hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu Ihre Zustimmung (Anzeige von Werbung), diese können Sie jederzeit widerrufen, oder auch ablehnen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" können Sie die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

 

Anzeige wegen Betrugs, mehr ihr das das so geht Moin

Begonnen von Sylvergirl, 19. März 2023, 00:12:08

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sylvergirl

Moin,

Ich hab ne Frage, es gibt ja eine ungezahlte Rechnung von meinem Sohn bei meiner Krankenkasse, weil die Einrichtung wusste, das meine Karte eigentlich nicht erlaubt war und trotzdem nutzte, nun bin ich bereits bei der 2. Ten Mahnung, bereits bei den ersten Schreiben hieß es wird sofort gezahlt, nach dem zweiten kam dann tut uns leid nun ist es wirklich gezahlt und siehe da, es ist noch immer nicht gezahlt und nun wird mit dem Gerichtsvollzieher gedroht.

Fakt ist alle wussten die Karte ist nicht. Dann sagte dass Jugendamt zahlen wir, kein Problem, zum Glück mit Zeugen, dann kam die Einreichung oh vergessen, zahlen wir sofort.

Fakt ist ich würde alle in Regress nehmen wollen, die Einrichtung, so wie das Jugendamt und meinen Ex. Alle wussten es und haben es dann noch hinter meinem Rücken gemacht.  :wand:

Zu Mal dieses nur noch wieder mehr beweist das die alle Schlampen.

Auch mein Ex häuft massiv Schulden an sagt selbst zu mir ist bereits im mittleren 4 Stellingen Betrag und was kommt von denen dazu nichts.  :sad:

Und ich könnte mein Kind ja eh abschreiben, weil er ja bereits auch ohne Aufenthaltsrecht mit dem kleinen ins Ausland dürfte, hätten die sie ohne entschieden. Allerdings auch Mal wieder merkwürdig weil das alles ohne Gericht bis her ging. Ich glaub ihm das nicht. Die Richterin hatte nicht ohne Grund eine Ausreise Sperre für den kleinen verhängt und ich kann mir nicht vorstellen dass das Jugendamt Mal eben ohne Absprache ändern kann. Zu Mal der kleine auch keinen Pass oder ähnliches hat.

Lebe Grüße

Kopfbahnhof

Zitat von: Sylvergirl am 19. März 2023, 00:12:08Auch mein Ex häuft massiv Schulden an
Da es dein EX ist, kann es dir doch Egal sein oder?

Zitat von: Sylvergirl am 19. März 2023, 00:12:08das meine Karte eigentlich nicht erlaubt war und trotzdem nutzte
Wie konnte er denn deine Karte überhaupt dort nutzen?

Die Einrichtung muss doch gesehen haben, Inhaber Frau aber ein Kerl steht da am Thresen?
Es ist eben nun mal so, jeder muss seine eigene Karte nutzen.

Ratlos

Zitat von: Sylvergirl am 19. März 2023, 00:12:08Die Richterin hatte nicht ohne Grund eine Ausreise Sperre für den kleinen verhängt und ich kann mir nicht vorstellen dass das Jugendamt Mal eben ohne Absprache ändern kann.
Die Sperre kann nur vom Gericht aufgehoben werden.
Zitat von: Sylvergirl am 19. März 2023, 00:12:08und nun wird mit dem Gerichtsvollzieher gedroht.
Lese mal bitte § 193 VVG in der neuen Fassung.

Hast du bereits einen PfüB erhalten. Wenn ja bleibt nur der sofortige Weg zum Eilverfahren vor Gericht.
Das prüft aber nicht den Grund sprich den VA bzw. die Richtigkeit der Forderung sondern nur ob die Vollstreckungsvoraussetzungen vorliegen.

Eine Betrugsanzeige hindert die Kasse nicht an der Vollstreckung.
Der Straftatbestand Betrug  dürfte dir gegenüber auch kaum vorliegen.


Sheherazade

Zitat von: Kopfbahnhof am 19. März 2023, 14:55:18Wie konnte er denn deine Karte überhaupt dort nutzen?

Die Einrichtung muss doch gesehen haben, Inhaber Frau aber ein Kerl steht da am Thresen?
Es ist eben nun mal so, jeder muss seine eigene Karte nutzen.

Vermutlich ist hier die Rede von der Krankenversicherungskarte. Wenn ein Kind geboren wird, braucht die KV ein paar Tage für die KV-Karte des Kindes, in der Regel gibt man dann für die ersten Arztbesuche die eigene Karte in der Zeit beim Kinderarzt ab,die Krankenkassen akzeptieren das in der Regel ohne Probleme - sofern man das Kind dann auch dort anmeldet.

Es wäre auf jeden Fall gut, wenn die TE nicht mehr mitten in der Nacht solche wirren Beiträge hier einstellt, die Gefahr, dass sich alle User die Köpfe heiß rätseln müssen wegen unverständlicher Texte ist doch recht hoch.
"In Krisenzeiten suchen  die Intelligenten nach Lösungen, während die Schwachköpfe nach Schuldigen suchen." Totó 1898-1967

"Höher, schneller, weiter!" ist nicht das Problem. Das Problem ist: "Ich zuerst!", "Alles meins!" und "Mir doch egal!"

Kopfbahnhof

Zitat von: Sheherazade am 19. März 2023, 15:40:11Wenn ein Kind geboren wird
Vermutlich geht es aber eher nicht um ein Neugeborenes :weisnich:
Zitat von: Sylvergirl am 19. März 2023, 00:12:08Die Richterin hatte nicht ohne Grund eine Ausreise Sperre für den kleinen verhängt

Zitat von: Sheherazade am 19. März 2023, 15:40:11rätseln müssen wegen unverständlicher Texte ist doch recht hoch.
Besonders bei @TE nicht zum ersten mal :sad:

Ratlos

#5
Notfall- und Schmerzbehandlung müsste die Kasse aber nach § 16 SGB V m.E. nach zahlen.
Die Vorlage einer Krankenversicherungskarte löst keinen eigenständigen Zahlungsanspruch aus. Sie ists lediglich ein Inhaberpapier

Greywolf08

Zitat von: Kopfbahnhof am 19. März 2023, 16:39:05Vermutlich geht es aber eher nicht um ein Neugeborenes :weisnich:
Zitat von: Sylvergirl am 19. März 2023, 00:12:08Die Richterin hatte nicht ohne Grund eine Ausreise Sperre für den kleinen verhängt
Mit dem "Kleinen" ist aber ihr Baby gemeint.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Kopfbahnhof

Zitat von: Greywolf08 am 19. März 2023, 17:26:03Mit dem "Kleinen" ist aber ihr Baby gemeint.
Ich wusste das nicht.
Aber da @Sylvergirl immer derart Konfus schreibt, können auch die Antworten nicht besser sein.

Ratlos

#8
Zitat von: Sylvergirl am 19. März 2023, 00:12:08die Einrichtung wusste, das meine Karte eigentlich nicht erlaubt
Die "Einrichtung" nehme an gemeint ist ein Krankenhaus ist nicht zu einer Identitätsprüfung verpflichtet.
Für ein Krankenhaus besteht außerdem kein Vertrauensschutz.
Allenfalls liegt ein Missbrauch der Karte vor, aber kein Betrug soweit das jetzt überschaubar ist.

Greywolf08

Zitat von: Kopfbahnhof am 19. März 2023, 17:58:45.. Aber da @Sylvergirl immer derart Konfus schreibt, können auch die Antworten nicht besser sein.
Stimmt. Ich blicke bei ihrem Schreibstil auch nicht mehr durch.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Sylvergirl

Moin,

Mein Kind seit gestern 1 Jahr war zuerst bei meiner Krankenkasse gemeldet, dann hatten wir ihn umgemeldet in die Niederlande. Dadurch endete der Versicherungsschutz. So in den Niederlanden gab es keinen neuen Schutz weil dort die KV ihn nicht aufnehmen wollte, weil er nicht mehr mit in die Niederlande konnte, weil er dort bereits bei der Pflegemutti fest saß.

Dann kam mein Ex mit ihm ihn die Einrichtung und da wollten die alle alten Dokumenten zum Scannen haben, irgendwie so. Hierbei war auch die Karte noch bei wo alle wussten dass sie nicht mehr gültig ist.  :teuflisch: dies stand nämlich sogar auch auf dem Brief den die scannen.

Dann hat die Einrichtung die aber einfach benutzt obwohl die es wussten, danach haben sie ihn den urplötzlich bei der AOK angemeldet. Diese Karte ist aber noch immer nicht da.

So nun passierte aber folgendes ich bekam die Mahnung redete mit dem Vormund und da kam dann ich sollte ihn wieder in die Familienversicherung aufnehmen, weil die Einrichtung und mein Ex bis dahin wohl immer noch nichts unternommen hatten, das war zu Silvester.

Nach Silvester kam dann die erste Mahnung, dieses wurde beim hpg am 23.01 dann besprochen, es wird sofort gezahlt, wo dann eben noch Mal bestätigt wurde, das angeblich ab November dann die AOK übernehmen soll. Tut sie anscheinend auch. Aber dann war er immer noch 3 Monate nicht versichert.

So dann kam Mahnung zwei, das rief mich Frau x aus der Einrichtung an es wird sofort bezahlt und es wäre vergessen worden.

Naja das ist nun ca 1 Monat her und nun kam die Mahnung mit eben wenn es nun nicht bezahlt wird kommt der Gerichtsvollzieher.

Und ja, das Jugendamt möchte es nun einfach so durch gehen lassen, das er mit ihm in die Niederlande darf, soll wohl morgen entschieden werden.

Zumal auch heute wieder Frau x weiß dass ich so kommen darf und Frau y heute das geht ja gar nicht und das müsste lange im voraus angekündigt würden. Da hab ich dann Mal auf dem Tisch gehauen, das die sich gefälligst Mal an ihre Absprachen halten sollen und nicht alle irgendein Müll labern sollen.

Wenn es nach Frau y ginge dürfte ich nicht zu meinen kleinen in die Einrichtung, warum das so ist kann Frau x aber auch nicht erklären.  :wand:

Es gibt da noch 3 andere den ist das auch egal.

Naja im Prinzip ist es mit den beiden Damen genau wie mit der Krankenkasse Karte, Absprache null und an die bestehenden wird sich nicht gehalten.  :sad:

So also meiner Meinung nach haben die wissentlich Betrug begangen und das Jugendamt weiß dass auch. Und der Vormund war auch sehr entsetzt.

 Leider ist da auch schon wieder eine vormünderin die keine Ahnung hat und deshalb wohl auch nicht die Akte du kennt und es deshalb genehmigen will.  :no:

Die alte ist seit Anfang März im Ruhestand und die sagte auch es wird bezahlt wie gesagt das war Mitte Januar.

Für das hpg hatte ich zum Glück auch Zeugen mit.

Es ist auch so dass ich mit meiner Hebamme wieder Kontakt habe und die versteht das auch alles nicht. Auch die hatte schon versucht deshalb nochmal mit dem Jugendamt zu reden aber auch die kommt nicht weiter.

Von der hab ich auch Dokumente die nie bei Gericht angekommen sind und das hab ich nun Mal mit meinem Anwalt nachgeholt. Findet das Jugendamt auch nicht so toll. Den da steht drin dass ich in die Einrichtung soll und das er mich immer nur dem Kind erpresst hat usw. Also eigentlich noch immer das was er heute macht.

So zum Beispiel durften gestern zum offiziellen Geburtstag seine Eltern und die Pflegemutti aber ich nicht. Also entschuldigt mich, seine Eltern OK aber die Pflegemutti? Was hat die da zu suchen? Die möchte meinen Ex ja auch gerne samt Kind adoptieren, auch dieses hab ich bereits bei Gericht noch dargelegt. Weil ich das alles nicht so normal finde.

Und wie soll ich sonst gegen diesen Anti sylvergirl Haufen ankommen?

Nur weil ich zur Geburt Corona hatte und kurz danach extremes Pfeiffer Fieber.

Und von den 4 Wochen wo er bei mir war noch 1 1/2 Wochen im KH und von den restlichen Tagen noch 11 Tage in den Niederlanden war und an Ostern die Drohung ich komme mit oder ich sehe mein Kind 5 Tage nicht.

Das im Zusammenhang mit dem koka war der Grund warum ich sagte es geht so nicht weiter.

Aber ich hätte wohl mehr drohen und erpressen sollen, dann hätte ich wohl das Kind...  :wand:

Ich hatte ja auch kein Anrecht auf mein Kind weil ich keine Verwandte habe außer Papa.  :wand:

Und gestern wo die dort alle am Tisch saßen fanden es wohl auch alle gut dass ich so klein gehalten werde.  :no:

Nur die Hebamme und Frau f finden das nicht mehr witzig. Frau f ist eine Arbeitskollegin quasi vom Jugendamt ist der selbe Arbeitgeber und die sagt auch dass es nicht normal.  :coffee:

Zum Beispiel wollte sie über den Fall mit Frau b sprechen und da sollte ein Rückruf kommen und die Dame kannte den ihre Arbeitskollegin quasi angeblich nicht und wusste auch nichts mehr von unserem Fall.  :teuflisch:

Liebe Grüße

Sylvergirl

PS:

Ich bin etwas durch den Wind, weil ich am Freitag auch noch Opfer einer Straftat wurde und das nur knapp überlebt habe und am Nachmittag kam dann die Mahnung und am nächsten Tag mein Ex mit alle sind da nur ich nicht.


Sheherazade

Der erste Satz zeigt schon wieder das selbst verursachte Chaos auf. Aber später sind natürlich wieder alle anderen Schuld daran.

NIemand hat einen Betrug begangen, wir haben in D eine Krankenversicherungspflicht und dein Kind musste zum Arzt. Also MUSS die Einrichtung sich ohnehin an die letzte in D bestehende KV wenden, das geht auch mit einer abgelaufenen Karte. Es hätte damals schon an dir gelegen, die Situation mit der KV zu klären.
"In Krisenzeiten suchen  die Intelligenten nach Lösungen, während die Schwachköpfe nach Schuldigen suchen." Totó 1898-1967

"Höher, schneller, weiter!" ist nicht das Problem. Das Problem ist: "Ich zuerst!", "Alles meins!" und "Mir doch egal!"

Sylvergirl

Moin,

an mir? Ohne Sorgerecht und Co? Nein Tschuldigung, da sehe ich keine Pflicht mehr. Deshalb hätte ich das auch gar nicht mehr gedurft, laut Aussage vom Vormund beim HPG in Januar.

Zumal wir ihn da auch wegen der Kindergeldkasse anmelden mussten, das habe ich auch schriftlich, weil die niederländisches Kindergeld anrechnen wollten, dazu musste er dort gemeldet werden. Also nichts mit selbst verschuldet zumindest am Anfang. Denn wir mussten es laut der Kindergeld Kasse so machen. Daher weigern die sich immer noch März und April letztes Jahr zu zahlen, weil die Niederlande nichts anrechnen lassen will.

Nein, das Chaos wird jeden Tag nur schlimmer, weil das Jugendamt nichts mehr geschissen bekommt. Auf ein HPG-Protokoll min. 6 Monate zu warten zeigt von deren Unfähigkeit. Ich habe aber dafür ca. alle 2 Wochen hingeschrieben.

Außerdem hätte das ja dann wohl die Pflegemutti machen müssen, aber außer meinen Ex und mein Kind adoptieren zu wollen, kam da auch nicht viel.

Nochmal mein Ex ist in der Einrichtung und ich habe da nichts mehr mit zu tun und ich darf es auch nicht. Aussage Vormund.

Ich habe alles bereits 2-mal erfüllt und gemacht und dennoch passiert nichts.

Anmeldung Niederlande musste wegen Kindergeldkasse, hab ich auch schriftlich. Das wäre eine komische Berechnung geworden aber hatten die drauf bestanden. Weil die Vaterschaft eben anerkannt wurde.

Ratlos

Also ein Betrug liegt keinesfalls vor.
Nimm dir einen Fachanwalt fürs Familienrecht sonst machen die alle mit dir was sie wollen. Du bekommst sicher PKH.

Sylvergirl

Moin,

Ich hatte heute tatsächlich Mal Akteneinsicht ins ganze Chaos.

Letztendlich hat seine Anwalt nichts fast eingereicht und wenn nur positiv für ihn aber auch nicht alles von dem wir wissen.

Dann die Krankenkasse Geschichte, der Herr vom Gericht, hat mit dem Ohren geschlackert. Da gab es den Beratungshilfe Schein direkt mit 😅

Und das Jugendamt hat seit dem 01.11. nichts mehr eingereicht.

Auch nicht das das erste Hpg was der Herr auch nicht verstanden hat.

Die Akte hat nur 100 Seiten und ist einer der dünnsten die er nach einem Jahr kennt.

Und mein Ex sollte laut dem Unterlagen auch nicht so in der Einrichtung sein, nur wenn seine Haarprobe negativ sein sollte, sollte er eigentlich rein, aber da war das Jugendamt wieder vorschnell und er durfte dann da bleiben weil er schon da war.  :wand:

Was mir anscheinend negativ ausgelaugt wird unter anderem das ich wollte das meine Nachname richtig geschrieben wird, ich meine ich finde das ist mein Recht, dann das ich beim Besuch der Verfahrenspflegerin keine ffp2 Maske tragen wollte, in meinem eigenen Zuhause. Dann es noch so chaotisch gewesen wäre, weil überall noch Wäsche lag, ich hatte da immer noch keine Waschmaschine und das ist zum Beispiel was, was die Anwältin verpatzt hat, weil ich das alles dort einreichte warum und weshalb nicht.

Und dann wirklich mein ? Ich hatte die Wohnung für die Dame für mich so weit Blitzblank geputzt wie es in meinem damaligen Zustand ging, wäre angeblich Katzenurin auf den Fußboden gewesen und da Frage ich mich welche hallus das waren, ich hatte gerade noch alles frisch gewischt und das Katzenklo kurz vorher raus gebracht, ich hab das Gefühl dass sie da was vertauscht hat, Katzenklo bei und Wohnung gewischt, würde nämlich besser passen.  :grins:

Ich bin jedenfalls sehr viel schlauer und weiß nun was ich weiter machen kann und wie ich vorgehen kann.

LG