hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: WG oder Bedarfsgemeinschafft  (Gelesen 517 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline kiki

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
WG oder Bedarfsgemeinschafft
« am: 07. April 2021, 13:46:47 »
Guten Tag zusammen hier,
ich hoffe doch das ich hier richtig bin. Mein Sohn bezieht Hartz4 ,ich gehe Arbeiten, bekomme nichts von dem JC. Nun sieht die Sachlage bei uns so aus, das wir in einer WG leben. bestehend aus 3 Personen, dem Freund meines Sohnes gehört ein Haus und mit dem hat auch mein Sohn ein Untermietvertrag gemacht. Das Jobcenter erkennt es nicht an, weil ich hier auch wohne. Mein Sohn bekommt keinerlei Unterstützung von mir, er versorgt sich so wie jeder andere hier selber , er kocht , wäscht und kauft nur für sich ein, hat 2 Zim. Küche ,Bad werden geteilt, das ist auch das einzige. Seit 8 Monaten haben wir nun dieses Theater mit dem Jobcenter, wir haben auch einen Anwalt eingeschaltet, der uns erst große Hoffnung gemacht hat, aber mittlerweile ziemlich untätig ist. Mein Sohn hat dem JC mehrmals geschrieben das wir weder eine BG oder HG sind, sondern eine WG. Es kommt keine Reaktion vom JC . Könnt ihr uns irgendwie Tipps geben, was man noch machen kann ? LG kiki

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42675
Re: WG oder Bedarfsgemeinschafft
« Antwort #1 am: 07. April 2021, 14:50:08 »
Bitte beschreibe mal die konkrete Wohnsituation. Wer ist die dritte Person und wie alt ist dein Sohn?
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9729
Re: WG oder Bedarfsgemeinschafft
« Antwort #2 am: 07. April 2021, 15:27:55 »
Eher, wie alt ist dein Sohn und hat er eine abgeschlossene Ausbildung.
Oder denkt das JC, dass der Freund deines Sohnes dein Partner ist?

Online onehitwonder

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 58
Re: WG oder Bedarfsgemeinschafft
« Antwort #3 am: 07. April 2021, 16:50:16 »
Zitat von: crazy am 07. April 2021, 15:27:55
dem Freund meines Sohnes gehört ein Haus und mit dem hat auch mein Sohn ein Untermietvertrag gemacht
Untermietvertrag ist schon mal falsch. Wenn der Freund der Eigentümer des Hauses ist, muss er einen Mietvertrag mit Deinem Sohn schließen.
Zitat von: kiki am 07. April 2021, 13:46:47
Das Jobcenter erkennt es nicht an, weil ich hier auch wohne.
Und auf welcher vertraglichen Basis wohnst Du dort?

Offline kiki

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: WG oder Bedarfsgemeinschafft
« Antwort #4 am: 07. April 2021, 19:40:14 »
Danke erstmal für die Reaktion hier. Der Kumpel von meinen Sohn dem gehörz das Haus, und mein Sohn ist 26 und hat auch 2 abgeschlossenen Ausbildung Metallbau und IT.
Bewerbungen in beiden Berufen wurde sehr viele geschrieben, leider hat mein Sohn noch kein Führerschein und daran ist es oft genug gescheitert. Ich habe 2 Zim mit Mietvertrag und mein Sohn ebenso, jeder lebt sein eigenes Leben. Der Kumpel von meinen Sohn ist nur Samstag/Sonntag daheim, ansonsten auf Montage.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9729
Re: WG oder Bedarfsgemeinschafft
« Antwort #5 am: 07. April 2021, 20:39:25 »
Dann ist es keine BG sondern Wohngemeinschaft
Sollst Du mit deinem Sohn eine BG sein oder der Kumpel mit euch???

Was euer Vermieter macht ist vollkommen egal.
Ihr habt beide einzelne Mietverträge mit dem Hauseigentümer, das passt

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39158
Re: WG oder Bedarfsgemeinschafft
« Antwort #6 am: 08. April 2021, 09:10:22 »
Dann gehen wir doch mal kurz zum Anfang
Das Jobcenter erkennt es nicht an, weil ich hier auch wohne. Mein Sohn bekommt keinerlei Unterstützung von mir, er versorgt sich so wie jeder andere hier selber , er kocht , wäscht und kauft nur für sich ein, hat 2 Zim. Küche ,Bad werden geteilt, das ist auch das einzige. Seit 8 Monaten haben wir nun dieses Theater mit dem Jobcenter

Was liegt hierzu schriftliches vor, ein Ablehnungsbescheid?
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline kiki

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: WG oder Bedarfsgemeinschafft
« Antwort #7 am: 08. April 2021, 17:29:20 »
Hallo, das JC erkennt es nicht an das es eine WG ist, die stellen sich komplett quer. Das geht seit knapp 8 Monaten schon so und der Rechtsanwalt, der macht kaum was

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1784
Re: WG oder Bedarfsgemeinschafft
« Antwort #8 am: 08. April 2021, 18:37:28 »
Eine Bedarfsgemeinschaft kann es aufgrund des Alters gar nicht sein. Wahrscheinlich geht es eher um die Unterhaltsvermutung nach § 9 Absatz 5 SGB II. Hast du irgendwelche Unterlagen zur Verfügung? Ablehnungsbescheid? Widerspruch? Widerspruchsbescheid? Wenn ja, kannst du das mal hochladen?

Wovon lebt er seit 8 Monaten?