hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Jahresstromabrechnung  (Gelesen 2148 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Ghostwriter

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 276
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #45 am: 18. März 2021, 12:18:09 »
Zitat von: crazy am 18. März 2021, 12:04:00
Was denn? Du bekommst die Rechnung erst im April!

Ja, siehe Eröffnungsbeitrag!

Die TE hat dann zwar mal den Zeitpunkt gewechselt und aus April ist März geworden, aber es (mir) war klar, dass noch keine Rechnung vorliegt. So was nennt man dann vorausschauende Panik!  :lachen: :lachen: :lachen:

Zitat von: harry am 18. März 2021, 11:56:27
Dann war ja der ganze Thread für die Katz.

Nicht, ganz denn die TE teilt ja nach über 40 Stellungnahmen mit, dass sie es ......

Zitat von: Lilie79 am 18. März 2021, 11:53:27
bereits geregelt

hat.

Bleibt dann nur zu hoffen, dass das JC (oh wie böse von mir jetzt) den "Geldsegen" der Mutter auf dem Konto der TE nicht als Einnahme wertet!

Offline Lilie79

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 115
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #46 am: 18. März 2021, 12:21:38 »
Hallo das muss man sehen. Aber ich werde das auf mich zukommen lassen. Meine Mutter kann es ja bezeugen das sie es mir nur zur Kontodeckung ausgeliehen hat. Und ich es ihr vom Corona Bonus zurück gebe.

Ist auch nicht böse gemeint sondern allgemein stresst mich diese Diskussion . Weil ich denn Eindruck habe, ich sei ja die Böse ,die es nicht (schafft) das ihr Konto gedeckt ist. Was bei mir am Mitte des Monats eh schon vorbei ist mit der Deckung. Und wenn die abbuchen wollen nach Gusto und der Corona Bonus erst am 1.5 kommt . Wird das als mein grösstes Problem ausgeschlachtet. Was die SB vom JC da sagt ist mir echt irrelevant.

Bzw ich kann es nicht ändern. Finde diese Situation eh nur als unnütz.

Online Ghostwriter

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 276
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #47 am: 18. März 2021, 12:34:20 »
Zitat von: Lilie79 am 18. März 2021, 12:21:38
Hallo das muss man sehen. Aber ich werde das auf mich zukommen lassen. Meine Mutter kann es ja bezeugen das sie es mir nur zur Kontodeckung ausgeliehen hat

Auch hier wieder @ Lilie 79, erst mal machen, dann möglicherweise wieder jammern, weil das JC etwas falsch (?) gemacht hat, statt zu fragen, wie du es machen könntest.

Aber meine Tipps für dich sind "aufgebraucht"

Zitat von: Lilie79 am 18. März 2021, 12:21:38
Finde diese Situation eh nur als unnütz.

Der ganze Faden war unnütz!

Offline Lilie79

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 115
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #48 am: 18. März 2021, 12:38:00 »
Es gibt nur die Möglichkeit den Stromabieter zu fragen ob er mir mit dem Abbuchungsdatum entgegen kommen kann. Was nicht der Fall sein wird. Man kann vieles versuchen. Aber es wird nicht klappen. Es besteht nur die Möglichkeit das meine Mutter mir hilft alles andere wird nicht klappen. Ich jammere nicht noch nicht. Habe nur keine Lust das man meint  mich wann es  passt anfahren zu können. Mache ich auch nicht.

Dann sagt mir doch ne Alternative. Das wird sicher schwierig werden.

Online harry

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 372
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #49 am: 18. März 2021, 12:40:29 »
Zitat von: Lilie79 am 18. März 2021, 12:38:00
Was nicht der Fall sein wird. Man kann vieles versuchen. Aber es wird nicht klappen.

Zum schmunzeln. Ich muss dem Anbieter nur die Einzugsermächtigung widerrufen und schon muss er eine Rechnung mit 2 Wochen Zahlungsziel setzen :lachen:

Offline Lilie79

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 115
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #50 am: 18. März 2021, 12:44:46 »
Gut ok sowas habe ich nur noch nie gemacht. Vielleicht ist das ja die Lösung . Kann ich evtl probieren. Danke für die Idee. Habe von sowas noch keinen Gebrauch gemacht aus reiner Unwissenheit heraus das das möglich ist. Muss ich erstmal schauen ob das auch geht. Ich warte jetzt erstmal ab. Vielen dank für die Hilfe.

Offline The Witch

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1017
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #51 am: 19. März 2021, 08:48:00 »
Bevor sich hier noch jemand Unbedarftes diesen Thread antut, hier eine nicht unwesentliche Richtigstellung: Der Corona-Zuschuss wird mitnichten unbedingt zum 01.05.2021 ausgezahlt; vielmehr ist der Auszahlungszeitpunkt völlig ungewiss. Der 01.05. ist lediglich der Stichtag, zu dem sich der Anspruch bestimmt - wer im Mai (also zum 01.05.) hilfebedürftig ist, hat Anspruch. Die Auszahlung kann durchaus später kommen.

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5192
  • Hallo erst Mal!
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #52 am: 19. März 2021, 11:09:38 »
Lass dir aber noch von deiner Mutter schriftlich geben, das das geld nur geliehen also ein "Darlehen" ist, und wie es zurück zuzahlen ist! Das kannst du dann auf Nachfrage dem JC vorlegen!
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Offline Lilie79

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 115
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #53 am: 19. März 2021, 11:45:11 »
Ja ist sowieso nur geliehen. Meine Mutter kann es auch persönlich bezeugen und wenn nötig auch schriftlich mir geben. Ich würde es auch nicht anders wollen. Komme mir eh schon blöd genug vor. Danke für eure Hilfe.

Offline Lilie79

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 115
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #54 am: 08. April 2021, 11:30:02 »
Hallo in die Runde,


habe heute mit meinem Stromanbieter telefoniert und ich habe tatsächlich unerwartet Guthaben etwas über 100 Euro. Jetzt meine Frage an euch. Soll ich die Jahrestromabrechnung unaufgefordert an das JC abgeben oder warten bis man mich dazu ( Mitwirkungspflicht) anschreibt ? Zumal Ende Mai mein neuer WBA gestellt muss.

Da es nur etwas über 100 Euro sind wollte ich fragen wird mir was wieder in Raten mit dem neuen WBA verrechnet  oder fordern die das Aufgrund des niedrigen Betrages auf einmal wieder zurück ?

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9729
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #55 am: 08. April 2021, 11:33:40 »
Unverzüglich zum Jobcenter!
Du bist dazu verpflichtet

Offline Lilie79

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 115
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #56 am: 08. April 2021, 11:35:01 »
Hallo

ok dann mache ich das sobald ich die Rechnung im Briefkasten habe. Aber als Kopie die haben schonmal ein Original behalten.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39158
Re: Jahresstromabrechnung
« Antwort #57 am: 08. April 2021, 12:03:01 »
Aber als Kopie die haben schonmal ein Original behalten.

Man gibt grundsätzlich nur Kopien der eigenen Unterlagen ab!
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.