hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Darlehen für Kaution  (Gelesen 324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Honey21

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Darlehen für Kaution
« am: 13. Januar 2021, 23:46:45 »
Hallo  :flag:

Ich habe nach etlichen Absagen endlich eine Wohnung die ich bekommen könnte!
Ich habe eine 3 Jährige Tochter und bin zusätzlich noch Schwanger und wohne zur Zeit noch in 59597 Erwitte und die neue Wohnung wäre in 59597 Soest eine Straße von meiner Mutter entfernt!
Sie würde mich mit den Kindern unterstützen deshalb wäre es perfekt!
Die Wohnung ist aber zu teuer, die mehrkosten muss ich natürlich selbst tragen und auch den Umzug würde ich selber hinbekommen.
Jetzt habe ich im Internet aber gelesen das ich kein Darlehen für die Kaution bekommen werde, da die Mietkosten zu hoch sind und die Wohnung damit nicht angemessen für uns ist.
Kann man da irgendwas tun? Gibt es da irgendeine Möglichkeit?

Danke und liebe Grüße

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2672
Re: Darlehen für Kaution
« Antwort #1 am: 14. Januar 2021, 07:33:56 »
Man kann die Kaution auch in 3 Monatsraten bezahlen. Denke aber bitte auch an die Nachzahlung von Betriebs- und Nebenkosten. Wenn die Wohnung nicht angemessen ist, übernimmt das JC keine Nachzahlung. Das ist nicht zu unterschätzen.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8876
Re: Darlehen für Kaution
« Antwort #2 am: 14. Januar 2021, 07:38:49 »
Alternativ Kautionsbürgschaft oder Versicherung. Es muss nicht zwingend Geld überwiesen werden.
Zumal Dir ja schon bei deiner vorher gestellten Frage den Hinweis gegeben hat es also für Dich keine Überraschung ist.
Du willst ja schon durch Zuzahlung das bischen Geld für Dich und Kind schmälern, dazu dann nochmal 46 Euro(10% vom Regelsatz als Darlehensrate) über ewige Zeit,wovon denn? Essen dann bei Mutti?
Der Mehrbedarf Schwanger soll Dir ermöglichen dich gesund zu ernähren, der Regelsatz Kind  soll deinem Kind Ernährung und Kleidung etc sichern.
Es wird derartig oft gejammert der Regelsatz wäre viel zu gering, scheint nicht so zu sein