hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2  (Gelesen 663 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Leila4

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« am: 10. Januar 2021, 18:13:33 »
Hallo allerseits,

Durch Corona-bedingte Jobverluste beziehe ich seit Mai ALG2. Ich miete gerade ein WG-Zimmer.

Mein Freund ist Anfang diesen Monats in ein Haus in einem anderen Landkreis gezogen. Da mein Wohnort vermutlich in nicht all zu ferner Zukunft zum „Super-Hotspot“ (ab einer Inzidenz von mehr als 200 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner) wird, was bedeuten würde, dass ich mich nicht mehr weiter als 15km von meinem Wohnort entfernt aufhalten dürfte, und so meinen Partner auf unbestimmte Zeit nicht mehr sehen könnte, möchte ich gerne seine Wohnung als meinen Zweitwohnsitz anmelden. Ich würde hier keine Miete zahlen, eine Wohnungsgeberbestätigung könnte ich aber trotzdem bekommen, das habe ich schon abgeklärt.
Die Wohnung überhaupt als (Zweit-) Wohnsitz zu melden ist deshalb wichtig, damit ich laut offiziellen Corona-Maßnahmen und Regelungen berechtigt bin, mich dort aufzuhalten, und nicht als Besuch zähle.

Da es in meinem Hauptwohnsitz momentan nichts gibt, was mich örtlich bindet (wie gesagt, habe ich gerade keine Möglichkeit dort zu arbeiten), würde ich höchst wahrscheinlich die nächsten Wochen bzw. Monate in in seiner Wohnung verbringen.

Meine Fragen:
→ Ist es möglich, einen Zweitwohnsitz anzumelden (bei dem ich keine Miete zahle) auch wenn ich ALG2 beziehe? Und ist es ein Problem, dass ich vermutlich erst einmal mehr Zeit in dem Zweitwohnsitz, als in meinem Hauptwohnsitz verbringen würde?
→ Wie handhabe ich das am besten? Ist es meine Pflicht, den Jobcenter darüber zu informieren, dass ich diesen Zweitwohnsitz anmelden möchte? Mache ich das per Mail, per Post, oder ist das egal? Was sollte ich am besten schreiben, damit die Sache unkompliziert bleibt und abgesegnet wird?

All die Regelungen rund um den ALG2-Bezug sind noch sehr neu für mich, ich habe Angst, Wichtiges zu übersehen und so vermeidbare Fehler zu machen.
Für eure Unterstützung bin ich deshalb sehr dankbar!!

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10936
Re: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« Antwort #1 am: 10. Januar 2021, 18:19:03 »
Wäre an Deinem neuen "gewöhnlichen Aufenthaltsort" ein anderes Jobcenter zuständig als bisher?
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3667
Re: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« Antwort #2 am: 10. Januar 2021, 18:24:10 »
Man darf doch aus wichtigem Grund auch weiter als 15km entfernt "reisen". Schau mal in die genaue Regelung für dein Bundesland/Landkreis.

Bei mir steht so etwas drin (Brandenburg:)

"(1) Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur bei Vorliegen eines triftigen Grundes gestattet. Triftige Gründe im Sinne des Satzes 1 sind insbesondere:

der Besuch von Ehe- und Lebenspartnerinnen und -partnern sowie von Lebensgefährtinnen und Lebensgefährten,"


Offline Leila4

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« Antwort #3 am: 10. Januar 2021, 18:26:16 »
Hmm alles klar, vielen Dank für den Hinweis!

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3667
Re: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« Antwort #4 am: 10. Januar 2021, 18:29:24 »
Ansonsten gibt es, wie NevAda schon meinte, Probleme mit dem gewöhnlichen Aufenthalt. Nur der zählt für das JC, nicht die Meldeadresse. Ist auch noch ein anderes JC zuständig am Aufenthaltsort, müsstest du dich da anmelden...und so weiter. Eventuell wird noch eine Verantwortungs- und Einstehgemeinschaft angenommen.  :weisnich:

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16876
  • Optionskommune
Re: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« Antwort #5 am: 11. Januar 2021, 14:19:12 »
Leila4

Den "Plan" kannst du vergessen, dass gibt massiv Probleme bis hin zur Rückzahlung sämtlicher erhaltener Leistungen + evtl Strafe bzw Anzeige.
und bei Meldung beim JC kommt es zu einer VuE und dann kann dein Freund sich mit dem JC zusätzlich auseinandersetzen. Außer sein Verdienst ist nach den ALG 2 Regelungen so hoch das es für euch beide reicht.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Leila4

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« Antwort #6 am: 13. Januar 2021, 15:46:43 »
Leila4

Den "Plan" kannst du vergessen, dass gibt massiv Probleme bis hin zur Rückzahlung sämtlicher erhaltener Leistungen + evtl Strafe bzw Anzeige.
und bei Meldung beim JC kommt es zu einer VuE und dann kann dein Freund sich mit dem JC zusätzlich auseinandersetzen. Außer sein Verdienst ist nach den ALG 2 Regelungen so hoch das es für euch beide reicht.

MfG FN

Okay, Vielen Dank für deine Antwort. Kannst du mir auch erklären, was genau problematisch ist? Und was eine VuE ist? Danke!!

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3667
Re: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« Antwort #7 am: 13. Januar 2021, 15:54:50 »
Entscheidend für den Leistungsbezug ist dein gewöhnlicher Aufenthalt, nicht deine Meldeadresse. Danach richtet sich, welches JC für dich zuständig ist.

Außerdem musst du dich laut Erreichbarkeitsanordnung im zeit- und ortsnahen Bereich aufhalten und werktäglich zumindest für Briefpost erreichbar sein:

"Der Arbeitslose hat deshalb sicherzustellen, daß das Arbeitsamt ihn persönlich an jedem Werktag an seinem Wohnsitz
oder gewöhnlichen Aufenthalt unter der von ihm benannten Anschrift (Wohnung) durch Briefpost erreichen kann"


Das nächste Problem ist, dass du, wenn du wochenlang nicht an deiner Meldeadresse wohnst und damit deinen gewöhnlichen Aufenthalt wo anders hin verlagerst, ein anderes Jc zuständig wäre. Dort müsstest du einen neuen Antrag stellen.

Auch wird das Jc keine Miete für eine Wohnung zahlen wollen, die du nicht bewohnst. Eine VuE ist eine Verantwortungs- und Einstehgemeinschaft. Damit geht das Jc davon aus, dass Partner sich gegenseitig finanziell unterstützen, bzw. der wirtschaftlich besser gestellte Partner den ALG2-Empfänger unterstützt.

Wohnst du jetzt monatelang bei deinem Freund kommt es also a) zu Fragen betreffend der Erreichbarkeitsanordnung, b) betreffend gewöhnlichen Aufenthalt und c) ob du finanzielle Hilfen von deinem Freund erhältst.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16876
  • Optionskommune
Re: Zweitwohnsitz (ohne Miete zu zahlen) anmelden bei ALG2
« Antwort #8 am: 14. Januar 2021, 17:01:44 »
Leila4

Zitat von: Leila4 am 13. Januar 2021, 15:46:43
Okay, Vielen Dank für deine Antwort. Kannst du mir auch erklären, was genau problematisch ist? Und was eine VuE ist? Danke!!
Fylou hat das bestens gemacht.  :sehrgut:

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)