hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Ehemaliger Vermieter veröffentlicht Daten im Internet  (Gelesen 976 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18775
Re: Ehemaliger Vermieter veröffentlicht Daten im Internet
« Antwort #15 am: 06. Februar 2021, 16:57:18 »
Er ist ein Immobilienmakler und somit geschäfliches Interesse ...

Watt denn nu? Makler oder Vermieter oder vielleicht Verwalter?

Deine Eierei ist wenig überzeugend
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11042
Re: Ehemaliger Vermieter veröffentlicht Daten im Internet
« Antwort #16 am: 06. Februar 2021, 17:06:36 »
Ich finde den Grund und das Drumherum des Auszugs nicht relevant. Es geht darum, dass er was geschrieben hat. Und dass er den Nachnamen ausgeschrieben hat. Ist es dabei wichtig, wie korrekt es ist?
TE darf den Vermieter auch schlecht bewerten, obwohl der nichts falsch gemacht hat.
Und über die Dämlichkeit, echte Daten anzugeben, sprechen wir hier auch nicht.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18775
Re: Ehemaliger Vermieter veröffentlicht Daten im Internet
« Antwort #17 am: 06. Februar 2021, 17:20:40 »
Und über die Dämlichkeit, echte Daten anzugeben ...

Dann sollte man aber auch mit dem Vorwurf der Verletzung des Datenschutzes etwas zurückhaltender sein ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast49594

  • Gast
Re: Ehemaliger Vermieter veröffentlicht Daten im Internet
« Antwort #18 am: 06. Februar 2021, 17:53:18 »
Zitat von: Andre1909 am 06. Februar 2021, 15:41:43
aufgrund schlechten Erfahrungen mit meinem ehemaligen Vermieter hab ich diesen bei Google mit einem simplen 1 Stern bewertet ohne etwas zu schreiben.

Nun hat er kommentiert und öffentlich im Internet veröffentlicht das ich Bezieher von ALG 2 bin und er die Mietsschulden ( 3 Monate wegen Kündigung) gerichtlich eintreiben lässt.

Darf er das?

Ob er das darf oder nicht ist doch derzeit unerheblich.
Deine Daten sind veröffentlicht und damit für jeden lesbar.

Du kannst aber - wie bereits geschrieben - unrichtige Daten löschen oder sperren lassen gem. der DSGVO und dann sind sie nicht mehr sichtbar.

Offline HeikoHammer

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 293
Re: Ehemaliger Vermieter veröffentlicht Daten im Internet
« Antwort #19 am: 11. Februar 2021, 03:00:36 »
Der Vermieter hat zwei Tatsachen erwähnt. Ja du bist Bezieher von alg2. Dass du dich dafür schämst, ist dein psychisches Problem.

Dann sagt er, er wird 3 Monate über das Gericht eintreiben. Wenn er einen Titel gegen dich für die drei Monate hat. Kann er das sagen. Falls nicht, so wäre diese Aussage von ihm gelogen.

Somit, kannst du vorerst nichts dagegen tun.
Außer du zerkratz sein Auto. Oder erstellst noch weitere Accounts und bewertest ihn in Grund und Boden.

Aber du hast mehrere , große Fehler gemacht. Sei dir dessen bewusst. Du reitest dich auch immer mehr in die Scheißße. Du bist ein schlechter Mieter und machst Probleme. Achtung, wenn du so weiter machst, droht dir bald die Obdachlosigkeit, weil dich bald kein Vermieter mehr haben will. Schufa  und vorherige Vermieter werden kontaktiert und selbstauskunft über Miete nicht gezahlt.

Kann man bei Google nicht seine eigene Bewertung löschen und die Antwort darauf wird mit gelöscht???

Gast49594

  • Gast
Re: Ehemaliger Vermieter veröffentlicht Daten im Internet
« Antwort #20 am: 11. Februar 2021, 11:34:32 »
Zitat von: Andre1909 am 06. Februar 2021, 16:50:14
Eine Aussage von zeugen oder meiner Frau die als zeugin geladen war, kam nie dazu, wurde vorher schon drauf verzichtet, wobei die anderen Zeugen nicht einmal geladen wurden.

Der Verzicht über die Vernehmung der Zeugen kann aber nur im gegenseitigen Einverständnis erfolgen.
Einseitiger Verzicht wäre schädlich für die Gewährung rechtlichen Gehörs was ein schwerer Verfahrensfehler ist.

Ausnahme: Das Verfahren war auch ohne Zeugeneinvernahme bereits entscheidungsreif.