viele Familien kein Auto und haben alles trotzdem organisiert. Ich habe viele Kolleginnen (50+) auf Arbeit die nicht einmal einen Führerschein haben...die fahren die 5km zum Supermarkt mit Fahrrad. Und früher die Kinder zum Kiga/Schule etc.

Zitat
ist echt traurig wie stark indoktrainiert viele doch sind..das wird alles mal kein gutes ende nehmen..nur werde ich das leider nicht mehr erleben..das karma wird zurückschlagen..
Dein ständiger Pessimismus und das Warnen vor der "Obrigkeit" hat langsam echt zwangshafte Züge.


https://de.wikipedia.org/wiki/Luxus

alles andere ist völliger blödsinn..eingereder schwachmaten sinn..eine begründung um den kleinem man dinge abzusprechen..dein indoktrainierter glaube an diesem system ist aber viel gefährlicher..und zeit das dieser gedanke nur bis zum tellerand reicht..wie bei den meisten..die erde ist eine scheibe.. :wand:

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8778
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #41 am: 03. Januar 2021, 11:26:08 »
Es ist wirklich schwierig den Text von selbiger zu lesen und zu verstehen.
Selbiger, der Unterschied "ein Recht auf etwas haben" ist verständlich?
Was ein Alg2 Empfänger besitzt und wofür er sein Geld ausgibt ist seine Sache. Es ist ihm von Rechtswegen nicht untersagt ein KFZ zu halten! Es besteht jedoch in Deutschland kein Recht darauf ein KFZ zu halten und diesen zu fahren.
Im Gegenteil, grundsätzlich ist es sogar in Städten eher unerwünscht . Deshalb gibt es vor den Städten Park and Ride, Stellplatzverknappung, immer höhere Parkgebühren.
Bleiben wir mal bei Dir mit deinen obskuren Vorstellungen. 100 Euro Extra für PKW im Regelsatz , Parkhausbetreiber enteignen, Stellplatz vor der Haustür , Kostenübernahme Versicherung und TüV da gesetzlich verpflichtend???? Du solltest auswandern vielleicht gibt es iwo ein Plätzchen für Dich, dass dem Schlaraffenland nahe kommt.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4467
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #42 am: 03. Januar 2021, 11:40:19 »
Lese gerade im neun Netto-Prospekt: Mehrwertsteuererhöhung? Nicht bei Netto. Die Mehrwertsteuersenkung geht in die Verlängerung.  :grins:

:offtopic:
ohne 5%, 10%,15%,20% Coupon. wie ist das möglich ?
Aller Mehrwert - wie er sich auch verteile, als Gewinn des Kapitalisten, Grundrente, Steuer etc. - ist unbezahlte Arbeit.

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #43 am: 03. Januar 2021, 11:49:22 »

alles andere ist völliger blödsinn..eingereder schwachmaten sinn..eine begründung um den kleinem man dinge abzusprechen..dein indoktrainierter glaube an diesem system ist aber viel gefährlicher..und zeit das dieser gedanke nur bis zum tellerand reicht..wie bei den meisten..die erde ist eine scheibe.. :wand:

Eingeredeter "Schwachmaten sinn" ? Nur weil man nicht deiner Meinung ist? Ahja. Im beleidigen bist du echt klasse.

Und ich kann sehr wohl über den Tellerrand sehen, was du mit deinem Hass und Ablehnung gegen den Staat nicht gerade beweist. Bei dir ist der "Staat" immer der Feind, der eh alles gegen die Wand fährt. Deine Weltuntergangs-Utopie beschwörst du zu fast jedem Thema.

 Ein Auto für ALG2-Empfänger ohne Arbeit ist nicht (über)lebensnotwendig genug, um im Regelsatz berücksichtigt zu werden. Wer trotzdem ein Auto braucht, muss es mit dem vorhandenen Geld finanzieren. Deshalb ist es sinnfrei sich darüber aufzuregen, dass die 14€ Erhöhung nicht die höheren Benzinkosten aufwiegen, da diese nicht in der Berechnung auftauchen. Rund 40€ sind für "Verkehr" eingeplant, wie man die nutzt muss jeder selber wissen.
Man hat als ALG2-Bezieher aber kein Recht auf ein Auto (oder dessen Kosten). Genauso wenig wie man ein Recht auf einen Fernseher oder PC hat.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1109
Re: Das ändert sich alles im Januar 2021
« Antwort #44 am: 03. Januar 2021, 14:33:10 »
naklar gibt es das recht nen pkw zu haben..keine frage..aber es geht um die erhöhung selbst..und nicht das diese 14 euro den pkw decken sollen oder der staat dafür aufkommen soll..aber durch die hintertür wird es ihm verwehrt..wie kann sich denn auch nen harzer nur anmassen nen pkw zu wollen..und auch hier..es sind wieder andere die über andere entscheiden was er zum leben braucht und was nicht..ich möchte gerne mal entscheiden was andere zum leben brauchen und was nicht..vieleicht geht mir sogar einer ab.. :weisnich:
zuviele leute im falschem forum..was wollen den nur harz4 befürworter in einem forum wie diesem..??ich werd daraus nicht schlau.. :schock:


Fylou..ein profie der sich immer alles zurechtlegt wie ihm passt ich soll deine meinung akzeptieren..?wie denn wenn du nicht mal in der lage bist die der anderen zu akzebtieren..du scheinst der heilsbringer aller heiliegen zu sein wie der eine oder andere auch..und wo habe ich beleidigt..?das es gefährlich sei..indoktrainiert zu denken..oder das die welt ne scheibe ist..??

sinnfrei sich darüber aufzuregen, dass die 14€ Erhöhung..achsooo beim harzer bleiben die preise rundherum stätig stabiel..alles klar.. :wand: