hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Reklamation gekaufter Artikel Onlinekauf  (Gelesen 1243 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38629
Re: Reklamation gekaufter Artikel Onlinekauf
« Antwort #30 am: 14. Januar 2021, 14:32:58 »
Guck doch bitte mal in den AGB des Händlers nach, was der da zu Rücksendungen schreibt.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3579
Re: Reklamation gekaufter Artikel Onlinekauf
« Antwort #31 am: 14. Januar 2021, 14:48:40 »
Du kannst natürlich auch beim Händler nachfragen und  auf eine Ersatzlieferung bestehen. Zumindest hatte ich das so bei den großen Versandhäusern immer gemacht: sobald die Retoure da war, wurde kostenlos der Ersatz geschickt. Porto musst du aber meist 1x selber tragen, was wäre ja auch bei der normalen Bestellung angefallen.

Offline jeschik

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 600
Re: Reklamation gekaufter Artikel Onlinekauf
« Antwort #32 am: 14. Januar 2021, 14:56:20 »
Zitat von: Fylou am 14. Januar 2021, 14:48:40
Porto musst du aber meist 1x selber tragen, was wäre ja auch bei der normalen Bestellung angefallen.
Klar, bei Umtausch und ersatzlieferung ist es ja normal das man 1x selbst porto zu tragen hätte. Ich meinte für den Fall, die werden keinen Umtausch machen und eine rückzahlung anweisen, diese müsste im falle einer reklamation dann doch auch das porto beinhalten?