hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Jeder dritte Erwerbslose hungert.  (Gelesen 1948 mal)

Deadpool und 7 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1351
Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« am: 07. April 2021, 16:53:15 »
Armut ist in Deutschland verbreitet. Viele Menschen können sich keine unerwarteten Ausgaben leisten, selbst für eine vollwertige Mahlzeit reicht es häufig nicht.

https://www.gegen-hartz.de/news/jeder-dritte-erwerbslose-hungert

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5112
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #1 am: 07. April 2021, 17:17:20 »
Was für eine widerliche, vorsätzlich stimmungsmachende Falschinterpretation der Zahlen.  :kotz:

Im Artikel wird davon berichtet, dass sich jeder Dritte Erwerbslose keine vollwertige Mahlzeit leisten kann. Das bedeutet nicht, dass er hungern muss, sondern dass die Mahlzeit nicht einer vollwertigen Ernähung entspricht. Dies ist eine Mischkost mit ernährungsmedizinischer Zielsetzung laut Wikipedia.
Nicht im Geringsten ist das damit gleichzusetzen, dass jemand hungern muss. Wenn ich meine geliebten Nudeln mit Tomaten-Sahne-Soße esse, ist das auch nicht vollwertig. Aber ich werde definitiv satt davon und es schmeckt mir ausgezeichnet.

Ist den Betreibern der Seite denn völlig egal, dass so ein Stuss interpretiert wird? Muss man zu solchen Fehlinterpretationen und reißerischen Überschriften greifen um das "Bild"-Niveau beizubehalten?  :teuflisch:

Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Online Nirvana

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 573
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #2 am: 08. April 2021, 09:46:02 »
Armut ist in Deutschland verbreitet.
Es gibt kein nennenswertes Ausmaß an Armut in Deutschland.

Offline harry

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 333
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #3 am: 08. April 2021, 11:17:11 »
Bei einer ordentlichen Einteilung der 446,- € kann man sich sehr gut ernähren.
Allerdings wohn ich in einem ländlichen und daher billigeren Raum als z.B. die Münchner, Hamburger etc.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9684
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #4 am: 08. April 2021, 11:25:46 »
Deswegen gibbet in München auch einen Zuschlag auf den Regelsatz.Wohl, weil da teureres Pflaster als sonst im Land.

Offline Fehler403

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 174
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #5 am: 08. April 2021, 14:09:45 »
Mal wieder interessant, es wird davon ausgegangen, das jeder LE auch den Regelsatz komplett zur Verfügung hat. Passt aber zu den Schreibern.

Online Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1778
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #6 am: 08. April 2021, 14:13:12 »
Deswegen gibbet in München auch einen Zuschlag auf den Regelsatz.Wohl, weil da teureres Pflaster als sonst im Land.

Doch nur im SGB XII, soweit mir bekannt.

Online Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7420
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #7 am: 08. April 2021, 14:35:36 »
Zitat von: harry am 08. April 2021, 11:17:11
Bei einer ordentlichen Einteilung der 446,- € kann man sich sehr gut ernähren.
Für Nahrungs-und Genußmittel sind im derzeitigen Regelsatz 155 € vorgesehen. Entspricht rund 5 € am Tag.
"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."   Jean-Claude Juncker

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.   Marie von Ebner-Eschenbach

Offline harry

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 333
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #8 am: 08. April 2021, 14:58:23 »
Zitat von: Schnuffel01 am 08. April 2021, 14:35:36
Für Nahrungs-und Genußmittel sind im derzeitigen Regelsatz 155 € vorgesehen. Entspricht rund 5 € am Tag.
Das stimmt schon!
Aber ich z.B. habe ja keine Kosten für 43,52 Freizeit, Kultur etc. - keine 40,01 € für Verkehr und auch keine 39,88 € für Post u. Telekommunition.

Mein Dauer-Eintrittskarte fürs Freibad kostet im Jahr 30,- €,
Verkehr fahre ich mit dem Rad
und für meinen PC zahle ich 29,- € /Monat.
So spare ich ca. 120,- € im Monat ein und habe 275,- € für essen zur Verfügung.
Dienstleistungen sonstige (wofür auch) fallen auch nicht an = 35,- €
und Bekleidung brauche ich 1 mal im Jahr für ca. 150 € = Ersparnis 37,- €/Mt.

So stehen für gute Nahrung ca. 340 € /Mt. zur Verfügung

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9684
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #9 am: 08. April 2021, 15:26:05 »
Wie man es sich einteilt ist zum Glück Privatsache. Es reicht für das Notwendige und genau dafür ist es gedacht.Niemand muss Hunger leiden oder unter der Brücke schlafen wie es in anderen Ländern üblich ist hat man keine Arbeit die diese Grundbedürfnisse ermöglicht

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4155
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #10 am: 08. April 2021, 15:47:46 »
Und selbst wenn man auf dem Dorf wohnt und nur einen Supermarkt hat kann man saisonal und nach Angebot einkaufen. Ich habe weder mit Bafög noch mit ALG2 gehungert. Und mein Bafög war sogar weniger als ALG2.

Gibt viele gesunde und günstige Gerichte; für täglich zum Imbiss oder belegte Brötchen beim Bäcker reicht es aber meistens nicht.
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.

Online Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 801
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #11 am: 08. April 2021, 16:20:39 »
Die wenigsten, ich inbegriffen werden sich was unter vollwertig verstanden wird ernähren.
Wer genug zur Verfügung hat braucht hierzulande auch bei konsequentem Einkauf im Bio- oder Hofladen um die Ecke
selten mehr als 400€ pro Monat und Person das Zeug will ja auch gegessen sein.
Wer natürlich meint essen gehen zu müssen für 40€ pro Mahlzeit kommt damit nicht aus.
Allerdings ist selbst essen gehen möglich wenn Kantinen in Anspruch genommen werden.
Mein Rauchfleisch kostet mich 25€ das Kilo, Tatsache ist aber mehr wie ein Kilo im Monat esse ich eher selten
Es ist nun mal auch Fakt das nirgends auf der Welt essen so billig ist wie hier, Bio inbegriffen.
Es ist sogar möglich mit dem dafür vorgesehenen Satz für Ernährung bei ALG2 sich konsequent an den Bioladen zu halten
wird dann etwas Kartoffel lastig aber auch da käme kein Hunger auf.
Denke mal da verwechseln einige Hunger mit ich kann mir nicht jeden Tag ein Filet leisten.
 

Offline harry

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 333
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #12 am: 08. April 2021, 19:01:56 »
Zitat von: Ronald BW am 08. April 2021, 16:20:39
Mein Rauchfleisch kostet mich 25€ das Kilo,

Da siehst mal die Unterschiede. Bei uns liegt der Preis für 1 Kilo Rauchfleisch bei 16 - 18 €.
Ich war vor 1 Stunde bei meinem Metzger - und ich lüge bestimmt nicht -
und habe 1,6 kg Rinderbrust und 6 mal je 180 gr. beste Wurst einschl. Schinken einschweißen lassen und komplett 37, 77 € bezahlt.

An der Rinderbrust esse ich 5-6 mal. Alles zusammen reicht also für 12 Mahlzeiten.

Online eder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 396
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #13 am: 08. April 2021, 20:40:03 »
Es ging auch nie um hungern
Zitat
Groko ignoriert eigene Berater*innen: Kein gesundes Essen mit Hartz IV
Hartz IV reiche nicht aus für eine ausgewogene Ernährung, sagen Berate­r*innen im Agrarministerium. Das Arbeitsministerium sieht das anders. […]
Der Regelsatz liegt aktuell für Alleinstehende bei 446 Euro im Monat. Neben Erwerbslosen müssen auch Kinder, Menschen mit Behinderung oder altersarme Menschen ihr Leben von der Grundsicherung bestreiten. Für Lebensmittel und Getränke sind für Singles dabei aktuell rund 5,09 Euro täglich als Ausgabenposten vorgesehen. Für Kinder und Jugendliche sowie Menschen in Paarhaushalten liegt der Betrag noch niedriger.

https://taz.de/Groko-ignoriert-eigene-Beraterinnen/!5759046/

Tja für die paar Piepen gibt´s halt nur "Kalorien " halt dass was sich billig produzieren lässt

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4155
Re: Jeder dritte Erwerbslose hungert.
« Antwort #14 am: 08. April 2021, 20:48:23 »
Zitat von: eder am 08. April 2021, 20:40:03
Es ging auch nie um hungern

Der Artikel ist damit aber überschrieben. Und leitet damit in eine völlig falsche Richtung.

Würden sich alle vollwertig ernähren hätten wir kaum so ein großes Problem mit falscher Ernährung, Übergewicht etc. Und das auch bei "Besserverdienern".
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.