hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Habe als Selbstständiger H4 bezogen (Apr-Sept 2020), hatte aber Einnahmen.  (Gelesen 334 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CairoCarl

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Ich habe mich an meine Steuererklärung für 2020 gesetzt und habe nun einige Fragen. Ich bin selbstständig. Ich habe im Bewilligungszeitraum (Apr-Sept 2020) 13000 EUR Einnahmen erzielt (die Hälfte davon war eine unerwartete Steuerrückzahlung. Ich las gerade erst, dass diese ebenfalls als Einkommen angerechnet wird vom Jobcenter).

Ich hatte den Antrag damals gestellt, da meine Aufträge einbrachen aufgrund von Corona und ich las, dass das Jobcenter Sonderreglungen wegen Corona einführte. Ausgaben lagen bei 1500 EUR im Bewilligungszeitraum. Zusätzlich habe ich im März 10 000 EUR Corona Hilfe erhalten.

Soll ich nun alles zurück zahlen an das Amt oder was ist die beste Vorgehensweise. Das Geld zum Zurück zahlen habe ich und möchte keinen Stress mit den Behörden.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9730
Guten morgen,
für letztes Jahr galt, dass keine abschließende EKS gemacht werden musste.
Hast Du dahingehend Post bekommen? Also abschließender Bescheid?Dann wärst Du fein raus und musst nichts zurück zahlen.

Online onehitwonder

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 58
Zitat von: CairoCarl am 05. April 2021, 08:59:44
Zusätzlich habe ich im März 10 000 EUR Corona Hilfe erhalten.
Hast Du schon berechnet, wieviel Du davon wieder zurückzahlen musst?

Offline CairoCarl

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Zitat von: CairoCarl am 05. April 2021, 08:59:44
Zusätzlich habe ich im März 10 000 EUR Corona Hilfe erhalten.
Hast Du schon berechnet, wieviel Du davon wieder zurückzahlen musst?

nein, das wollte ich meinem Steuerberater überlassen

Offline CairoCarl

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Guten morgen,
für letztes Jahr galt, dass keine abschließende EKS gemacht werden musste.
Hast Du dahingehend Post bekommen? Also abschließender Bescheid?Dann wärst Du fein raus und musst nichts zurück zahlen.

Ich habe keinen Bescheid erhalten. Es kam lediglich ein Brief in dem gefragt wurde, ob ich verlängern möchte. Das habe ich nicht gemacht, da ich ja erneut Einnahmen erzielt habe. Was tun? Ich habe Angst, dass Finanzamt Datenabgleich mit JC macht und mich wegen Sozialbetrug verklagen. Oder habe ich nichts zu befürchten aufgrund der Corona Sonderregelung?

Offline Rico

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 30
Zitat von: CairoCarl am 05. April 2021, 08:59:44
Zusätzlich habe ich im März 10 000 EUR Corona Hilfe erhalten.
Hast Du schon berechnet, wieviel Du davon wieder zurückzahlen musst?

nein, das wollte ich meinem Steuerberater überlassen
10000 abzüglich Betriebsausgaben März-Mai (Netto)= Überkompensation= Rückzahlbetrag
Zusammen mit der JC Rückzahlung kommt ein kleines Auto bei raus :yes:
Ich bin mir sicher, beim JC, FA und den Banken knallen schon die Sektkorken. :grins: