hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Krankmeldung Aufstocker Große Sorge  (Gelesen 517 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pusteblume

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Krankmeldung Aufstocker Große Sorge
« Antwort #15 am: 22. Februar 2021, 14:22:06 »
Sanktionen sind nur im rechtlichen Rahmen zulässig.

Die Zustimmung zum "Urlaub" bezieht sich sicherlich auf eine Ortsabwesenheit; bei Aufstockern ist die Zustimmung hier eher formal zu sehen, da sie nicht zur Vermittlung zur Verfügung stehen.

Schau in den § 31 SGB II was zu den Pflichtverletzungen steht und dann kannst du überlegen, warum das Jc eine AU-Meldung überhaupt erhalten sollte wenn man doch bei einem Arbeitgeber angestellt ist.

Ich habe daraus nichts gelesen. Ich habe bisher keine Probleme bekommen. Also kann nichts passieren wenn ich die AU nur abgebe wenn ich aufgefordert werde?!
Die AU haben qkr immer im Ordner abgeheftet,das man zur Not qas vorlegen kann.
Ich mag diesbezüglich auch jetzt nicht anrufen und speziell nachhaken aus Angst das mir erstmal Geld eingehalten wird, da ja diese Woche Auszahlung ist.
Bisher habe ich dadurch auch keinen finanziellen Verlust gehabt,denn es steht in der Gehaltsabrechnung auch drin qielange man krank war

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4262
Re: Krankmeldung Aufstocker Große Sorge
« Antwort #16 am: 22. Februar 2021, 14:27:22 »
Du warst krank, hast das deinem AG gemeldet. Also was soll das JC da sanktionieren? Mit welcher Begründung?  :weisnich:

Offline Pusteblume

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Krankmeldung Aufstocker Große Sorge
« Antwort #17 am: 22. Februar 2021, 14:30:34 »
Du warst krank, hast das deinem AG gemeldet. Also was soll das JC da sanktionieren? Mit welcher Begründung?  :weisnich:
Das weiß ich nicht, mich hatte das alles in der andern Frage so irritiert und bin gleich nervös geworden weil ich dem Jobcenter nichts mitgeteilt hatte

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17001
  • Optionskommune
Re: Krankmeldung Aufstocker Große Sorge
« Antwort #18 am: 22. Februar 2021, 15:07:08 »
Zitat von: Pusteblume am 22. Februar 2021, 13:51:24
Ja was soll ich denn jetzt machen?
Nix
Zitat von: Pusteblume am 22. Februar 2021, 12:33:14
Stopp,ich hatte Anfang 2020 eine postalisch unterschreiben müssen aber nie ein Gespräch gehabt
damit dürfte sich die Gültigkeit, die eh nicht existiert, erledigt haben da nach sechs Monaten eine neue EinV fortgeschrieben gehört.

Ansonsten hat ja schon jeder geschrieben das du nichts machen musst.
Wie heißt es heutzutage> ALLES GUT!

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Pusteblume

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Krankmeldung Aufstocker Große Sorge
« Antwort #19 am: 22. Februar 2021, 15:09:38 »
Dankeschön.Ihr seit einfach unschlagbar gut mit euren Infos.Ich mag dieses Foeum sehr gerne.Ganz liebe Grüße