hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: eigene Wohnung Ü25  (Gelesen 372 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 2021kd

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
eigene Wohnung Ü25
« am: 17. Januar 2021, 13:09:32 »
Hallo!

Ich möchte bzw. muss Hartz 4 beantragen (habe bis jetzt nie irgendwelche Leistungen vom Staat bekommen).
Ich bin Ü25 und wohne bei meinen Eltern im Haus (in der gleichen Wohnung wie meine Eltern)!
In dem Haus meiner Eltern gibt es eine Wohnung, in die ich ziehen könnte.
Dort müsste ich Miete bezahlen.

Meine Fragen:

- Funktioniert es überhaupt, dass ich Miete an meine Eltern zahle mit Hartz 4?
- Oder wird der Antrag gleich abgelehnt, wenn das Haus meinen Eltern gehört?

Ich habe schon in mehreren Foren gelesen, dass Hartz 4 abgelehnt wird, wenn es keinen Grund gibt, warum ich ausziehen möchte.
Aber ist ein gewisses Alter nicht Grund genug, dass man alleine leben möchte bzw. das die Eltern möchten, dass man auszieht?

Wäre es besser, wenn ich schon Miete an meine Eltern zahlen würde, bevor ich den Antrag einreiche?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe!


Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39030
Re: eigene Wohnung Ü25
« Antwort #1 am: 17. Januar 2021, 14:09:32 »
Ich möchte bzw. muss Hartz 4 beantragen

Weil..? Hast du eine abgeschlossene Berufsausbildung?

Zitat
- Funktioniert es überhaupt, dass ich Miete an meine Eltern zahle mit Hartz 4?

Ja.

Zitat
Aber ist ein gewisses Alter nicht Grund genug, dass man alleine leben möchte bzw. das die Eltern möchten, dass man auszieht?

Ja.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.