hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Vorsorgevollmacht - Betreuer  (Gelesen 985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1733
Vorsorgevollmacht - Betreuer
« am: 05. Februar 2021, 09:06:33 »
Hat jemand eine Ahnung wie sich jemand der per Vorsorgevollmacht bevollmächtigt ist sich um die Angelegenheiten der zu betreuenden Person zu kümmern offiziell zu nennen hat gegenüber Dritten?

Bei Bevollmächtigter kommt immer Theater bezüglich wieso die zu betreuende Person das nicht selber erledigt - bei Betreuer heißt es nee nur mit dem Betreuerausweis vom Gericht (kp ob es sowas gibt, wird jedoch immer verlangt) - andere Varianten fallen uns gerade nicht ein.


Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39037
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #1 am: 05. Februar 2021, 09:12:12 »
Zitat
Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigt nach deutschem Recht eine Person eine andere Person, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber zu erledigen.
Quelle

Eine Vorsorgevollmacht ist für den Notfall, eine Betreuung auf Dauer. In einem Notfall sollte die schriftliche Vollmacht ausreichen, die den Bevollmächtigten ausweist, wichtige Dinge für den Vollmachtgeber zu erledigen. Wenn allerdings die Vorsorgevollmacht alltäglich (ohne Notfall) genutzt wird, kommen natürlich Fragen auf.

Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline RedChili

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 451
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #2 am: 05. Februar 2021, 09:21:02 »
Zitat von: Maunzi am 05. Februar 2021, 09:06:33
Hat jemand eine Ahnung wie sich jemand der per Vorsorgevollmacht bevollmächtigt ist sich um die Angelegenheiten der zu betreuenden Person zu kümmern offiziell zu nennen hat gegenüber Dritten?
Er ist Bevollmächtigter. Wie der Name der Vorsorgevollmacht schon sagt.

Zitat von: Maunzi am 05. Februar 2021, 09:06:33
Bei Bevollmächtigter kommt immer Theater bezüglich wieso die zu betreuende Person das nicht selber erledigt
"Weil sie es gerade nicht kann."

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1733
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #3 am: 05. Februar 2021, 09:39:05 »
Die Krankheit wegen der die Vorsorgevollmacht existiert, bringt es mit sich, dass in aller Regelmäßigkeit Dinge erledigt werden müssen.

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Service/Formulare/Vorsorgevollmacht.pdf?__blob=publicationFile&v=21

die Vollmacht ist an diese hier angelehnt, nur dass sie ein wenig Platzsparender ist und auf 1 DinA4 Seite passt.

Auch in den Hinweisen dazu gab es die Erklärung, dass die Betreuung vermieden werden kann, wenn man eben jemand anderes bevollmächtigt. Demnach müsste doch die "alltägliche" Hilfe im Falle eines Falles durchaus legitim sein als Bevollmächtigter durch eine Vorsorgevollmacht?

Zitat
Die Bestellung eines Betreuers kann allerdings dann vermieden werden, wenn bereits eine andere Person bevollmächtigt wurde (zur Bevollmächtigung siehe Ziffer 2.1.3) oder noch bevollmächtigt werden kann. Dies gilt nicht nur in Vermögensangelegenheiten, sondern auch für alle anderen Bereiche, etwa die Gesundheitsangelegenhei-ten oder Fragen des Aufenthalts

Quelle: https://www.bmjv.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Betreuungsrecht.pdf?__blob=publicationFile&v=34

...

"Weil sie es gerade nicht kann." führt immer zu Diskussionen a la dann soll sie halt wenn sie kann ankommen - sie kann aber generell nicht mehr, hat nur wenige Tage im Jahr, die noch normal ablaufen.

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 995
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #4 am: 05. Februar 2021, 10:13:31 »
Dann wäre allerdings eine Betreuung deutlich angebrachter.

Offline RedChili

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 451
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #5 am: 05. Februar 2021, 11:24:09 »
Zitat von: Maunzi am 05. Februar 2021, 09:39:05
Weil sie es gerade nicht kann." führt immer zu Diskussionen a la dann soll sie halt wenn sie kann ankommen
Wer bringt denn überhaupt diesen saublöden Spruch mit "dann soll sie halt wenn sie kann ankommen" ?

Wenn es da aber so Probleme gibt, warum wird nicht ergänzend bzw alternativ eine Generalvollmacht erteilt?

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1733
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #6 am: 05. Februar 2021, 11:30:30 »
Es geht ja darum, eben diese gerichtlich bestellte Betreuung zu vermeiden (siehe Beispielvollmacht im Link), damit keine fremde Person sich einmischt. Es klappt ja alles - nur ist die Bezeichnung eben immer so ein Stolperstein der zu unnötigen Diskussionen führt und das kostet sinnlos Zeit.

Euren Ausführungen nach zu Urteilen wäre es möglich das der betreuende sich allgemein als "Durch eine Vorsorgevollmacht bevollmächtigt" vorstellen kann? Ansich wäre - sofern man sich nicht Betreuer nennt - ja auch die Möglichkeit gegeben, es so zu formulieren "Ich betreue xyz aufgrund Ihrer Vorsorgevollmacht in dieser Angelegenheit" ...? Oder sehe ich das auch falsch?

---

Zitat von: RedChili am 05. Februar 2021, 11:24:09
Wer bringt denn überhaupt diesen saublöden Spruch mit "dann soll sie halt wenn sie kann ankommen" ?
Arzthelferinnen, Sachbearbeiter diverser Ämter, aber auch wenns um simple Dinge geht wie kurz mal eben was mit der Hausverwaltung zu regeln...

---

Laut Anwalt, dem sie schonmal vorlag, ist es bereits eine Art Generalvollmacht - nur eben mit dem Zusatz, dass auch nach Geschäftsunfähigkeit weiter gehandelt werden darf und im Falle dessen, dass eine Betreuung unumgänglich ist, eben der Bevollmächtigte bitte als Betreuer eingesetzt werden soll.

Damit ist der Bevollmächtigte sowohl jetzt, als auch wenn es nicht nur in bestimmten Bereichen hapert sondern in allen, jederzeit zu allem was drin steht bevollmächtigt. Und so gesehen, ist das so ziemlich jeder Lebensbereich (gesundheitssorge, finanzen, papierkram, ämter etc pp).

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 995
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #7 am: 05. Februar 2021, 12:19:08 »
Zitat von: Maunzi am 05. Februar 2021, 11:30:30
Es geht ja darum, eben diese gerichtlich bestellte Betreuung zu vermeiden (siehe Beispielvollmacht im Link), damit keine fremde Person sich einmischt.

Ein gerichtlich bestellter Betreuer ist ja nicht zwingend eine fremde Person, im Gegenteil: Nach § 1897 BGB haben der Wille der betreuten Person und - falls er keinen Vorschlag macht - eventuelle Verwandte etc. Vorrang.

Offline ella

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 453
  • Hannover
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #8 am: 05. Februar 2021, 12:45:28 »
Alle Vollmachten über einen Notar machen(ja ich weis das kostet Geld ist aber immer besser) Patientenvollmacht extra braucht man nicht immer. lg ella

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39037
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #9 am: 05. Februar 2021, 13:17:02 »
Ansich wäre - sofern man sich nicht Betreuer nennt - ja auch die Möglichkeit gegeben, es so zu formulieren "Ich betreue xyz aufgrund Ihrer Vorsorgevollmacht in dieser Angelegenheit" ...? Oder sehe ich das auch falsch?

Es ist immer noch keine Betreuung, bestenfalls eine Vertretung. Also wähle die Formulierung "ich vertrete xyz ....".
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16979
  • Optionskommune
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #10 am: 05. Februar 2021, 16:54:55 »
Maunzi

Zitat von: Maunzi am 05. Februar 2021, 09:06:33
Bei Bevollmächtigter kommt immer Theater bezüglich wieso die zu betreuende Person das nicht selber erledigt -
Die gehören freundlich in Ihre Schranken verwiesen wenn du bevollmächtigt bist haben die das zu akzeptieren.
Wie immer gibt es Ausnahmen gerade was den finanziellen Bereich angeht da dürfen Banken auf Ihre eigenen Unterlagen bestehen; heißt da muss man mit Ausweis und der zu betreuenden Person eine Extra Vollmacht machen.
 
Sorry habe jetzt erst das Muster gelesen, steht ja sogar dabei und das wurde dann bestimmt schon gemacht.

Ich hatte beides also erst Bevollmächtigter und dann Betreuer. GsD hatte ich keine Schwierigkeiten, nicht einmal als ich dafür sorgte das meine Mutter wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde um in Ruhe zu sterben.
Versucht haben sie es zwar aber da ging es nur noch das die das Haus voll hatten und die entsprechenden Kosten für diverse Untersuchungen kassieren wollten.......

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1733
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #11 am: 05. Februar 2021, 18:29:09 »
Patientenverfügung existiert on top natürlich auch mit allen Wünschen und Willenserklärungen komplett so ausformuliert, dass keine Fragen offen bleiben und falls doch eben auch auf die Bevollmächtigte Person verwiesen, diese hat zu entscheiden, da sie die Frau am besten kennt.

Die Bankgeschichten sind geregelt, die machen da kein Theater. Es sind primär Ämter und oftmals eben so alltägliche wie die Hausverwaltung die sich quer stellen.

Mir gehts ja gerade drum, zu wissen wie die korrekte Variante lautet, damit ein in die Schranken weisen nicht zum Bumerang wird.

Kenne zwei Betreuer aus unserem Bezirk recht gut und die erzählen hier so einiges, was ich auch bei einer anderen Bekannten, die durch einen der beiden betreut wird, miterleben durften. Kurz: es wird extrem häufig nicht dem Willen des Betreuten entsprochen, da der Richter hier meist nach dem Grundsatz verfährt: ich kenn denjenigen nicht, also weiß ich nicht ob der das auch packt, also lieber auf nr. sicher und einen von unseren Leuten einsetzen.

Da hilft auch per Notar beurkunden lassen nichts.

Offline ella

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 453
  • Hannover
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #12 am: 05. Februar 2021, 19:14:25 »
Da hilft auch per Notar beurkunden lassen nichts.=wenn du schon Betreuer kennst dann lass dich mal beraten und von denen helfen. Du scheinst keine Ahnung zu haben,habe ich das Gefühl.(Sorry) Auch ein Richter darf sich nicht über alles hinweg setzen. Notfalls Beratungsschein besorgen und noch mal vom RA/Notar beraten lassen. Also ich habe nie Probleme damit gehabt.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16979
  • Optionskommune
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #13 am: 07. Februar 2021, 13:09:46 »
Maunzi

Zitat von: Maunzi am 05. Februar 2021, 18:29:09
da der Richter hier meist nach dem Grundsatz verfährt: ich kenn denjenigen nicht, also weiß ich nicht ob der das auch packt, also lieber auf nr. sicher und einen von unseren Leuten einsetzen.
Das ist natürlich doof. Bei mir wurde es erst nur bewilligt weil mein Bruder auch als Betreuer eingesetzt werden sollte, (was später durch das Betreuungsamt rückgängig gemacht wurde und ich war dann alleiniger Betreuer). Allerdings musste ich vorab gut argumentieren da die der Meinung waren mit Depression wäre eine Eignung zum Betreuer fragwürdig.

Also einfach nur hartnäckig bleiben, darauf bestehen dass es der ausdrückliche Wunsch der zu betreuenden Person ist und wenn man in der Vorsorgevollmacht und evtl. auch noch in der Patientenverfügung als Bevollmächtigte/r ausgewiesen ist sollte es schon klappen. Wenn es dann unbedingt sein muss, solange bist du halt "nur" Bevollmächtigte.

MfG FN

Zitat von: Maunzi am 05. Februar 2021, 18:29:09
Mir gehts ja gerade drum, zu wissen wie die korrekte Variante lautet, damit ein in die Schranken weisen nicht zum Bumerang wird.
Das ist ja geklärt! Viel Erfolg bei der Umsetzung.....da darfst dann gerne mal massiv werden und "Deutsch" reden am besten unter Vorlage der entsprechenden Vollmacht. die du immer dabei haben solltest.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1733
Re: Vorsorgevollmacht - Betreuer
« Antwort #14 am: 08. Februar 2021, 10:37:28 »
@Fettnäpfchen die Vollmacht liegt allen Ansprechparnern vor (durften sich alle eine Kopie in die Akte legen) - bin mal auf die nächste Runde gespannt :)